Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Stock-to-Flow-Modell kaputt? Bitcoin-Kurs liegt über 50.000 Dollar unter der Prognose

Das sogenannte Stock-to-Flow-Modell galt bisher als treffsicherstes Prognosemodell für den Bitcoin-Kurs. Nach der FTX-Pleite ist das jetzt anders. Die Abweichung zwischen Kurs und Prognose ist so hoch wie nie zuvor.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Bitcoin-Kurs: Seit einem Jahr geht es nur bergab. (Bild: Shutterstock/Jin Odin)

Geht es nach dem 2019 von dem Analysten Plan B entwickelten Bitoin-Kurs-Prognosemodell Stock to Flow (S2F), hätte der Bitcoin Ende 2021 rund 100.000 US-Dollar wert sein müssen.

Anzeige
Anzeige

Bitcoin-Kurs auf 16.000 Dollar abgestürzt

Stattdessen gab es einen Absturz bei den Kursen aller Kryptowährungen. Der Bitcoin etwa ist aktuell nur noch rund 16.000 Dollar wert – nach fast 69.000 Dollar vor einem Jahr.

Dennoch galt das Stock-to-Flow-Modell bisher als treffsicherstes Prognosemodell für den Bitcoin-Kurs. Die Genauigkeit der Vorhersagen soll bis Ende des vergangenen Jahres ungefähr 95 Prozent betragen haben.

Anzeige
Anzeige

So funktioniert das Stock-to-Flow-Modell

In seinem S2F-Modell setzt Plan B den Bitcoin mit Werten wie Gold gleich und dabei die Produktionsrate (Flow) in Beziehung zum Angebot (Stock). Das Modell bildet eine Preisprognose, abhängig von der Zahl der auf dem Markt verfügbaren Bitcoins und der jährlich produzierten Bitcoins (Mining).

Durch das sogenannte Halving wird in regelmäßigen Abständen das Mining erschwert, was den Flow jeweils deutlich verringert. Der Stock bleibt aber gleich oder steigt nur leicht an. Die Zahl der Bitcoins ist auf maximal 21 Millionen begrenzt. 19,2 Millionen sind schon geschürft.

Anzeige
Anzeige

Im Verhältnis von Flow (im Quotienten) und Stock ergeben sich laut Berechnung steigende Stock-to-Flow-Werte – und in der Folge zumindest theoretisch steigende Preise. Einfach gesagt: Bleibt die Nachfrage stabil, aber werden von dem nachgefragten Wert weniger Einheiten produziert, steigen die Preise.

Historische Abweichung bei S2F-Prognose

Jetzt scheint dieses Stock-to-Flow-Modell aber aus dem Gleichgewicht geraten zu sein. Nachdem der Bitcoin-Kurs in den vergangenen Monaten ohnehin schon deutlich unter den prognostizierten Werten lag, weicht die Prognose aktuell so stark ab wie noch nie.

Anzeige
Anzeige

Laut Cointelegraph lag diese Abweichung am Freitag bei minus 1,47 – statt vorhergesagten 72.000 standen tatsächlich nur ungefähr 16.500 Dollar zu Buche.

Höchste Abweichung bis jetzt von 2011

Dem angepassten S2F-Modell von Lookintobitcoin zufolge betrug die Abweichung am Sonntag minus 1,3. Zuvor hatte die höchste dort gemessene Abweichung minus 1,21 betragen – im Jahr 2011, wie Kryptoexperte Philip Swift vor einigen Tagen per Twitter warnte.

S2F-Erfinder Plan B verteidigt sein Modell. Er verweist darauf, dass der von der Pleite der Kryptobörse FTX ausgelöste neuerliche Kurseinbruch „langfristig nur ein kleiner Ausreißer in der Betrachtung sein“ werde.

Anzeige
Anzeige

Zugutehalten muss man dem in der Kryptobranche wegen seiner wagemutigen Prognosen umstrittenen Modell, dass es in der Vergangenheit auch starke Abweichungen nach oben gab. So wich das Modell laut Lookintobitcoin Ende November 2013 um 1,9 nach oben ab.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige