News

Artikel merken

Airpods mit großem Redesign im nächsten Jahr – Pro-Modell ohne Stiel

Apple bereitet überarbeitete Modelle seiner erfolgreichen Airpods-Ohrstöpsel für 2021 vor. Die günstigeren Airpods soll sich dabei am Pro-Design orientieren. Over-Ear-Kopfhörer sind weiter im Gespräch.

3 Min. Lesezeit
Apple Airpods Pro. (Bild: Apple)

Neue Airpod-Modelle sind in diesem Jahr nicht mehr zu erwarten, dafür sollen sie laut dem gut vernetzten Bloomberg-Reporter Mark Gurman teilweise in der ersten Jahreshälfte 2021 vorgestellt werden. Die für dieses Jahr erhofften Airpods StudioApples erste Over-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung – sollen sich derweil verzögern.

Airpods Pro: Neue Generation soll kompakter werden

Apple AirPods Pro. (Bild: Apple)

Apples nächste Generation der Airpods Pro kommt wohl ohne den Stiel. (Bild: Apple)

Gurman will aus informierten Kreisen erfahren haben, dass Apple seine Airpods Pro kompakter gestalten will. Teil des Redesigns sei die Eliminierung des markanten Airpods-Stiel, in dem bisher unter anderem die Antennen untergebracht sind. Eine derzeit angeblich im Test befindliche neue Variante sei runder als die aktuelle Version. Sie fülle das Ohr des Trägers besser aus und orientiere sich optisch an den Ohrstöpsel von Samsungs Galaxy Buds und Googles Pixel Buds (Test).

Den Gurman zugetragenen Informationen zufolge habe sich die Integration der Rauschunterdrückung, Antennen und Mikrofonen in ein kleineres Airpods-Pro-Gehäuse jedoch als Herausforderung erwiesen. Daher könnte Apple ein „weniger ehrgeiziges Design“ einführen, als es sich derzeit in Entwicklung befinde.

Günstiges Airpods-Modell im ersten Halbjahr 2021 erwartet

Apple arbeitet an einer Neuauflage der Airpods. (Bild: Apple)

Apple arbeitet an einer Neuauflage der Airpods – sie soll sich am Design der Pro-Modells orientieren. (Bild: Apple)

Neben einem Redesign der Airpods Pro arbeite Apples außerdem an der dritten Generation der Airpods. Das Design der nächsten Airpods-Generation der Einstiegsklasse sei dem der aktuellen Airpods Pro ähnlich: Das neue Modell werde einen kürzeren Stiel und austauschbare Silikon-Ohrstöpsel bekommen. Außerdem strebe Apple eine längere Laufzeit an.

Trotz des Pro-Designs werde Apple jedoch auf einige Features der Airpods Pro verzichten: So werden sie laut Gurman unter anderem keine aktive Geräuschunterdrückung erhalten. In beiden Airpods-Modellen sollen neue Funkchips verbaut werden, die den in den aktuellen Ohrstöpseln verbauten H1-Chip ersetzen. Der H1-Chip ermöglicht unter anderem den Sprachbefehl „Hey Siri“ ohne vorherige Aktivierung über eine Taste.

Laut Gurman strebt Apple die Veröffentlichung der günstigeren Airpods in der ersten Jahreshälfte 2021 an. Wann die neue Pro-Generation erscheint, sei noch unklar.

Airpods Studio weiter verzögert

So sollen die Airpods Studio aussehen. (Bild: Apple)

Ungewiss ist ferner, wann die schon in diesem Jahr erwarteten ersten Over-Ear-Kopfhörer Apples enthüllt werden sollen. Insider gingen bislang von der Vorstellung im Laufe des zweiten Halbjahres aus – zuletzt spekulierte Leaker John Prosser, sie könnten neben den ersten ARM-Macs mit Apple Silicon im Laufe des Novembers gezeigt werden.  Prosser und Gurman sind sich mittlerweile aber einig, dass sie nicht mehr in diesem Jahr erscheinen werden.

Die Kopfhörer sollten Gurmans Quellen zufolge schon vor Wochen in Produktion gehen. Der Produktionsstart wurde jedoch aufgrund von Problemen mit dem Kopfband zurückgestellt, so die Insider. Das Bauteil wurde in Tests als zu eng empfunden, heißt es.

Weiter wollte Apple ursprünglich große Touchpads an den Kopfhörerseiten integrieren, letztlich wurde deren Größe reduziert. Weiter habe Apple außerdem einige der austauschbaren Komponenten, die ein Markenzeichen des ursprünglichen Modells werden sollten, reduziert. Die neueste Version des Produkts komme möglicherweise ohne einen austauschbaren Kopfhörerbügel, wechselbare Ohrpolster wiederum könnten dennoch weiterhin an Bord sein.

Neben den neuen Airpods arbeite Apple womöglich noch an einem neuen Homepod. Das zusätzliche Modell sei in Größe, Preis und Klangqualität zwischen dem ersten Homepod und dem Homepod Mini angesiedelt. Es sei jedoch noch ungewiss, ob Apple das Produkt auf den Markt bringen oder nur den Preis der ersten Generation weiter senken werde.

Mehr zum Thema: Die besten Bluetooth-Kopfhörer mit Active-Noise-Cancelling (ANC) im Test

Mehr zu diesem Thema

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder