Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

EU-Kommission untersagt Tiktok-Nutzung auf Mitarbeiterhandys

Alle Mitarbeiter der EU-Kommission sind aufgefordert, Tiktok von ihren Diensthandys zu löschen. Als Grund für diese Maßnahme nennt die Kommission Datenschutz und Schutz vor Cyberangriffen.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

EU-Mitarbeiter sollen die App löschen. (Foto: VanderWolf Images / Shutterstock.com)

Die Europäische Kommission hat die Nutzung der Social-Media-App Tiktok auf Handys von Mitarbeitern untersagt. Dazu gehören Geräte, die direkt der EU-Kommission gehören, aber auch Mitarbeiterhandys, die Apps installiert haben, die für die Arbeit genutzt werden.

Anzeige
Anzeige

Alle Mitarbeiter sollen Tiktok so schnell wie möglich, spätestens aber bis zum 15. März von den Geräten entfernen. Passiert das nicht, werden Apps, die für die Arbeit genutzt werden, wie der E-Mail-Dienst oder Skype for Business, für die entsprechenden Mitarbeiter gesperrt, berichtet die BBC.

Laut Kommission will man so Daten schützen und die Cybersicherheit erhöhen. Bytedance, das chinesische Mutterunternehmen von Tiktok, stand in der Vergangenheit im Verdacht, Daten an die chinesische Regierung weiterzuleiten.

Anzeige
Anzeige

Andere Apps werden ebenfalls im Auge behalten

„Diese Maßnahme zielt darauf ab, die Kommission vor Cybersicherheitsbedrohungen und -maßnahmen zu schützen, die für Cyberangriffe auf das Unternehmensumfeld der Kommission ausgenutzt werden können“, sagte die Europäische Kommission in einer Erklärung. „Die Sicherheitsentwicklungen anderer Social-Media-Plattformen werden ebenfalls ständig überprüft.“

Laut BBC beschäftigt die Kommission rund 32.000 Festangestellte und Freiberufler, die jetzt der Maßnahme folgen sollten.

Anzeige
Anzeige

Die Reaktion von Tiktok: „Ein grundlegendes Missverständnis“

Tiktok zeigt sich derweil von der Maßnahme überrascht. In einem Statement gegenüber Engadget sagte ein Sprecher des Unternehmens, dass die Maßnahme fehlgeleitet ist und auf grundlegenden Missverständnissen beruht.

Weiter sagte der Sprecher: „Wir sind überrascht, dass die Kommission uns weder direkt kontaktiert noch eine Erklärung abgegeben hat – wir haben um ein Treffen gebeten, um klarzustellen, wie wir die Daten der 125 Millionen Menschen in der gesamten EU schützen, die jeden Monat zu Tiktok kommen.“

Anzeige
Anzeige

„Wir werden unseren Ansatz zur Datensicherheit weiter verbessern, unter anderem durch die Einrichtung von drei Rechenzentren in Europa, um Benutzerdaten lokal zu speichern, die weitere Einschränkung des Zugriffs der Mitarbeiter auf Daten und die Minimierung des Datenflusses außerhalb Europas.“

Datenschutzverletzung bei Tiktok

Das ist nicht das erste Mal, dass Datenschutz ein Thema bei Tiktok ist. Bereits im letzten Jahr stand das Unternehmen in Großbritannien wegen seiner Datenpolitik am Pranger. Hier wurde behauptet, dass die Social-Media-Plattform die Privatsphäre von Kindern nicht ausreichend schützt. Damals drohte dem Unternehmen eine Geldstrafe in Höhe von 27 Millionen Pfund, Tiktok reagierte allerdings nicht auf die Vorwürfe.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Ein Kommentar
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Felix Krupp-Materna
Felix Krupp-Materna

Das ist schade, lenkt es doch zumindest mich bei einigen langweiligen Sitzungen ab. Dann muss ich wohl wieder Angry Birds spielen:-)

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige