Ratgeber

Social-Media-Gewinnspiele: Richtlinien für Facebook, Instagram und Co.

Wir stellen die Gewinnspiel-Richtlinien der sozialen Netzwerke vor. (Bild: Shutterstock)

Bei Wettbewerben im Social Web gelten nicht nur Gewinnspiel-Richtlinien der jeweiligen Plattform, sondern auch gesetzliche Grundlagen. Wir erklären dir, wie du Gewinnspiele regelkonform umsetzt.

Gewinnspiele in sozialen Netzwerken sind für Seitenbetreiber ein beliebtes Mittel, Reichweite zu generieren, Follower aufzubauen und die Kundenbeziehungen zu stärken. Damit ein Gewinnspiel jedoch wirklich erfolgreich verlaufen kann, braucht es nicht nur kreative Ideen, engagierte Teilnehmer und klar gesetzte Ziele. Denn jedes noch so aufwändig geplante Gewinnspiel kann schnell nach hinten losgehen, wenn grundsätzliche Richtlinien nicht beachtet werden.

Rechtliche Grundlagen für Gewinnspiele

Nach § 6 Nr. 1 Abs. 4 müssen Gewinnspiele mit Werbecharakter als solche erkennbar sein und über leicht zugängliche Teilnahmebedingungen verfügen. Diese sollten unter anderem klären:

  • Wer ist der Veranstalter des Gewinnspiels? (Name und Kontaktdaten)
  • Wer darf teilnehmen?
  • In welchem Zeitraum findet das Gewinnspiel statt?
  • Was muss getan werden, um teilzunehmen?
  • Was ist der Gewinn?
  • Wie werden die Gewinner bestimmt und benachrichtigt?

Außerdem muss im Zuge des Datenschutzes darauf hingewiesen werden, dass die erhobenen Daten nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet werden.

Häufig ist es üblich, die vollständigen Namen der Gewinner im dazugehörigen Gewinnspiel-Posting zu veröffentlichen. Das ist jedoch nur zulässig, wenn die Teilnehmer vorher darüber aufgeklärt wurden. Dazu eignet sich am besten ein Hinweis in der Datenschutzerklärung, wie: „Der Teilnehmer erklärt sich einverstanden, dass sein Name im Fall des Gewinns auf der Website des Gewinnspielanbieters veröffentlicht wird.“

Die Teilnahmebedingungen und Datenschutzerklärungen müssen nicht im Gewinnspiel-Post selbst enthalten sein – zumal die meisten Plattformen dazu gar nicht genügend Platz bieten. Stattdessen können diese auf einer separaten Unterseite der eigenen Website aufgeführt und dann im Beitrag deutlich sichtbar verlinkt werden.

Gewinnspiel-Richtlinien auf Facebook

Die Regelungen für Wettbewerbe und Verlosungen auf Facebook finden sich in den Nutzungsbedingungen für Facebook-Seiten unter Punkt III E. Neben den rechtlich vorgeschriebenen Teilnahmebedingungen fordert Facebook die Seitenbetreiber dazu auf, den Teilnehmern zu erklären, dass Facebook in keiner Verbindung zu dem Gewinnspiel steht. Für sämtliche Belange des Gewinnspiels ist also der Seitenbetreiber verantwortlich.

Im August 2013 lockerte Facebook seine Promotions-Guidelines. Bis dahin durften Gewinnspiele nur über eine App vorgenommen werden, nicht aber direkt auf der eigenen Facebook-Seite. Nach wie vor ist es jedoch untersagt, persönliche Chroniken oder die Verbindungen zu Freunden für die Organisation und Durchführung eines Gewinnspieles zu nutzen. Aufforderungen wie „Teile diesen Beitrag an deiner Chronik, um deine Gewinnchancen zu erhöhen” oder das Markieren von Freunden sind nicht erlaubt.

Negativbeispiel: Ein Facebook-Gewinnspiel ohne Teilnahmebedingungen und das zum Teilen und Markieren auffordert. (Screenshot: Facebook)

Auch auf den Datenschutz geht Facebook unter Punkt II C näher ein:

Wenn du Inhalte und Informationen direkt von NutzerInnen sammelst, hast du klarzustellen, dass du diese sammelst (und nicht Facebook). Außerdem hast du die Zustimmung der NutzerInnen für deine Verwendung der von dir gesammelten Inhalte und Informationen einzuholen und auf die entsprechende Verwendung hinzuweisen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung