Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

SEC verklagt Binance – und der Bitcoin-Kurs bricht ein

Die US-Börsenaufsicht SEC macht ernst und verklagt die weltgrößte Kryptobörse Binance und ihren Gründer Changpeng Zhao – unter anderem wegen Missbrauchs von Geldern sowie Gesetzesverstößen. Der Bitcoin-Kurs rutschte kräftig ab.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Binance sieht sich mit SEC-Klage konfrontiert. (Bild: Shutterstock/Grey82)

Schon länger stehen Binance und Gründer Changpeng Zhao im Visier von US-Behörden. Im März 2023 hatte die Kapitalmarktbehörde CTFC eine Klage gegen die weltgrößte Kryptobörse eingereicht. Jetzt folgt die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission).

Anzeige
Anzeige

SEC-Klage gegen Binance: 13 Anklagepunkte

Die SEC beschuldigt Binance, Zhao sowie mehrere Tochterfirmen in insgesamt 13 Anklagepunkten, unter anderem die Gelder von Anleger:innen veruntreut und absichtlich Gesetze umgangen zu haben. So soll Binance Geld von Kund:innen mit eigenen Vermögenswerten vermischt und heimlich an ein von Zhao kontrolliertes Unternehmen überwiesen, wie es bei BTC-Echo heißt.

Die Beklagten, so heißt es in der Klageschrift, hätten sich „um Milliarden von US-Dollar bereichert und gleichzeitig das Vermögen der Anleger:innen einem erheblichen Risiko ausgesetzt“.

Anzeige
Anzeige

SEC warnt vor weltgrößter Kryptobörse

Die SEC warnte Kund:innen vor der Kryptobörse. Diese sei „in ein umfangreiches Netz von Täuschungen, Interessenkonflikten, mangelnder Offenlegung und kalkulierter Umgehung des Gesetzes verwickelt“, so die US-Börsenaufsicht in einer Mitteilung.

Die Kurse der Kryptowährungen, allen voran Bitcoin und Ethereum, brachen nach Bekanntwerden der Klage kräftig ein. Der Bitcoin-Kurse etwa sackte zwischenzeitlich um über sechs Prozent auf unter 25.500 Dollar ab.

Anzeige
Anzeige

Bei Ethereum stand immerhin ein Minus von über fünf Prozent zu Buche. Zwischenzeitlich rutschte die zweitgrößte Kryptowährung auf unter 1.800 Dollar ab.

Kryptomarkt verliert sechs Prozent an Wert

Der gesamte Kryptomarkt war zwischenzeitlich nur noch 1,04 Billionen Dollar wert – ein Minus von sechs Prozent. Dabei mussten einige große Altcoins noch mehr Federn lassen. Einige Altcoins, darunter Pepe, verloren über 15 Prozent an Wert.

Anzeige
Anzeige

Dass der Kryptomarkt innerhalb weniger Stunden so stark verlor, lag nicht zuletzt an der Liquidierung von Long-Positionen – also dem Platzen von Wetten auf einen weiteren Aufwärtstrend. Offenbar hatten viele Anleger:innen nicht mit der SEC-Klage und dem heftigen Kursrutsch gerechnet.

250 Millionen Dollar an Long-Wetten geplatzt

Innerhalb von vier Stunden sollen sich laut Coinglass gehebelte Wetten im Wert von über 250 Millionen Dollar in Luft aufgelöst haben. Rekord für das Jahr 2023.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige