News

Samsung öffnet App-Store für seinen Sprachassistenten Bixby

Bixby-Marktplatz. (Bild: Samsung)

Samsung treibt die Expansion seines Sprachassistenten weiter voran und hat Bixby einen eigenen App-Store spendiert. Dort können Drittanbieter jetzt ihre Kapseln genannten Anwendungen präsentieren.

Seit einigen Monaten beherrscht Samsungs 2017 vorgestellter Sprachassistent Bixby neben US-Englisch, Koreanisch und Mandarin-Chinesisch auch Deutsch, Italienisch, Spanisch und britisches Englisch. Jetzt leitet der südkoreanische Konzern den nächsten Schritt der Bixby-Expansion ein. Denn in dem neu eröffneten Bixby-Marktplatz – zunächst für die USA und Südkorea – können Nutzer künftig die Anwendungen von Drittanbietern herunterladen.

Bixby: App-Store für nützliche Anwendungen

Samsung zufolge soll der App-Store für den Sprachassistenten nach und nach ein offenes Ökosystem für nützliche Dienste werden. Entwickler sollen den Marktplatz regelmäßig mit weiteren Diensten versorgen. Der Konzern setzt dabei auf das frei verfügbare Bixby-Developer-Studio, das es Entwicklern und Partnern erleichtern soll, neue Dienste und Geräte in Bixby zu integrieren.

Samsung öffnet Bixby-Marktplatz

Samsung öffnet Bixby-Marktplatz. (Bild: Samsung)

Die neue Plattform soll Samsung zufolge auf die Vorlieben und Tätigkeiten der Nutzer reagieren und entsprechende, nützliche Apps und Dienste bereitstellen können. Der Bixby-Marktplatz soll Nutzern den Zugang zu den sogenannten Kapseln („Capsules“) erleichtern. Zu diesen Anwendungen gehören etwa Google Maps, Spotify, iHeartradio, NPR und Yelp.

Bixby spricht Deutsch
Bixby spricht jetzt Deutsch. (Screenshot: t3n)

1 von 11

Organisiert sind die Kapseln in Kategorien wie Produktivität, Business und Finanzen, Sport oder Shopping. Gesucht wird per Keyword oder den Namen der Kapseln oder Entwicklerfirmen. Die Kapseln können bewertet werden. Je besser eine Anwendung bewertet ist, desto öfter wird sie angezeigt. Zudem wählen Samsung-Mitarbeiter besonders empfehlenswerte Anwendungen aus.

Zugang zum Bixby-Marktplatz

Zugang zu dem Marktplatz erhalten Nutzer von Samsung-Geräten – neben Smartphones ist Bixby auch in Fernsehern und weiteren Geräten integriert – über die Bixby-Seite. Dorthin gelangt man über das Drücken der Bixby-Taste. Anschließend müssen Nutzer nach links wischen, um den App-Store aufzurufen.

In den kommenden Monaten werden Entwickler laut Samsung weitere Kapseln auf dem Bixby-Marktplatz veröffentlichen. Updates zu dem Sprachassistenten und dem neuen App-Store will Samsung Ende Oktober auf der Samsung Developer Conference 2019 verraten, die im kalifornischen San José stattfinden soll. Wann der Marktplatz für deutsche Nutzer geöffnet wird, ist noch nicht bekannt.

Mehr zum Thema:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung