News

Artikel merken

Keine Bitcoin-Spenden mehr bei Wikipedia? Community für Krypto-Stopp

Spenden sind für die hinter Wikipedia stehende Wikimedia Foundation die wichtigste Einnahmequelle – wie Spendenaufrufe immer wieder zeigen. Krypto-Spenden könnten aber bald abgelehnt werden. Das fordert zumindest die Community.

2 Min. Lesezeit

Infos zum Bitcoin sind vom geforderten Krypto-Stopp bei Wikipedia natürlich nicht betroffen. (Foto: Piotr Swat/Shutterstock)

Anfang dieses Jahres hatte ein Spendenaufruf der Firefox-Macher:innen für einen wahren Shitstorm gesorgt. Die Mozilla Foundation hatte explizit um Spenden in Kryptowährungen gebeten. Nach lautstarken Protesten der Community, in die sich auch der Mozilla-Mitgründer Jamie Zawinski wortgewaltig („Fuck you and fuck this“) einschaltete, ruderte Mozilla zurück. Grund für die Aufregung: die schlechte Energiebilanz von Bitcoin und Co. Kurze Zeit später begann die Diskussion um die Annahme von Krypto-Spenden bei der nächsten gemeinnützigen Organisation, der hinter Wikipedia stehenden Wikimedia Foundation.

Wikipedia-Autorin fordert Krypto-Verzicht

Die Wikipedia-Autorin Molly White, besser bekannt unter ihrem Usernamen Gorillawarfare, hatte Anfang Januar die Wikimedia Foundation mit Verweis auf Mozilla und Zawinski aufgefordert, Kryptowährungen nicht länger zu akzeptieren. Sie begründete dies damit, dass Bitcoin und andere digitale Währungen „von Natur aus räuberisch“ seien, was sich nicht mit dem Wikimedia-Engagement für ökologische Nachhaltigkeit in Einklang bringen lasse. Die darauffolgende Diskussion verfolgte auch Zawinski, der sich ob der Krypto-Kritik überrascht und erfreut zeigte.

Drei Monate später stehen jetzt die Ergebnisse einer entsprechenden Wikipedia-Community-Befragung per Requests for Comment (RFC) fest. Demnach haben 71,2 Prozent der Nutzer:innen, die sich daran beteiligt haben, für die Forderung gestimmt, Krypto-Spenden bei der Wikipedia zu stoppen. Allerdings hatten nur rund 330 Menschen abgestimmt, wenn man neue Accounts und nicht registrierte Nutzer:innen herausrechnet. Für die Wikimedia-Stiftung ist diese Abstimmung nicht bindend, sondern wird als eine Art Petition mit Mehrheitsunterstützung der Community präsentiert.

Krypto-Spenden mit kleinem Umsatzanteil

Wie sich die Stiftung entscheidet, ist unklar. Im Rahmen der RFC kam jedenfalls heraus, dass Spenden in Form von Kryptowährungen nur einen kleinen Anteil am gesamten Spendenvolumen ausmachen. 2021 hat die Wikimedia Foundation eigenen Angaben zufolge rund 130.000 US-Dollar an Krypto-Spenden erhalten, was lediglich einem Anteil von 0,08 Prozent des Gesamtumsatzes entspreche. Insgesamt nutzten rund 350 Menschen die Möglichkeit, in Kryptowährungen zu spenden. Den Löwenanteil machte dabei Bitcoin aus. Wikimedia betonte allerdings, die digitalen Münzen umgehend in Fiat-Währung umzutauschen, sodass der Einfluss auf die Umwelt gering sei.

Mehr zu diesem Thema

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder