News

Wertvollste Marken der Welt: Apple bleibt vorn, Microsoft kickt Coca-Cola aus Top-3

(Bild: Apple; Loopinsight)

Das Ranking der wertvollsten Marken der Welt wird auch dieses Jahr von Apple angeführt, dahinter folgen Google und Microsoft. Sieben der vorderen zehn Konzerne stammen aus dem Tech-Bereich.

Wertvollste Marken: Tech-Konzerne dominieren das Ranking

Das jährliche Ranking der wertvollsten Marken der Welt der Beratungsagentur Interbrand (ihre Spitzenpositionen verteidigen konnten, legte Microsoft um zehn Prozent auf 80 Milliarden US-Dollar zu und verdrängte Coca-Cola von Platz drei. In den Top-Ten finden sich mittlerweile sieben Konzerne aus dem Tech-Bereich.

Wertvollste Marken: Apple vor Google und Microsoft. (Screenshot: Interbrand/t3n.de)

Am stärksten zulegen konnten einmal mehr Amazon (plus 29 Prozent auf 64,8 Milliarden US-Dollar und Platz fünf) und Facebook (plus 48 Prozent auf 48,2 Milliarden US-Dollar und Platz acht). Samsung (Platz sechs), Toyota (sieben), Mercedes-Benz (neun) und IBM (zehn) vervollständigen die Top-Ten. Neu unter den 100 wertvollsten Marken der Welt ist Netflix, das mit einem Markenwert von 5,6 Milliarden US-Dollar auf Rang 79 in das Ranking einsteigt.

Guerilla-Marketing: 44 kreative Beispiele für etwas andere Werbung
Guerilla-Marketing kann kräftige Argumente haben. (Quelle)

1 von 44

Immerhin neun der 100 wertvollsten Marken kommen aus Deutschland, acht davon sind im Ranking unter den besten 50. Neben den Autobauern Mercedes-Benz, BMW, Audi, VW und Porsche finden sich die Tech-Unternehmen SAP und Siemens sowie der Versicherungskonzern Allianz und Sportartikelhersteller Adidas im Markenranking. Adidas hat dank eines Zuwachses von 17 Prozent auf 9,2 Milliarden US-Dollar von Interbrand – wie Amazon und Facebook – das Label „Top Growing“ verliehen bekommen.

Marken-Ranking: Wirtschaftliche Performance im Fokus

Interbrand zieht bei der Erstellung des jährlichen Ratings folgende drei Faktoren zurate: wirtschaftliche Performance der Produkte und Dienstleistungen, Rolle der Marke bei der Beeinflussung des Kaufverhaltens und die Stärke der Marke bei der Durchsetzung von Premiumpreisen und der Erwirtschaftung von Einnahmen.

Mehr zum Thema:

via derstandard.at

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung