Anzeige
Anzeige
News

Analyst: Microsoft drängt Playstation bis 2032 vom Markt

Gaming-Analyst Michael Pachter sieht die Playstation mittelfristig vor dem Aus. Microsofts Übernahme großer Publisher und der Erfolg mit dem Game Pass sorgten für eine Marktverdrängung der Sony-Konsole innerhalb von zehn Jahren, so Pachter.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Die PS5 ist aktuell nur schwer zu bekommen. Ist Playstation in zehn Jahren gar nicht mehr auf dem Markt? (Bild: Sony)

Zehn Jahre gibt der Gaming-Analyst Michael Pachter Sonys Playstation noch. Dann sei die Konsole spätestens vom Markt verschwunden. Für die gewagte Prognose, die Pachter vor wenigen Tagen in einem Interview getätigt hat, ist für den Analysten aber weniger die seit über einem Jahr mangelnde Verfügbarkeit der Next-Gen-Konsole PS5 verantwortlich. Vielmehr sieht Pachter Konkurrent Microsoft auf der Überholspur. Dessen Game Pass und das durch die Übernahmen mehrerer großer Publisher gestärkte Gaming-Portfolio würden für eine Wachablösung sorgen.

Analyst: Sony hat „keine Chance“

Anzeige
Anzeige

„Sie haben einfach keine Chance“, sagte Pachter über Sony und dessen Playstation-Netzwerk in dem Interview mit dem Xbox-freundlichen Youtube-Kanal Dealer-Gaming, der immerhin über 107.000 Abonnenten verfügt. Zwar hat auch Sony mit PS Now und Playstation Plus Game-Abos im Angebot. Aber Microsofts Game Pass soll deutlich erfolgreicher sein – und wird diese Vormachtstellung wohl noch deutlich ausbauen, wie Pachter meint. Sony könne den Vorsprung Microsofts laut dem Analysten nicht mehr aufholen.

Zwar verfüge Sony über gute Eigenproduktionen, es kämen aber nur ein paar neue Spiele im Jahr dazu. Microsoft dagegen baue sein Angebot stetig aus. Einer der spektakulären Neuzugänge im Game-Pass-Abo dürfte etwa „World of Warcraft“ (WOW) sein. Microsoft lässt sich die geplante Übernahme von WOW-Publisher Activision Blizzard rund 70 Milliarden US-Dollar kosten. Pachter dazu: „Mit welchem Content will Sony also mitziehen?“

Anzeige
Anzeige

Pachter lag bei Nintendo-Prognose daneben

Ob Pachter mit seiner – für Sony – düsteren Playstation-Prognosen recht haben könnte, ist allerdings nicht ausgemacht. Zum einen soll Sony an einer echten Alternative zum Game Pass arbeiten, wie der Standard schreibt. Das Projekt trägt den Namen Spartacus und soll eigentlich im Frühjahr erscheinen. Zuletzt war darüber aber nichts mehr bekannt geworden. Analyst Pachter hat zudem in der Vergangenheit schon einmal danebengelegen. 2013 etwa habe er Nintendo nahegelegt, sich aus dem Konsolengeschäft zu verabschieden, wie Giga berichtet. Danach startete das Unternehmen mit der Switch-Konsole durch.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Oliver

Wer nichts wird wird Analyst! Solche hohlen Prognosen kann ich auch abgeben. Aber scheinbar klappt es so gut, dass einem hier ein ganzer Artikel dazu gewidmet wird. Hauptsache schön klicken.

Antworten
Majk

Der hat ja auch damals gesagt, dass die Switch kein Erfolg wird Lachnummer der Typ….

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige