Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Nach Insolvenz: Next Ego Mobile will an die Börse

Das Aachener Startup stand kurz vor der Pleite. Nach dem Einstieg von Investoren läuft die Produktion wieder. Neue Modelle sollen nun das Unternehmen wachsen lassen.

1 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der Ego Life basiert auf der Plattform MEB von VW und kostet rund 20.000 Euro. (Foto: e.Go Mobile)

Das neue Management und der niederländische Eigentümer haben große Pläne mit der Ausgründung aus der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen. Nach dem Abwenden der Insolvenz und erfolgreichen Investitionsrunden soll ein Börsengang Geld für Wachstum in die Kassen spülen. Das berichtet das Handelsblatt.

Selbst oder per Spac noch in diesem Jahr an die Börse

Anzeige
Anzeige

2020 war das Unternehmen des Hochschullehrers Günther Schuh dermaßen in Schieflage geraten, dass es Insolvenz wegen drohender Zahlungsunfähigkeit aufnehmen musste. Die Investmentgesellschaft ND Industrial Investments aus Eindhoven übernahm das Startup, tauschte das Management aus und sammelte rund 90 Millionen ein. Noch in der ersten Hälfte dieses Jahres soll Next Ego Mobile an die Börse gehen. Neben einem regulären Gang sei auch das Fusionieren mit einer Spac-Unternehmenshülle im Gespräch, heißt es.

1,5 Milliarden für neue Modelle

Die Beteiligten erwarten vom Börsengang für Ego Mobile Einnahmen von 1,5 Milliarden Euro. Damit soll das Wachstum beschleunigt werden. Das mittlerweile schuldenfreie Unternehmen produziert seit Mitte 2021 wieder den Kleinwagen Life. Nach den 1.000 Fahrzeugen der letzten zwei Jahre sollen dieses Jahr 2.500 vom Band rollen. Ausgelegt ist die Fabrik auf 10.000 Autos pro Jahr. Zusätzlich arbeitet Ego Mobile an der SUV-Version Life Cross und dem Flitzer Life Sport. Weitere „signifikant weiterentwickelte“ Modelle seien in Arbeit, heißt es aus der Geschäftsführung.

Anzeige
Anzeige

Nachfrage verhalten, Batteriewechsel geplant

Die Nachfrage nach dem Kleinwagen lahmt, schreibt Ecomento. Das sei auf die niedrige Reichweite von nur 125 Kilometern zurückzuführen. Im Vergleich dazu liege der Preis von 19.420 Euro hoch. Ein neuer Batteriewechsel-Dienst soll für mehr Flexibilität sorgen, der Austausch nimmt jedoch rund eine Stunde in Anspruch. Mittelfristig plant Ego Mobile weitere Werke in Bulgarien, Griechenland und Mexiko.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige