Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Für iPhone 12 und 13: Apple startet Selbstreparaturprogramm in den USA

Apple hat sein im letzten Jahr angekündigtes Self-Repair-Program offiziell gestartet. Kund:innen in den USA können ab sofort ihr defektes iPhone 12, 13 oder SE selbst reparieren.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Apple startet das Selbstreparaturprogramm in den USA. (Foto: Apple)

Knapp ein halbes Jahr nach der Ankündigung im November 2021 geht Apples Selbstreparaturprogramm offiziell für erste Geräte an den Start. Laut Hersteller wird das Self-Repair-Program zunächst in den USA angeboten, soll aber noch im Laufe dieses Jahres auch in Europa starten.

Self-Repair-Program von Apple: Zuerst für iPhone 12, 13 und SE

Anzeige
Anzeige

Wie Apple ankündigt, stellt das Unternehmen Ersatzteile für das iPhone 12, das iPhone 13 und das iPhone SE (2022) ab sofort über einen Onlinestore zur Verfügung. Laut Apple bietet der Store „mehr als 200 Einzelteile und Werkzeuge“, mit denen Kund:innen Reparaturen an den genannten Geräten durchführen können. Apple weist dabei erneut darauf hin, dass sich das Programm primär an Personen richtet, die „sich mit den komplexen Vorgängen bei der Reparatur elektronischer Geräte auskennen“.

Experte von iFixit zerlegt ein iPhone 12. (Foto: iFixit)

Neben dem Austausch des Displays ermögliche Apple mit dem Programm auch den Wechsel der Batterie und der Kamera. Zusätzlich zu den iPhone-Modellen plant Apple „später in diesem Jahr“, das Programm auch auf Macs mit Apple-Silicon-Chips auszuweiten und entsprechende Handbücher, Ersatzteile und Werkzeuge bereitzustellen.

Anzeige
Anzeige

Vor der iPhone-Reparatur: Handbuch lesen

Wie aus der Ankündigung hervorgeht, sei die Lektüre des Reparaturhandbuchs des jeweiligen Produkts erforderlich, um den Self-Service-Reparaturprozess zu starten. Hierfür stehe eine spezielle Website bereit. Anschließend könnten der „Apple Self Service Repair Store“ besucht und die erforderlichen Teile und Werkzeuge bestellt werden.

Anzeige
Anzeige

Die Werkzeuge sind nicht sonderlich günstig, daher bietet Apple auch ein Werkzeug-Kit zur Miete an. (Screenshot: Apple/t3n.de)

Damit Kund:innen die speziell für Apple-Geräte entwickelten professionellen Reparaturwerkzeuge nicht kaufen müssen, bietet der Hersteller „Werkzeug-Leihkits“ für 49 US-Dollar an. Die Leihdauer der Kits beträgt Apple zufolge eine Woche und die Kits werden portofrei verschickt. Für bestimmte Reparaturen stellt Apple seinen Kund:innen eine Gutschrift aus, wenn sie ein ausgetauschtes Teil zum Recycling zurücksenden.

So sieht das mietbare Werkzeug-Kit aus. (Bild: Apple)

Apples Selbstreparaturprogramm: Ersatzteile so teuer wie beim Reparaturanbieter

Das Programm stellt für Apple eine große Veränderung dar: In der Vergangenheit schränkte der Konzern die Verfügbarkeit von Originalersatzteilen strikt ein und bot sie nur lizenzierten Reparaturwerkstätten an. Bei der Verwendung eines nicht originalen Ersatzteils zeigten iPhones Warnzeichen an oder funktionierten nur noch eingeschränkt.

Anzeige
Anzeige

In Apples Self Service Repair Store könnt ihr (bald auch in Europa) Original-Ersatzteile für iPhone 12, 13 und SE (2022) kaufen. (Screenshot: Apple/t3n.de)

Ersatzteile von Dritten sind bei Apple immer noch nicht gern gesehen, dafür lassen sich Originalkomponenten nun ohne Einschränkungen zum gleichen Preis wie bei autorisierten Reparaturanbietern direkt von Apple erstehen. Wie Techcrunch berichtet, kostet beispielsweise ein Akku für ein iPhone 12 oder 13 um die 69 Dollar. Für die Rückgabe des alten Akkus sollen Kund:innen eine Gutschrift von 24,15 Dollar erhalten. Displays für die genannten iPhones schlagen mit 225,96 respektive 309,96 Dollar zu Buche, wobei eine Gutschrift von 33,60 Dollar möglich sei.

Der Start des Selbst-Reparaturprogramms erfolgt inmitten zahlreicher ähnlicher Ankündigungen anderer Smartphone-Hersteller. Neben Samsung hatte auch Google Partnerschaften mit dem Reparaturspezialisten iFixit angekündigt, um Ersatzteile für Google-Geräte zu verkaufen. Komplett aus Eigeninitiative haben die Unternehmen diese Programme aber nicht ins Leben gerufen: Sie geben letztlich dem jahrelangen Druck von Reparaturaktivisten und Regulierungsbehörden nach, die in den letzten Monaten in den USA und Europa größere Erfolge verzeichnen konnten.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige