Anzeige
Anzeige
Fundstück

Blackberry-Keyboard zum Mitnehmen: Bastler baut Tastatur in eine Bonbondose

Fast wie bei James Bond! Ein Youtuber hat ein ganz besonderes DIY-Projekt vorgestellt: eine Tastatur, die in jede Hosentasche passt – kaschiert als Pfefferminzdose.

Von Stefica Budimir Bekan
2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Ein Bastler hat eine Tastatur gebaut, die in eine Pfefferminzdose von Altoids passt. (Foto: ZikG/Shutterstock)

Solche Gadgets kennt man eigentlich von 007: explodierende Stifte, Uhren, die in Wirklichkeit Bombenzünder sind, oder Handys, die sich in Elektroschocker verwandeln.

Anzeige
Anzeige

Dem Agenten nützlich sein könnte allerdings auch ein Tool, das von einem Hobbybastler auf Youtube vorgestellt wurde: eine Metalldose, in der sich normalerweise Pfefferminzbonbons von Altoids befinden.

Öffnet man die Dose jedoch, kommt eine selbstgebaute Bluetooth-Tastatur zum Vorschein, die sich überall hin mitnehmen lässt. Praktisch, wenn man sich auf geheimer Mission befindet.

Anzeige
Anzeige

Ein Mintboard zum Mitnehmen

Wer gedacht hat, dass er mit der Tastatur für das iPhone schon alles gesehen hat, kennt das Mintboard noch nicht. Das beeindruckende DIY-Projekt stellte Youtuber Flurples auf seinem Channel vor.

Ihren Namen verdankt die Mini-Tastatur aber keinem Farbton, sondern der Tatsache, dass sie in einer kleinen Dose steckt, in der sich ursprünglich Pfefferminzbonbons befanden.

Anzeige
Anzeige

Tastatur komplett selbst entworfen

Die Bluetooth-Tastatur ist eine Eigenkreation des Youtubers und so designt, dass sie sich problemlos in der kleinen Metalldose verstauen lässt. Flurples hat sogar die Platine und die Tastaturkappen gebaut.

Der Tüftler hat sich in seinem Projekt für kleine taktile Schalter mit einem Abstand von 7,3 Millimetern zwischen den Modulen entschieden, die klein genug sind, um ein kompaktes 40-Prozent-Tastaturlayout möglich zu machen.

Anzeige
Anzeige

Tastatur lässt sich per Bluetooth mit anderen Geräten verbinden

Da der Fokus beim Mintboard auf der Bluetooth-Verbindung liegt, hat der Bastler anstelle der Arduino Micros, die er üblicherweise einsetzt, ein sogenanntes Nice! Nano Board verwendet, das Bluetooth unterstützt.

Er hat sich außerdem für das Tastatur-Betriebssystem ZMK und nicht das weitverbreitete QMK entschieden. Das Rechenboard musste der Hobbybastler aufgrund von Platzproblemen direkt auf das Mainboard löten.

Alle anderen Teile der Tastatur to go stammen aus dem 3D-Drucker, auch die Tastaturkappen, die Flurples mit lasergeschnittenen Buchstaben versehen hat. Dank der Bluetooth-Verbindung kann das Mintboard mit einer Vielzahl von Geräten gekoppelt werden.

Anzeige
Anzeige

Wer selbst solch eine Tastatur bauen möchte, wird leider enttäuscht: Bei der ersten Version des Mintboards handelt es sich laut Flurples lediglich um einen Prototyp. Eine vollständige Bauanleitung zum Nachbasteln gibt es deshalb also leider noch nicht.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige