Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Nio: Erste Akku-Wechselstationen in Deutschland geplant

Der chinesische E-Auto-Hersteller Nio bereitet seinen Marktstart vor und sucht dazu Grundstücke für seine Wechselstationen. In China läuft das Geschäft mit dem Akkutausch gut.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Der Nio ET7 ist der erste E-Wagen mit Wechselakku, der auf den deutschen Markt kommt. Ende 2022 soll es so weit sein. (Bild: Nio)

Nio bleibt auf Expansionskurs: Nach dem Start in Norwegen ist nun Deutschland dran. Dazu hat der chinesische E-Auto-Pionier nun die ersten Vertreter der Oberklasse-Limousine ET7 ausgeliefert. Das Modell soll nach den ersten Verkäufen in China Ende März demnächst hierzulande für Umsatz sorgen. Im letzten Quartal des Jahres will Nio den deutschen Markt damit aufmischen und mit dem Power-Swap-System ein Wechselakkusystem einführen. Bis dahin sucht man Standorte und Kunden.

100 Jahre alte Idee: E-Autos mit Wechselakkus

Anzeige
Anzeige

Die Idee war eigentlich schon im Museum gelandet: Ein gewisser Thomas Edison wollte bereits ein Netzwerk aus Akku-Wechselstationen für E-Taxis aufbauen. Genau, der Edison, der die Glühbirne erfunden hat. Das war vor mehr als 100 Jahren. 1914 stellte Edison seine Arbeiten am Elektroauto und dem Wechselsystem ein, weil sein Partner Henry Ford lieber auf das viel günstigere und bequemere Benzin setzte. Das erzählt das Magazin Edison und führt ein weiteres Beispiel für ein gescheitertes Wechsel-Netzwerk auf: Better Place. Das Unternehmen ging 2013 an den Akkukosten pleite.

Nio: 860 Swap-Stationen

2014 ging Nio an den Start und ließ das Wechselsystem wieder aufleben. Im Gegensatz zu Better Place setzte das Unternehmen aber auf attraktive Elektroautos mit bis zu 1.000 Kilometern Reichweite. Die Renault-Fahrzeuge von Better Place hatten gerade einmal 20-Kilowattstunden-Batterien und mussten nach 150 Kilometern an eine der rar gesäten Stationen. Nio hat hingegen nach eigenen Angaben 860 „Power Swap Stations“ aufgebaut. 7,6 Millionen vollautomatische Batteriewechsel seien bereits absolviert worden, heißt es. 80 Prozent der Käufer oder Leasingnehmer mieten lieber den Stromspeicher, statt ihn zu kaufen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Kaum Leistungseinbußen wegen Verschleiß, immer frische Chemie und bei Bedarf auch teurere Hochleistungsakkus für den Urlaub. Die Nio-Fahrzeuge kann man allerdings auch regulär laden – es dauert nur länger.

Anzeige
Anzeige

Erste Station in Europa läuft, Deutschland im Visier

Nio erklärt, eine Station könne rund 162 Wechsel am Tag bewerkstelligen. Der erste europäische Vertreter steht bei Oslo und lud kürzlich Redakteure zum Test ein. Die vom Spiegel waren beeindruckt: Der Wechsel des Akkus eines ES8-SUV dauerte unter vier Minuten. Franz Rother von Edison bemerkt, dass der Wagen ebenfalls autonom in die Ladestation hinein- und wieder herausfährt. Der Fahrer müsse weder aussteigen noch in der engen Halle navigieren. Nach einer kurzen Überprüfung ist der Spuk zu Ende und es kann weitergehen, Rother stoppte 5:20 Minuten für den Vorgang. 19 weitere Standorte sucht das Unternehmen zurzeit. Der Europachef von Nio verriet, die ersten deutschen Power-Swap-Stationen entstehen in München und Berlin. Zuletzt gab der Hersteller eine neue Batteriechemie bekannt, die sich noch besser für das System eignen soll. Nach einer Kooperation mit Shell erwarten Beobachter Wechselstationen auf Tankstellen-Grundstücken.

Anzeige
Anzeige
Nio ET5

Der Nio ET5 soll Teslas Model 3 herausfordern. (Foto: Nio)

Deutschlandstart für ET7 noch 2022

Letzten Herbst hat Nio auf der IAA die Limousine ET7 für den deutschen Markt gezeigt. Der Red-Dot-Gewinner erhält in der europäischen Version Dutzende von Sicherheits- und Assistenzsystemen. Das „halbautonome“ Fahrsystem setzt auf Lidar, hochauflösende Kameras, Radar und Ultraschallsensoren. Nun sind auch weitere Pläne bekannt geworden: Das zweite Modell in Deutschland soll die Kompaktlimousine ET5 darstellen, die als Model-3-Herausforderer konzipiert ist. Das in Norwegen gestartete SUV ES8 ist zunächst nicht für den deutschen Markt vorgesehen. Stattdessen hat Nio bereits eine Einsteiger-Submarke angekündigt, die günstigere E-Autos herstellen und vertreiben soll.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige