Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Gib Gummi: Drohnenvideo zeigt rasante Testfahrt von Tesla Semi

Mit der Produktion der Semi-Trucks dürfte Tesla – vier Jahre nach der Präsentation des vollelektrischen Lkw – schon begonnen haben. In Serie wird der Tesla Semi wohl erst 2023 produziert. Jetzt zeigt ein Video den Semi in Aktion.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Tesla Semi beim Wenden. (Screenshot: Youtube/Merritt)

Vier Jahre nach der Präsentation und mit zwei Jahren Verspätung hatte Tesla wohl im Sommer die Produktion erster Semi-Lkw vorsichtig anlaufen lassen. Bis zum Jahresende sollen fünf der E-Trucks pro Woche vom Band fahren, die an einige Großkunden ausgeliefert werden. So hatte etwa Pepsico-CEO Ramon Laguarta im November erklärt, er erwarte erste Semi-Lieferungen noch im laufenden vierten Quartal 2021. Eine rasante Testfahrt hat der Tesla Semi jedenfalls schon einmal absolviert.

Tesla Semi: Rasante Testfahrt auf Fabrikgelände

Anzeige
Anzeige

In einem per Drohne aufgenommenen Video ist ein Tesla Semi zu sehen, wie er auf einem Parkplatz in der Nähe von Teslas Gigafactory in Nevada herumkurvt. Auf einer Gerade beschleunigt die vollelektrische Zugmaschine, man sieht qualmende Reifen. Bemerkenswert ist zudem der sehr enge Wendekreis. Der Tesla Semi schafft zunächst bequem einen flotten U-Turn auf einer Straße, die vielleicht drei, maximal vier Spuren haben könnte. Später zeigt das Fahrzeug noch ganze Drehungen, die einen noch engeren Wendekreis implizieren.

Geteilt hat das Video bei Youtube übrigens der oft gut informierte Tesla-Beobachter Sawyer Merritt, der zugleich ein paar Informationen weitergab. Demnach sei der Tesla Semi nicht direkt in der Gigafactory, sondern in einer Fabrik in der Nähe hergestellt worden. Außerdem habe die Zugmaschine neu ausgesehen und habe – anders als bei bisherigen Sichtungen des Tesla Semi – keinerlei Hersteller-Kennzeichen oder Aufkleber der US-Verkehrssicherheitsbehörde DOT aufgewiesen.

Anzeige
Anzeige

Semi-Serienproduktion startet frühestens 2023

Merritt wies aber noch einmal darauf hin, dass Tesla die Serienproduktion frühestens 2023 starten werden. Tesla-Chef Elon Musk hatte das schon auf der Hauptversammlung im Oktober betont. Verantwortlich dafür ist wohl der Mangel an Batteriezellen und Chips, der die Autobranche allgemein aktuell hart trifft. Ob Tesla mit Pepsico eine besondere Vereinbarung über Tests getroffen hat, wie viele Semi der Hersteller bis Ende 2021 bekommt – bestellt waren insgesamt 100 – und welche Spezifikationen die ersten E-Sattelschlepper haben, ist nicht bekannt.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige