Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Europa, es geht los: Tesla öffnet erste Supercharger-Standorte für Fremdmarken

Zehn Supercharger-Standorte in den Niederlanden machen den Anfang. Sie stehen ab sofort auch Elektromobilisten anderer Marken offen, sofern die in den Niederlanden gemeldet sind. Abgewickelt wird über die Tesla-App.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Tesla öffnet Supercharger für Drittmarken. (Foto: Tesla)

Schon seit Jahren hatte Tesla immer wieder angekündigt, seine Supercharger-Infrastruktur auch für andere Marken öffnen zu wollen. Konkreter wurde das Vorhaben seit Dezember 2020. Im Jahr 2021 hatte sich dann zudem Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) in die Diskussion eingeschaltet und Tesla aufgefordert, die europäische Ladeinfrastruktur markenunabhängig zu öffnen. Die besteht aus immer hin über 6.000 Superchargern an über 600 europäischen Standorten.

Öffnung der Supercharger seit Jahren angekündigt

Anzeige
Anzeige

Elon Musk hatte das mehrfach zugesagt, dabei aber stets verlangt, dass sich die interessierten Autobauer an den Kosten für den Aufbau und den Betrieb des Supercharger-Netzes beteiligen müssten. Auch wenn das bislang nicht passiert ist, hat sich der US-Autobauer nun entschieden, testweise Standorte in den Niederlanden zu öffnen.

Konkret betrifft Teslas Pilotprojekt zehn Standorte in den Niederlanden, nämlich die Supercharger in Sassenheim, Apeldoorn Oost, Meerkerk, Hengelo, Tilburg, Duiven, Breukelen, Naarden, Eemnes und Zwolle. Ladewillige mit Nicht-Tesla-E-Autos können ab sofort ihre Fahrzeuge dort laden, sofern sie erstens in den Niederlanden gemeldet sind und zweitens die aktuelle Tesla-App ab Version 4.2.3 installiert und eine gültige Zahlungsmethode hinterlegt haben.

Anzeige
Anzeige

Testphase soll möglich Engpässe offenbaren

Über die zehn Standorte möchte sich Tesla zunächst ansehen, wie sich die Öffnung auswirkt. Wichtig für den Autobauer ist es, stets sicherzustellen, dass seine eigenen Kunden bevorzugt und ohne größere Verzögerungen laden können. Eine Überlastung der Standorte durch Nutzende anderer Marken liefe Teslas Interessen zuwider.

Anzeige
Anzeige

Das scheint Tesla im Wesentlichen über den Preis regeln zu wollen. Zwar betont der Anbieter, dass „die Preise je nach Standort variieren“ werden und man sie jedenfalls vor dem Start des Ladevorgangs in der App sehen könne. Auf Twitter wird indes von ersten Nutzenden gepostet, dass Tesla-Fahrende wohl 0,24 und Nutzende anderer Marken 0,57 Euro pro Kilowattstunde aufwenden müssen.

Tesla dazu: „Die Preise für Nicht-Tesla-Fahrer spiegeln die zusätzlichen Kosten wider, die durch die Unterstützung des Ladens einer breiten Palette von Fahrzeugen und die Anpassung unserer Standorte an diese Fahrzeuge entstehen.“ Offenbar beteiligen sich zwar nicht die Hersteller anderer Marken an den Supercharger-Standorten – dafür aber deren Kunden …

Anzeige
Anzeige

Übrigens: Wenn euch der Ausbaustatus des Supercharger-Netzwerks interessiert, empfiehlt es sich, diesem Tesla-Twitteraccount zu folgen, der genau diese Infos gibt.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige