Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Echo Show 15: Amazons „Alexa für die Wand“ landet in Deutschland 

Amazon hatte im Zuge seines Hardware- und Service-Events im September 2021 seinen bisher größten Echo-Speaker mit Display vorgestellt: Der Echo Show 15 kann an die Wand gehängt und als Organisator für den Familienalltag genutzt werden, so das Unternehmen. Jetzt ist das Gerät in Deutschland vorbestellbar.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Amazon Echo Show 15. (Bild: Amazon)

Hinweis: Wir haben in diesem Artikel Provisions-Links verwendet und sie durch "*" gekennzeichnet. Erfolgt über diese Links eine Bestellung, erhält t3n.de eine Provision.

Nach dem Echo Show 10 (Test), der sich lautlos zu euch dreht, hat Amazon mit dem Echo Show 15 sein bisher größtes Alexa-Device im Portfolio. Das Alexa-Display kann an der Wand befestigt oder mit einem Ständer auf den Küchentresen gestellt werden – sowohl hochkant als auch im Querformat. Das neue Alexa-Display wird wie der Echo Show 10 um die 250 Euro* kosten und ist ab sofort vorbestellbar.

Echo Show 15 mit 15,6-Zoll-Bildschirm und Alexa-Widgets

Anzeige
Anzeige

Der Bildschirm des Echo Show 15 besitzt laut Amazon eine Diagonale von 15,6 Zoll und löst mit Full-HD, also 1.920 x 1.080 Pixeln auf. Angetrieben wird das smarte Gerät von Amazons eigenem AZ2-Neural-Edge-Prozessor mit vier Kernen, der unter anderem Computer-Vision-Verarbeitung auf dem Gerät unterstützt, so der Hersteller. Mithilfe dieser Funktion kann das smarte Display eine Person erkennen, sofern sie eine sogenannte visuelle ID angelegt hat – dazu später mehr.

Amazon Echo Show 15. (Bild: Amazon)

Während beim Echo Show 10 der Fokus stärker auf Sound gelagert ist, scheint Amazon den Schwerpunkt beim neuen Modell auf die Organisation des Haushalts gelegt zu haben. Denn der neu gestaltete Startbildschirm mit Alexa-Widgets könne so angepasst werden, dass der Familienkalender, To-do-Listen und Erinnerungen angezeigt und verwaltet werden können. Auch zur „Inspiration für die nächste Mahlzeit“ lasse der Show 15 sich nutzen.

Anzeige
Anzeige

Mit den bereits erwähnten Alexa-Widgets ist der Startbildschirm anpassbar. Mit ihnen sollen sich Amazon zufolge relevante Informationen nach eigenen Bedürfnissen anpinnen lassen. Die Inhalte darauf werden stetig aktualisiert, um „immer auf dem neuesten Stand“ zu bleiben.

Anzeige
Anzeige

Visual ID: Amazon Echo Show 15 erkennt euch

Visual ID: Amazon Echo Show 15 erkennt euch. (Bild: Amazon)

Abhängig von der Person, die vor dem Display steht, können andere Inhalte angezeigt werden. Hierfür müssen die Familienmitglieder eine sogenannte „visuelle ID“ anlegen, mit der sie über die integrierte Fünf-Megapixel-Kamera (bei Bedarf mit einem Schieberegler abdeckbar) und den Computer-Vision-Fähigkeiten des AZ2-Chips erkannt werden.

Amazon Echo Show 15 hat einen Schieberegler zum Abdecken der 5MP-Kamera. (Bild: Amazon)

Mittels der visuellen ID aktualisiere sich der Bildschirm automatisch, um Nutzer:innen „eine Begrüßung, Erinnerungen, Kalenderereignisse, zuletzt gespielte Musik oder Haftnotizen von anderen Bewohnern oder Gästen anzuzeigen“, erklärt Amazon. Der Hersteller betont, dass die Erstellung einer visuellen ID optional sei und eine separate Einrichtung erfordere. Alle Bilder, die zur Erstellung der visuellen ID verwendet werden, seien verschlüsselt und ausschließlich lokal auf dem Gerät gespeichert. Die visuelle ID könne jederzeit gelöscht werden.

Anzeige
Anzeige

Amazon Echo Show 15 zur Unterhaltung und als Smarthome-Zentrale

Wie andere Smartdisplays mit Alexa kann der neue Show auch für die Videotelefonie und zur Unterhaltung genutzt werden. Unter anderem unterstütze der Bildschirm Full-HD-Streaming (1080p) von Inhalten von Prime Video, Netflix, der ZDF-Mediathek und Arte, aber auch Musik oder Audible-Hörbucher lassen sich abspielen. Wird der Echo Show 15 gerade nicht genutzt, zeigt er im Vollbildmodus Bilder von Amazon Photos oder aus vorinstallierten Kunst-, Natur-, Jahreszeiten- oder Reisegalerien.

Auch zur Steuerung und Verwaltung kompatibler Smarthome-Geräte kann das Smartdisplay verwendet werden. Mithilfe des Smarthome-Favoriten-Widgets können etwa die meistgenutzten Geräte mit einem Fingertipp angezeigt und gesteuert werden. Durch das große Display ist laut Amazon auch eine Bild-in-Bild-Ansicht nutzbar, um beispielsweise nach Rezept zu kochen und gleichzeitig die Haustür im Auge zu behalten.

Amazon gibt den Nutzer:innen mehr Kontrolle

Amazon hatte im September 2021 nicht nur den Echo Show 15 vorgestellt, sondern auch zusätzliche Datenschutzeinstellungen, Kontrolloptionen und Verbesserungen angekündigt.

Anzeige
Anzeige

Dem Unternehmen zufolge soll der Sprachaufnahmen-Verlauf ab Anfang nächsten Jahres bequem nach einzelnen Haushaltsmitgliedern sortiert werden können. Jedoch müssen Nutzer:innen eine Stimmen-ID in der Alexa-App oder in den Alexa-Datenschutzeinstellungen eingerichtet haben.

Mit dem Sprachbefehl „Alexa, aktualisiere meine Privatsphäreeinstellungen“ soll Alexa Nutzer:innen in Kürze beim Anpassen der Einstellungen helfen, um etwa festzulegen, wie lange Sprachaufzeichnungen gespeichert und wie sie verwendet werden.

Ab sofort sollen Echo-Nutzer:innen 30 Tage nach der Einrichtung ihres Geräts eine Erinnerung erhalten, ihre Privatsphäreeinstellungen in der Alexa-App zu überprüfen. Das geschehe zusätzlich zur jährlichen E-Mail, die Amazon bereits an alle Alexa-Kund:innen sendet, um sie darauf hinzuweisen, ihre Privatsphäreeinstellungen zu überprüfen.

Anzeige
Anzeige

Wie teuer ist der Amazon Echo Show 15?

Amazon Echo Show 15. (Bild: Amazon)

1 von 11

Der Echo Show 15 schlägt laut Amazon mit 249,99 Euro* zu Buche. Der offizielle Marktstart in Deutschland ist der 17. Februar 2022. Der optionale Standfuß und weiteres Zubehör werden zeitgleich mit dem Echo Show 15 erhältlich sein.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige