Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Dart: So schaut ihr bei der Asteroidenabwehr der Nasa zu

Am Mittwoch startet die Mission, die an den Film Armageddon erinnert. Ihr könnte dabei sein, wenn die Nasa für eine reale Gefahr trainiert.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die Nasa schickt eine Sonde auf eine ballistische Bahn zu einem Asteroiden. Das soll ihn vom Kurs abbringen. (Illustration: Nasa)

Ein Asteroid rast auf die Erde zu – das ist das Bedrohungsszenario der Nasa-Mission Dart (Double Asteroid Redirection Test – auf Deutsch in etwa „doppelter Asteroiden-Richtungsumkehrungstest“) und Science-Fiction-Fans bekannt aus „Armageddon“ oder dem aktuellen Film „Don’t look up“ auf Netflix. Die Nasa probiert in einem ersten Test aus, wie sich die Flugbahn eines sich nähernden Felsklumpens ändern lässt, wenn sie eine Sonde auf ihn schießt. Der Kamikaze-Kandidat probiert einen Ionenantrieb und ein neues Sonnensegel aus, bevor er auf dem Asteroidenmond Dimorphos einschlagen soll.

Anzeige
Anzeige

Am Mittwoch startet die Mission um 7:20 Uhr morgens mitteleuropäischer Zeit (1:20 EST, 22:20 PST). Eine SpaceX-Rakete vom Typ Falcon 9 bringt die Anti-Asteroiden-Sonde ins Weltall. Die Nasa startet ihre Live-Berichterstattung etwa eine Stunde früher. Sie hat flankierend eine Reihe Aktivitäten für Fans aufgelegt.

Mit 24.000 Kilometern pro Stunde auf den Asteroiden knallen

Das Programm sieht vor, dass die Raumsonde mit 24.000 Kilometern pro Stunde auf den Asteroidenmond Dimorphos (griechisch; dt. „zwei Formen“) trifft, der den Asteroiden Didymos (griechisch; dt. „Zwilling“) umkreist. Das wird im Herbst 2022 passieren. Das Ziel der Mission besteht darin, durch den Aufprall die Umlaufbahn von Dimorphos zu verändern.

Anzeige
Anzeige

Das Didymos-System sei der ideale Kandidat für Dart, da von ihm keine tatsächliche Bedrohung ausgehe für die Erde und man die Veränderung der Umlaufbahn von der Erde aus messen könne. Für den Mond braucht man zudem eine viel kleinere Masse, um Korrekturen herbeizuführen, als für einen „ausgewachsenen“ Aspiranten.

Anzeige
Anzeige

Die Dart-Mission ist nur ein Baustein der Planeten-Verteidigung gegen Asteroideneinschläge. Alle zwei Jahre findet etwa auf der „Planetarty Defence Conference Exercise“ eine Übung statt, bei der Fachleute aus aller Welt fiktive Bedrohungen durchspielen.

Experten erklären, Fans können Abzeichen erringen

Die Nasa bereitet den Start der Mission am morgigen 23. November 2021 mit einer Expertenrunde vor. Drei Wissenschaftler sprechen über die Dart-Mission und die Bemühungen der Nasa, den Planeten zu verteidigen. Parallel sollen Zuschauer über den Kommentarbereich des Streams oder unter #AskNASA Fragen stellen, die die Experten dann beantworten. Die Veranstaltung überträgt die Nasa live über Facebook, Twitter und Youtube.

Anzeige
Anzeige

Im Rahmen der Kampagne „Planetary Defenders“ können Interessierte zudem eine Reihe von Fragen zur Planetenverteidigung beantworten und sich darüber ein Zertifikat als „Planetenverteidiger“ erarbeiten. Das lässt sich herunterladen und ausdrucken. Zusätzlich gibt es ein digitales Abzeichen, das man in den sozialen Medien unter dem Hashtag #PlanetaryDefender verwenden soll.

 

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige