Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Xiaomi Mi 11 mit Snapdragon 888 womöglich schon im Dezember

Der neue Topchip Qualcomms für die 2021er High-End-Smartphones, der Snapdragon 888, ist offiziell. Erste Smartphone-Hersteller haben sich schon zu neuen Topmodellen mit dem Chip geäußert – und Xiaomi könnte sein Mi 11 sogar noch in diesem Jahr ankündigen. Damit würde Xiaomi Samsungs Galaxy S21 zuvor kommen.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Das ist der kommende Qualcomm Snapdragon 888. (Bild: Qualcomm)

Mit dem Snapdragon 888 wechselt Qualcomm wie schon Apple beim A14 und dem M1-Chip sowie Huawei mit seinem Kirin 9000 auf die Fünf-Nanometer-Architektur. Das neue System-on-a-Chip (SoC) soll im Vergleich zum Vorgänger, dem Snapdragon 865, 25 Prozent leistungsfähiger sein und 35 Prozent mehr Grafikperformance bei besserer Energieeffizienz liefern. Das 5G-Modem befindet sich nun auf dem SoC.

Anzeige
Anzeige

Laut Qualcomm habe man beim neuen Chip an allen Stellschrauben gedreht, und der neue X1-Performace-Chip als Teil der Kryo-680-CPU könnte unter anderem einen massiven Leistungszuwachs bringen. In unserem Ankündigungsartikel haben wir alle Neuerungen des Snapdragon 888 zusammengefasst. Das SoC klingt vielversprechend – spannend ist aber auch die Frage, welche Hersteller zuerst Smartphones mit dem Chip auf dem Markt bringen werden.

Samsung Galaxy S21 mit Snapdragon 888?

Kurios: Während der Ankündigung der ersten Hersteller, die den Snapdragon 888 verbauen werden, fehlen Samsung und Google. (Screenshot: Androidcentral/t3n)

Im Zuge des Online-Events zur Vorstellung des Snapdragon 888 hatte Qualcomm schon viele Smartphone-Hersteller genannt, die Geräte mit dem neuen SoC anbieten werden – darunter Asus, Black Shark, Lenovo, LG, Meizu, Motorola, Nubia, Realme, Oneplus, Oppo, Sharp, Sony, Vivo, Xiaomi und ZTE. Kurioserweise fehlen in der Aufzählung Samsung und Google.

Anzeige
Anzeige

Dass Samsung fehlt, könnte aber Absicht sein, da der Branchenprimus sich womöglich nicht zu tief in die Karten schauen lassen will. In den letzten Jahren setzte Samsung bei seinen Topmodellen stets zusätzlich zum eigenen Exynos-Chip auf Qualcomms Prozessoren, die in der Regel sogar bessere Werte lieferten. Auch bei der Galaxy S21- oder S30-Serie, die angeblich schon im Januar vorgestellt werden soll, gehen wir davon aus, dass, wie bisher, die Smartphone-Modelle für Europa mit Exynos und in anderen Teilen der Welt mit Qualcomms Lösung bestückt sein werden. Google könnte wie in diesem Jahr mit dem Pixel 5 (Test) auch 2021 wieder auf Chips der gehobenen Mittelklasse setzen.

Anzeige
Anzeige
So soll das Samsung Galaxy S21/S30 aussehen. (Bild: Onleaks; Voice)

1 von 7

Xiaomi Mi 11: Erstes Modell mit Snapdragon 888 vielleicht schon im Dezember

Mit dem Mi 11 Pro hat Xiaomi einen Kontrahenten zum S21 in der Pipeline, der womöglich noch vor Samsungs Topmodell das Licht der Welt erblickt. Wie der Hersteller mit einem „Stay tuned“ (auf Deutsch: Bleibt dran) auf Twitter andeutete, könnte das High-End-Smartphone schon bald vorgestellt werden.

Glaubt man dem als zuverlässig geltenden Leaker Ice Universe, könnte der Launch des Mi 11 schon gegen Ende Dezember vollzogen werden. Dabei ist indes unklar, ob der Hersteller das Gerät global oder nur für den chinesischen Heimatmarkt ankündigen wird. Wir tippen auf letzteres, da eine solch große Ankündigung zwischen Weihnachten und Neujahr kaum Aufmerksamkeit erhalten dürfte.

Anzeige
Anzeige

Laut Ice Universe wird das Mi 11 ein zu vier Seiten leicht gekrümmtes Display haben, ähnlich wie Huawei es bei seinem P40 Pro (Test) eingesetzt hatte. Weitere Gerüchte sprechen von einem 108-Megapixel-Sensor, den Xiaomi schon seit über einem Jahr verbaut und der in Kooperation mit Samsung entstanden ist. Es ist davon auszugehen, dass im Mi 11 eine neue Generation des Sensors zum Einsatz kommt. Das kolportierte Pro-Modell soll zudem ein Fünffach-Tele an Bord haben.

Smartphones mit Snapdragon 888-Chip: Oppo und Realme am Start

Während sich viele von Qualcomms genannten Hardware-Partnern noch nicht zu neuen Modellen zu Wort gemeldet haben, bestätigten Oppo, Motorola und Realme ihre Plänen. Von Oppo soll mit dem X3 der Nachfolger des Find X2 Pro (Test) mit dem Snapdragon 888 erscheinen. Abgesehen vom Chip verrät der Hersteller kaum weitere Details, allerdings kündigt Oppo eine „völlig neue Erfahrung“ bei der Darstellungsleistung des Displays sowie der Kamera an. Verantwortlich sei das „Full-Path Color Management System“, Androids erstes 10-Bit-Farbmanagement. Die Technologie hatte der Hersteller schon im Zuge seines Inno Days angekündigt. Die Vorstellung des neuen Topmodells wird Oppo zufolge im ersten Quartal 2021 erfolgen.

Der in Europa massiv wachsende Hersteller Realme will in seinem kommenden Modell „Race“ ebenfalls Qualcomms High-End-Chip einsetzen. Die Entwicklung des „Race“ habe bereits vor einigen Monaten begonnen, der Hersteller will in Kürze weitere Details veröffentlichen.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
3 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Johann Kraus

Und muß ich bei dem Phone auch bei Einrichtung zustimmen, daß alle meine Daten ins Ausland gehen und Xiaomi damit machen darf was es will?
Das chinesische Cyber Security Law zwingt IT-Unternehmen in China dazu , auf Verlangen Informationen über Nutzer herauszugeben und einen technischen Zugang für die Regierung zu ermöglichen.

Antworten
Maik Lakeit

ist doch vollkommen unerheblich. Warum regen sich immer alle bei den Chinesen auf, bei den Amis ists aber ok?! Google, Amazon, I-Phone usw…. die sammeln Ihre Daten genauso.

Antworten
Dieter Petereit

Diese Behauptung wird durch ständige Wiederholung auch nicht wahrer.

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige