Anzeige
Anzeige
News

Google bringt Galaxy-S24-Features auf eigene Smartphones – und das Pixel 8 in einer neuen Farbe

Google verpasst seinen Pixel-Smartphones neue Funktionen und schenkt den Pixel-8-Modellen unter anderem die Circle-to-Search-Funktion, die Samsung jüngst für das Galaxy S24 angekündigt hat. Zudem erscheint das Pixel 8 in einem neuen Farbton.

3 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Das Google Pixel 8 bekommt wie andere Geräte des Herstellers neue Funktionen und ist außerdem in einer neuen Farbe erhältlich. (Foto: t3n)

Bei Google geht es hinsichtlich neuer Funktionen für die Pixel-Serie Schlag auf Schlag. Zuletzt veröffentlichte der Hersteller erst im Dezember 2023 einen sogenannten Feature-Drop, nun steht das nächste Update an, das neben der eleganten Suchgeste für das Pixel 8 noch weitere neue Funktionen bereithält.

Anzeige
Anzeige

Es wird mint: Pixel 8 und 8 Pro in neuer Farbe

Bevor wir in die neuen Funktionen des Feature-Drop einsteigen, werfen wir einen Blick auf die neue Farbe der Pixel-8-Modelle.

Frische Frühlingsfarbe: So sieht das Pixel 8 Pro in Mint aus. (Foto: Google)

Im Oktober 2023 hatte Google seine Top-Smartphones in den Farben Obsidian (Schwarz), Porcelain (Weiß/Cremen) und Bay (ein Blauton) auf den Markt gebracht, von denen besonders letzterer einen gewissen erfrischenden Farbtupfer in die Smartphone-Welt brachte. Zu diesem Blauton gesellt sich nun ein Mint-Modell, mit dem Google zeigt, dass der Hersteller keine Angst vor Farben hat. Andere Hersteller wie Apple oder Samsung lassen ihre Topmodelle farblich dagegen recht trist aussehen.

Anzeige
Anzeige

Laut Google soll die neue Farbvariante nicht nur im eigenen Store angeboten werden, sondern etwa auch bei Mediamarkt. Unterschiede hinsichtlich der Ausstattung gibt es nicht, die neuen Farbvarianten besitzen die gleichen Features wie das Pixel 8 und 8 Pro, die seit Oktober 2023 im Handel sind. In unserem umfangreichen Test machte das Pixel 8 Pro nicht nur wegen seiner KI-Funktionen eine ausgezeichnete Figur.

Circle-to-Search: Google bringt neue Suchgeste aufs Pixel 8

Die neue Suchgeste „Circle-to-Search“ dürfte einigen Leser:innen bekannt vorkommen, denn sie wurde als eine der KI-Highlight-Funktionen der jüngst angekündigten Samsung-Galaxy-S24-Serie genannt. Doch schon am 17. Januar bestätigte Google, dass die Funktion nicht Samsung-exklusiv bleiben wird.

Anzeige
Anzeige

Mit dem Feature-Drop landet die Funktion auch auf dem Pixel 8 und 8 Pro und soll die Suche vereinfachen: Habt ihr etwa auf Instagram, Whatsapp oder Youtube ein Produkt oder etwas anders gefunden, über das ihr euch weiter informieren – oder das ihr kaufen – wollt, müsst ihr fortan nur einen Langdruck auf die Home-Taste oder den Balken der Gestensteuerung ausführen. Nun öffnet sich ein Dialogfenster, woraufhin ihr das entsprechende Objekt auf dem Bildschirm nur noch mit dem Finger oder dem S-Pen einkreisen müsst.

Anzeige
Anzeige

Schon erfolgt die Suche danach, die euch weiterführende Informationen ausspuckt. Circle-to-Search wird zwar mit dem Update in die Pixel-8-Geräte integriert, die Freischaltung erfolgt aber erst am 31. Januar.

Ferner hat Google eine weitere KI-gestützte Kombi-Suche angekündigt, mit der ihr etwa komplexere Fragen zu einem Bild stellen könnt, das ihr gerade sucht. Im Vorfeld der Ankündigung teilte Google uns mit, dass letzteres Feature zunächst nur in den USA angeboten wird.

Galaxy-S24-Feature: „Magische Textvorschläge“ für Google Messages

Mit Magic Compose könnt ihr eure Nachrichten in Google Messages aufpimpen. (Bild: Google)

Ein weiteres Feature, das Samsung für seine Galaxy-S24-Familie angekündigt hat und das nun auf Pixel-Geräten landet, ist die Möglichkeit, eine verfasste Nachricht per generativer KI in verschiedenen Stilen umzuschreiben. Diese Funktion steht zunächst nur in Google Messages bereit.

Anzeige
Anzeige

Die sogenannten „Magischen Textvorschläge“ sind für das Pixel 6 und neuer verfügbar. Ihr könnt diese Funktion laut Google nutzen, um Nachrichten „prägnanter, professioneller oder so dramatisch wie bei Shakespeare zu gestalten“.

Feature-Drop: Mit „Photomoji“ auf Nachrichten reagieren

Mit den Photomoji könnt ihr in Google Messages auf eine Nachricht mit einem Bild von euch oder etwa auch eurem vierbeinigen besten Freund reagieren, schreibt Google.

Diese Funktion hat KI an Bord, sodass ihre eure Lieblingsfotos in Reaktionen verwandeln könnt. Hierfür müsst ihr einfach ein Foto auswählen, mit dem ihr reagieren wollt. Die eigenen Kreationen werden in einem speziellen Tab zur Wiederverwendung gespeichert und lassen sich auch in Gruppenchats weiter verwenden.

Anzeige
Anzeige

Weiter macht Google in seiner Ankündigung auf zwei bereits angekündigte Funktionen aufmerksam: Zum einen wird die Android-Version von Airdrop, Nearby Share, durch Quick Share ersetzt. Mit diesem Feature könnt ihr Dateien zwischen kompatiblen Geräten aus dem Android-, Chromebook- und Windows-Ökosystem drahtlos austauschen.

Zum anderen wird der nahtlose Audiowechsel mit dem Update auch auf die Pixel Watch (Test) ausgeweitet. Das heißt, ihr müsst nicht mehr manuell zwischen Audioquellen umschalten. Laut Google lassen sich die Pixel Buds Pro (Test) „von eurer Pixel Watch auf eine beliebige Anzahl von Pixel Smartphones oder Pixel Tablets umschalten und [ihr] erhaltet nützliche Benachrichtigungen, wohin euer Audio wechselt“, so der Hersteller.

Die Funktionen werden ab sofort auf die kompatiblen Geräte ausgerollt und im Laufe der den nächsten Wochen für alle Nutzer:innen verfügbar sein.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige