Lumia

RSS-Feed abonnieren

Lumia-Smartphones sind Geräte des Herstellers Nokia, die in der öffentlichen Wahrnehmung eng mit dem Betriebssystem Windows Phone von Microsoft verknüpft sind. Schließlich ist jedes Nokia Lumia regulär mit diesem Betriebssystem ausgestattet, um den führenden Systemen von Apple (iOS) und Google (Android) Konkurrenz zu machen. Die Geschichte der Lumia-Serie beginnt im Jahr 2011 und hat zahlreiche Auf und Abs erlebt, die schließlich sogar die Einstellung der Produktion im Jahr 2016 zur Folge hatten.

Von Nokia zu Microsoft  und ins Aus

Microsoft ist bei Computerbetriebssystemen immer noch der Marktführer. Bei mobilen Geräten haben aber andere Anbieter die Nase vorn. Die Entwicklung des eigenen Betriebssystems Windows Phone und die Kooperation mit Nokia für die Lumia-Serie waren der Versuch, diesen Markt kräftig aufzumischen. Schnell zeigte sich aber, wie schwierig es ist, die Marktmacht von Apple und Google zu brechen. Nachdem die Absatzzahlen der Lumia-Geräte zunächst nur langsam nach oben gingen und hinter den Erwartungen zurückblieben, hatten sie im Jahr 2014 bereits ihren Höhepunkt erreicht und brachen danach wieder ein.

In diesem Jahr übernahm Microsoft die Smartphonesparte von Nokia und stellte die Geräte selbst her. Die drastisch gesunkenen Absätze führten dazu, dass bereits zwei Jahre später das Aus der Produktion sämtlicher Lumia-Geräte verkündet wurde. Wenig später erfolgte dann auch das Ende für das Betriebssystem Windows Phone. Zumindest die Versorgung mit wichtigen Updates wurde aber noch für eine Weile sichergestellt.

Produktion und Support eingestellt – Microsofts Hoffnung heißt Surface

Die Lumia-Smartphones zeichneten sich vor allem durch vergleichsweise moderate Preise, stabile Performance und schlichtes, aber modernes Design aus. Auch wenn sich die Handys am Ende nicht gegen die übermächtige Konkurrenz durchsetzen konnten, so gab es doch einige Modelle wie beispielsweise das Lumia 630 oder das Lumia 930, die sich durchaus beachtlicher Beliebtheit erfreuten. Auch wenn Microsoft inzwischen keine Lumia-Handys mehr herstellt, der wertvollste Konzern der Welt hat den Markt für mobile Geräte noch nicht aufgegeben. Microsofts neue Hoffnung trägt den Namen Surface. Unter diesem Markennamen sammeln sich Tablets, Notebooks und All-in-One-Computer. Auch Business-Lösungen für Konferenzen, Meetings und Präsentationen gehören zur Surface-Familie.

Verwandte Themen
NokiaWindows Phone
Finde einen Job, den du liebst.