Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Pixel Watch 2: Google verrät erste Details

Die Pixel Watch 2 kommt bald. Konkrete Lebenszeichen der nächsten Wear-OS-4-Smartwatch stammen von Google selbst. Die nächste Uhrengeneration scheint unter anderem mehr Laufzeit und Power zu liefern.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Googles Pixel Watch neben dem Pixel 7 Pro. (Foto: t3n)

Monate vor der offiziellen Vorstellung der Pixel Watch 2 ist sie in Googles Play-Console vorstellig geworden. In dieser ist das Modell mit dem Codenamen „Eos“ (angeblich die LTE-Version) aufgetaucht, womit einige Eckdaten nun als bestätigt gelten können.

Anzeige
Anzeige

Pixel Watch 2 laut Google-Play-Console mit neuem Chip

Die Play-Console ist ein Gerätekatalog mit Android-Geräten, auf den Entwickler:innen zugreifen und für die Verteilung von Apps nutzen können. Die Daten des Katalogs enthalten in der Regel eine Handvoll relevanter und korrekter Eckdaten der gelisteten Geräte und oftmals auch ein Bild.

Im Fall der Pixel Watch 2 können einige bisher gemutmaßte Spezifikationen nun bestätigt werden: Den Daten zufolge wechselt Google beim neuen Modell vom veralteten Exynos-9110-Chip der ersten Pixel Watch (Test) zu einem SoC (System-on-a-Chip) der Snapdragon-W5-Serie.

Anzeige
Anzeige

Der neue Chip ist als Qualcomm SW5100 gelistet, was allem Anschein nach der Standard-Snapdragon-W5 sein dürfte und nicht der W5 Plus, der etwa in der Ticwatch Pro 5 zu finden ist. Die Unterschiede zwischen den beiden SoC ist, dass der W5 Plus einen Co-Prozessor enthält; einen solchen wird die Pixel Watch 2 sicherlich auch besitzen, jedoch wird er wie bei der ersten Generation aus Googles eigener Entwicklung stammen.

Ein Screenshot der Informationen zur Pixel Watch 2 aus der Google-Play-Console. Das Bild der Smartwatch könnte nur ein Platzhalter sein, da sie optisch identisch zur ersten Generation ist. (Screenshot: Google/9to5Google)

Die Play-Console bestätigt ferner, dass die Pixel Watch 2 wie die ersten Watch-Generation mit zwei Gigabyte RAM bestückt sein wird. Dank des neuen Chips, der wie aktuelle Smartphone-SoC im Vier-Nanometer-Verfahren gefertigt wird, dürfte er unter anderem für ein weit höhere Energieeffizienz und damit eine längere Laufzeit der Uhr sorgen.

Anzeige
Anzeige

Weiter wird durch die Daten verifiziert, dass die Watch auf Android 13 basieren wird, was bedeutet, dass Wear OS 4 ab Werk an Bord ist. Dies ist allerdings keine große Überraschung, schließlich liefert Google seine Hardware stets mit der aktuellsten Softwareversion aus.

Aus den Daten geht zudem hervor, dass die Pixel Watch 2 die neue „Backup“-Funktion von Wear OS 4 unterstützen wird.

Anzeige
Anzeige

Weitere Gerüchte zur Pixel Watch 2: Gleiche Größe wie Vorgänger mit UWB

Abseits der Daten aus der Play-Console will Android Authority an weitere Ausstattungsmerkale gelangt sein. So soll die neue Uhrengeneration die gleiche Größe wie der Vorgänger erhalten und es soll keine zweite Variante mit größerem Display geben. Dies dürften sich indes einige Interessierte mit kräftigeren Hanggelenken jedoch wünschen, da die Pixel Watch 1 an dickeren Handgelenken durchaus klein anmutet.

Spannend ist zudem die angebliche Integration eines Ultrabreitband-Chips (UWB), mit dem die Uhr zum einen präziser über das bald startende Tracking-Netzwerk Googles geortet werden kann. Zum anderen könnte die Uhr damit auch als digitaler Schlüssel zum Öffnen und Starten von unterstützen Autos eingesetzt werden.

Überdies ist laut Android Authority denkbar, dass die Watch, ähnlich wie bei Apples Handoff, Medien nahtlos auf ein angedocktes Pixel-Tablet oder einen UWB-fähigen Nest-Lautsprecher übertragen könnte. Google hatte schon angekündigt, dass dieses Feature mit Pixel-Smartphones funktionieren soll.

Anzeige
Anzeige

Ältere Gerüchte besagen ferner, dass Google ähnliche Gesundheitssensoren wie die Fitbit Sense 2 an Bord haben soll. Entsprechend könnte die Smartwatch einen kontinuierlichen elektrodermalen Aktivitätssensor (cEDA), der für ganztägiges Stressmanagement und Tracking gedacht ist, sowie einen Hauttemperatursensor enthalten.

Sicher ist, dass die Uhr von einer neuen Fitbit-App begleitet wird, die Google schon angekündigt hat. Zudem ist von einem neuen Software-Coach die Rede. Weitere Berichte gehen von einem Aluminiumgehäuse anstelle von Edelstahl und neuen Armbändern, teils aus Metall, aus.

Pixel Watch 2 mit Pixel 8 (Pro) im Herbst erwartet

Googles neue Smartwatch wird im Laufe des Herbsts erwartet. Sie wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht allein, sondern zusammen mit der neuen Smartphone-Generation in Form des Pixel 8 und Pixel 8 Pro präsentiert.

Anzeige
Anzeige

Vorteil der Pixel Watch, im Unterschied zu Samsungs Galaxy-Watch-6-Modellen, ist die Unterstützung aller Funktionen mit Smartphones anderer Hersteller und nicht nur der Pixel-Smartphones. Samsungs Uhren verfügen dagegen über einige Features wie EKG und Blutdruckmessung, die nur mit Galaxy-Smartphones genutzt werden können.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige