Anzeige
Anzeige
Fundstück
Artikel merken

Dungeons and Dragons kompatibel: NASA überrascht mit einem kostenlosen Rollenspiel

Die Weltraumbehörde Nasa überrascht mit einer ungewöhnlichen Nachricht. Anstelle eines Raketenstarts oder einer kosmischen Entdeckung bietet euch die Nasa eine spielbare Fantasy-Welt – direkt an eurem heimischen Tisch.

Von Marvin Fuhrmann
1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Die Nasa bringt ein eigenes Rollenspiel­abenteuer heraus. (Bild: Kelleher Photography/shutterstock)

Unter dem Namen The Lost Universe bringt die Weltraumbehörde Nasa ein Abenteuer für Tischrollenspiele heraus. Auf der offiziellen Seite der Behörde könnt ihr euch das Abenteuer kostenlos herunterladen.

Anzeige
Anzeige

Ihr könnt The Lost Universe für Systeme wie Dungeons and Dragons, Pathfinder und Co. nutzen, ohne große Anpassungen zu machen. Das Spiel gibt an den passenden Stellen Empfehlungen, welche Würfe genutzt werden sollten und wie hoch die Schwierigkeit für die Spieler:innen dabei ist. Ein Beispiel: Um eine Anschlagtafel mit weiteren Informationen zu finden, müssen Spieler:innen einen leichten Wahrnehmen-Check bestehen.

Anzeige
Anzeige

Das Abenteuer ist auf vier bis sieben Spieler:innen ausgelegt, die sich auf Stufe sieben bis zehn im jeweiligen System befinden. Ein Durchlauf des Nasa-Rollenspiels soll etwa drei bis vier Stunden in Anspruch nehmen. Damit können Pen-and-Paper-Gruppen also eine Session problemlos füllen.

Neben dem eigentlichen Abenteuer steht auch eine Karte zum Download bereit, die einige Schauplätze zeigt. Diese könnt ihr nutzen, um Spieler:innen die unbekannte Welt genauer zu veranschaulichen.

Anzeige
Anzeige

Eure Aufgabe in The Lost Universe

Das Tabletop-Rollenspiel der Nasa hat natürlich auch einen Bezug zum Weltraum. Die Spieler:innen werden auf einen unbekannten Planeten namens Exlaris transferiert. Sie erwachen, mit allen Erinnerungen an die Erde, in der Stadt Aldastron. Ihre Umgebung ist ihnen allerdings gänzlich neu.

Anzeige
Anzeige

Sie müssen sich nicht nur orientieren und diese neue Welt erkunden, sondern gleichzeitig ein Mysterium lösen. Denn zahlreiche Wissenschaftler:innen sind von Exlaris verschwunden. Und das Hubble-Weltraumteleskop, das die Erde umkreiste, ist ebenfalls unauffindbar. Schlimmer noch: Die Bewohner:innen der Erde haben keinerlei Erinnerungen daran. Es hat dort nie existiert.

Wie es sich für ein gutes Abenteuer in einer Rollenspielwelt gehört, bietet auch The Lost Universe einen Bösewicht. Um diesen zu bezwingen, müssen Spieler:innen „wissenschaftliche Fertigkeiten erlernen und anwenden“, wie es in der Spielerklärung der Nasa heißt.

Wie Nasa und SpaceX – Mit diesen Games könnt ihr selbst ins All starten:

Wie Nasa und SpaceX: Mit diesen Games könnt ihr selbst ins All starten Quelle:

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige