News

Galaxy S10 Plus: Snapdragon 855 schlägt Exynos 9820

Samsung Exynos 9820. (Bild: Samsung)

Benchmark-Tests zufolge sollen Galaxy-S10-Geräte mit Exynos-9820-Chip schlechter performen als solche mit Snapdragon 855. Die Unterschiede sind aber geringer als bei den Vorjahresmodellen.

Das vergangene Woche vorgestellte Samsung Galaxy S10 und S10 Plus kommen in zwei verschiedenen Varianten auf den Markt, was das verbaute System-on-a-Chip (SoC) angeht. In Deutschland und weiteren europäischen Ländern erhalten Käufer das Galaxy S10 mit dem Samsung-eigenen Exynos 9820. In den USA und anderen Märkten ist dagegen der Snapdragon 855 von Qualcomm verbaut – mit teils deutlichen Unterschieden bei der Leistung.

Galaxy S10 Plus mit Exynos 9820 bleibt hinter Snapdragon-855-Modellen zurück

Das getestete Samsung Galaxy S10 Plus mit Exynos 9820 liegt in allen Benchmark-Tests von Anand-Tech hinter dem gleichen Gerät mit dem neuesten Snapdragon-Prozessor. Teils sind die Unterschiede weniger deutlich – etwa bei PC-Mark-Webbrowsing-Test. Bei der Video- und der Foto-Bearbeitung liegen aber schon Welten zwischen den beiden Gerätevarianten, wenn man sich die Grafiken von Anand-Tech anschaut.

Galaxy S10 Plus mit Exynos- und Snapdragon-Prozessor im Benchmark. (Screenshot: Anand-Tech/t3n)

Allerdings ist der Exynos 9820 in allen Tests – teils deutlich – besser als das Vorjahresmodell 9810, das etwa im Samsung Galaxy Note 9 (Test) und Galaxy S9 (Test) verbaut wurde. Samsung selbst gibt ein Leistungsplus von 20 Prozent gegenüber dem Exynos 9810 an. Außerdem sollen die Unterschiede zwischen den beiden Chip-Modellen nicht mehr so groß sein wie im Vorjahr. In den vergangenen Jahren schnitten die Exynos-Smartphones bei der Performance meist schlechter ab als jene mit Snapdragon-SoC, wie Androidpolice schreibt.

Galaxy-S10-Familie in Bildern
Familienfoto: Samsung Galaxy S10, S10 Plus und S10e. (Foto: t3n)

1 von 17

Das getestete Smartphone dürfte aber noch Pre-Release-Software aufgespielt haben. Darüber hinaus weist Anand-Tech darauf hin, dass die Prozessoren und Geräte noch nicht in allen Punkten auf Herz und Nieren geprüft worden seien – die Ergebnisse sind also erst einmal vorläufig zu betrachten. Speziell, was die Performance beim Zusammenspiel zwischen Leistung und Akku angeht, gibt es noch Testbedarf, berichtet Caschy. Der Snapdragon 855 weist laut Anand-Tech in ersten Tests ähnlich hohe Wirkungsgrade auf wie der im Huawei Mate 20 Pro (Test) verbaute Kirin 980.

Ebenfalls interessant: Samsung Galaxy S10, Plus und S10e im Vergleich: Was ist gleich, wo sind die Unterschiede?

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung