Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

iOS 14.4 ist da: Das bringt das neue Update aufs iPhone

Apple hat iOS 14.4 und watchOS 7.3 angekündigt. Die neuen OS-Versionen stehen ab sofort zum Download bereit und bringen einige neue Funktionen und Bugfixes mit sich.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

iOS 14.4 ist da. (Foto: t3n)

Etwas über einen Monat nach Veröffentlichung von iOS 14.3 legt Apple mit einem weiteren Update für seine iPhones nach. Mit dem Update auf watchOS 7.3 erhalten kompatible Apple-Watches ein neues Unity-Ziffernblatt; zudem hat der Hersteller eine „Black Unity Collection“ seiner Uhr der Series 6 angekündigt. Mit der neuen Watch-Edition soll die die Schwarze Geschichte und die Schwarze Kultur gefeiert und gewürdigt werden, so Apple.

iOS 14.4: Wenige neue Features an Bord

Anzeige
Anzeige

Die neue iOS-Version ist nicht so Feature-geladen wie iOS 14.3, Apple nennt im Changelog explizit drei Neuerungen: Zum einen sollen nun kleinere QR-Codes als bisher von der Kamera erkannt werden können. Zum anderen ziehe eine neue Option zur Klassifizierung des Bluetooth-Gerätetyps in den Einstellungen für die korrekte Erkennung von Kopfhörern ein, heißt es. Diese Funktionen werden auch für iPads mit dem Update auf iPadOS 14.4 bereitgestellt.

iOS 14.4 bringt eine überschaubare Anzahl neuer Funktionen mit sich. (Foto: t3n)

Darüber hinaus integriert Apple mit iOS 14.4 eine Warnung in sein System, wenn die Kamera des iPhones nicht als ein original Apple-Bauteil erkannt wird. Diese neue Warnung werde vom iPhone 12, iPhone 12 Mini, iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max (Test) erscheinen, wenn das Ersatzteil nicht verifiziert werden könne. Mit dem iPhone 11 hatte Apple schon eine Warnung für Displays und Akkus in iOS eingebaut, falls bei der Reparatur keine Originalbauteile verwendet wurden.

Anzeige
Anzeige

Zudem zieht eine verbesserte Handoff-Funktion für Geräte mit Apples U1-Chip ein. Davon profitieren etwa die neuen Macbooks und iMacs, der Homepod Mini (Test) oder die iPhones der Generationen 11 und 12. Mithilfe des U1-Chips ist es möglich, andere Geräte mit diesem Chip räumlich zu orten.

Anzeige
Anzeige

iOS 15 und iPadOS 15: Diese iPhones und iPads sollen das nächste große Update erhalten

iOS 14.4 mit zahlreichen Bugfixes und wichtiges Patches

Neben den neuen Funktionen behebt das neue Update auch einige Fehler, so Apple. So sollen bei HDR-Fotos, die mit dem iPhone 12 aufgenommen wurden, weniger Bildartefakte zu sehen sein. Weiter soll das Profitness-Widget wieder aktualisierte Aktivitätsdaten anzeigen. Überdies verspricht Apple, dass auftretende Verzögerungen bei der Eingabe über die Softwaretastatur keine Verzögerungen mehr produziert. Auch die Tastatur soll in Nachrichten wieder stets die korrekte Sprache anzeigen.

Ebenso will Apple Fehler beim Wechsel zwischen der Nachrichten-App und Wegbeschreibungen oder Siri in Carplay behoben haben.

Anzeige
Anzeige

Die neue Edition der Apple Watch Series 6. (Bild: Apple)

Sowohl iOS als auch iPadOS 14.4 und watchOS 7.3 stehen ab sofort zur Installation bereit. Die neue Edition der Apple Watch Series 6 wird ab dem 1. Februar erhältlich sein. Apple rät in einem Supportdokument dazu, das Update zu installieren, da es sensible Sicherheitslücken schließt, die möglicherweise schon von kriminellen Hacker aktiv ausgenutzt werden.

Apple zelebriert im Februar 2021 den Black History Month mit vielen kuratierten Inhalten. (Bild: Apple)

Außer der neuen Uhr und dem Ziffernblatt gehören zu Apples „Black History Month“ eine Vielzahl neuer und aktualisierter Sammlungen und exklusiver Inhalte, die speziell Schwarze Künstler, Entwickler und Unternehmen in den Vordergrund stellen, so das Unternehmen. Unter anderem umfasse das Angebot „kuratierte Features im App-Store, auf Apple Music, in der Apple-TV-App, in Apple Bücher und Apple Podcasts bis hin zu neuen Reiseführern in Apple Karten, einer Apple Watch Black Unity Collection, Today at Apple Sessions und vieles mehr“.

Mehr zum Thema: Macbooks, iMacs mit Redesign und mehr: Was Apple im ersten Halbjahr 2021 alles vorstellen könnte

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

NanoPolymer

Die Info zu dem QR-Code ist so falsch. Das generelle Erkennen von QR-Codes geht in der Kamera App gefühlt schon ewig. Habe eben mal Google bemüht und viel eher soll es jetzt möglich sein einfach kleiner Codes scannen zu können (… noch kleinere QR-Codes als bisher einzulesen… https://www.macwelt.de/news/iOS-14-4-kommt-heute-das-ist-neu-10946291.html).

Antworten
Andreas Floemer

Das ist korrekt. Das „kleinere“ muss ich wohl unterschlagen haben. Ist jetzt drin. Danke für den Hinweis.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige