News

Shareplay und mehr: Diese Funktionen kommen wohl erst mit iOS 15.1 oder 15.2

iOS 15. (Bild: Apple)
Lesezeit: 2 Min.
Artikel merken

Apple schafft es nicht, alle zur WWDC 2021 angekündigten neuen iOS-15-Funktionen zum finalen Release fertigzustellen. Neben Shareplay werden folgende Features erst zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen.

Schon im Laufe der iOS-15-Betaphase informierte Apple Entwickler:innen darüber, dass unter anderem die neue Shareplay-Funktion von iOS 15, mit der Medien und Bildschirminhalte mit Facetime-Kontakten geteilt werden können, erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht wird. Das ist aber nicht die einzige Funktion, die erst mit iOS 15.1 oder 15.2 auf iPhones kommen wird.

iOS 15: Shareplay kommt später

iOS 15 bringt Shareplay auf iPhones (und iPads) – auch auf größeren Bildschirmen lassen sich Inhalte künftig streamen. (Screenshot: t3n; Apple)

Apple hatte die Shareplay-Funktion nicht nur aus der Entwickler-Beta-6 von iOS 15, sondern auch von iPadOS 15 und tvOS 15 deaktiviert. Auch in der macOS-Monterey-Beta wird sie deaktiviert sein, erklärte das Unternehmen. Einen konkreten Grund nannte der Konzern nicht, es liegt indes nahe, dass Shareplay noch nicht vollkommen zuverlässig funktioniert. Laut Apple wird Shareplay in zukünftigen Entwickler-Beta-Versionen wieder aktiviert und in einem späteren Release für alle Nutzer:innen bereitgestellt.

App-Privacy-Report: Erst iOS 15.1 oder 15.2 bringt mehr Datenschutz und Transparenz. (Screenshot: t3n; Apple)

Das Gleiche gilt auch für den App-Privacy-Report, wie 9to5 Mac berichtet. Die Funktion, die künftig in den Einstellungen zu finden sein wird, liefert wöchentliche Bericht mit Details dazu, auf welche Daten und Sensoren jede App zugegriffen hat. Entwickler, die die iOS-15-Beta nutzen, könnten den Bericht zwar als reine Textdatei abrufen, eine Visualisierung sei aber noch nicht vorhanden.

iOS 15: Eigene E‑Mail-Domains und Nachlass­­kontakte verspäten sich

9to5 Mac geht ferner davon aus, dass sich die eigenen E‑Mail-Domains in iCloud Mail womöglich auch verspäten. Denn Entwickler und Beta-Nutzer hätten noch keinen Zugriff darauf. Apple hält sich diesbezüglich auch noch recht bedeckt, aber es heißt, dass einige iCloud-Plus-Funktionen erst später in diesem Jahr verfügbar sein werden. Die iCloud-Domains könnten dazu gehören.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Das neue Programm „Digitaler Nachlass“, mit dem Nutzer:innen Nachlass­­kontakte für ihre Apple-ID angeben können, wird allem Anschein nach auch erst mit einer später iOS-Version erscheinen. Bis zur vierten iOS-15-Beta war die Funktion Teil des Updates. Sie wurde jedoch mittlerweile entfernt und werde Apple zufolge „in einer zukünftigen Version zurückkehren“.

Die Integration der Airpods in das Wo-ist-Netzwerk kommt erst mit iOS 15.1 oder später. (Bild: Apple)

Ebenso soll die mit iOS 15 angekündigte Erweiterung des „Wo ist?“-Netzwerks für Airpods Pro und Max nicht mit dem finalen Release am 20. September erscheinen. Mit der Funktion könnt ihr künftig den ungefähren Standort der beiden Kopfhörer orten, sofern ihr sie mit eurer Apple-ID verknüpft habt.

iPadOS 15: Universal Control kommt auch später

Verspäten wird sich auch die neue Funktion Universal Control („Nahtlose Steuerung“), mit der Nutzer:innen mit einer Maus und Tastatur arbeiten und damit reibungslos zwischen Mac und iPad wechseln zu können, ohne die Funktion einrichten zu müssen. Es sei damit außerdem möglich, Inhalte per Drag & Drop zwischen macOS-Monterey– und iPadOS-15-Geräten hin- und herzubewegen. Bislang war sie nicht Teil der Betaversionen, was einen späteren Start nahelegt. Zudem ist für die Funktion macOS Monterey erforderlich. Das große macOS-Update wird erst im Laufe des Oktobers erwartet.

Es gibt noch weitere, mit einem späteren Release erscheinende Funktionen, die für den hiesigen Markt jedoch derzeit weniger relevant sind: Dazu gehören die Integration von Ausweisen und Führerscheinen in die Apple-Wallet und detaillierte 3D-Navigation in Carplay. Beide Features sollen zunächst für den US-Markt starten, aber erst in einer späteren iOS-Version verfügbar sein.

Abgesehen von den später erscheinenden Funktionen ist schon seit einer Weile bekannt, dass nicht alle iOS-15-Funktionen für alle iPhone-Modelle bereitgestellt werden. Zudem hatte das Unternehmen schon detailliert erklärt, welche iPhones die neue iOS-Version überhaupt erhalten werden.

Artikel aktualisiert am 20. September: Ergänzung um verspätete Wo-ist-Funktion. 

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder