Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Schluss mit Threads: Meta sperrt Twitter-Alternative in Europa

Verschiedene Blogs hatten am Freitag berichtet, dass Metas Twitter-Alternative Threads in Deutschland teilweise nicht mehr funktioniere. Nun ist klar: Die Sperre gilt für ganz Europa.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Threads und Instagram sind verknüpft. (Foto: Ascannio/Shutterstock)

Ex-Facebook Meta hat auf Nachfrage gegenüber Heise Online bestätigt, dass der Zugriff auf die neue App Threads, die innerhalb weniger Tage bereits über eine Million Nutzer:innen fand, in Europa nicht mehr möglich ist. Zuvor war vermutet worden, das Problem betreffe ausschließlich den deutschsprachigen Raum und selbst dort nicht alle Accounts.

Anzeige
Anzeige

Threads nur noch bis zur Timeline nutzbar

Klar war bereits zuvor, dass Threads vorerst nicht offiziell in Europa starten würde. Inoffiziell hatte das indes gut funktioniert. Da Threads mit dem eigenen Instagram-Account verknüpft ist, konnten Nutzer:innen auf dem iPhone schlicht den US-Appstore anwählen, dort die App herunterladen und sich mit ihren Instagram-Daten anmelden.

Kommentar: Threads-Sperre in der EU – Es wird höchste Zeit für das Fediverse

Anzeige
Anzeige

Unter Android reichte es, die APK-Datei der App aus dem Netz zu laden. Auch dort war dann die Anmeldung mit dem eigenen Instagram-Account ohne Umschweife möglich. Das Vorgaukeln einer anderen geografischen Lokation über ein VPN war bislang nicht erforderlich.

Am Donnerstagabend hatte Meta dann offenbar damit begonnen, die Nutzung für Europäer:innen einzuschränken. Caschys Blog etwa berichtet, er habe seither zunächst nur Einschränkungen gespürt, komme aber mittlerweile nicht mehr über das reine Ansehen der Timeline hinaus.

Anzeige
Anzeige

Meta bestätigt Blockade offiziell

Inzwischen ist klar, dass Meta tatsächlich den Zugang zu Threads aus Europa heraus blockiert. Auf Nachfrage von Heise Online hatte eine Meta-Sprecherin am Freitag bestätigt:

Threads ist derzeit in den meisten Ländern Europas nicht verfügbar, und wir haben weitere Maßnahmen ergriffen, um zu verhindern, dass Menschen aus diesen Ländern auf Threads zugreifen können. Europa ist nach wie vor ein sehr wichtiger Markt für Meta, und wir hoffen, dass wir Threads dort in Zukunft in mehr Ländern zugänglich machen können.

DSGVO soll kein Problem sein

Wie Meta weiter ausführt, seien dafür verschiedene Gesetzesvorhaben der EU verantwortlich zu machen. Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) soll nicht das Problem sein. Erst vor wenigen Tagen hatte Metas Datenschutzchef Rob Sherman versichert, dass der neue Dienst die Vorgaben der DSGVO erfülle.

Anzeige
Anzeige

In eigener Sache: Aktuell sind viele Menschen auf der Suche nach einer Twitter-Alternative. t3n ist auch auf Mastodon unter https://t3n.social/@t3n aktiv.

Allerdings hatte die EU-Kommission bereits im vergangenen Jahr den Digital Markets Act (DMA) auf den Weg gebracht. Der soll strenge Vorgaben für „sehr große Internetplattformen“ machen.

Der DMA soll unter anderem verhindern, dass marktbeherrschende Unternehmen ihre Nutzerbasis zulasten des Wettbewerbs ausnutzen. Instagram, die Plattform, an die Threads eng gekoppelt ist, wurde von Brüssel bereits als „sehr groß“ im Sinne des DMA definiert.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Micha Niewolf

Schade dass man als Benuzer Threads nur *innen und nicht *außen nutzen konnte.

Antworten
Gunar Gürgens

Da da bin ich ja froh, dass ich :innen bin, dann kann ich es ja nutzen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige