Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Youtube will mit Shopify zum Shopping-Kanal werden

Youtube hat eine Kooperation mit Shopify angekündigt. Creator und Influencer sollen in Zukunft Produkte über die Videoplattform direkt verkaufen können. Ein kluger Schachzug, der dazu führt, dass zwei Partner, die jeweils auf ihrem Gebiet führend sind, einen Mehrwert erzielen.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Shopping-Kanal: Shopify und Youtube verbünden sich. (Foto: Janon Stock / Shutterstock)

Shopify-Händler, aber auch Influencer, die über eine Shopify-Anbindung verfügen, können in Zukunft über Youtube Shopping Waren und Dienstleistungen verkaufen. Dazu haben die beiden Unternehmen jetzt eine Kooperation angekündigt, mit der Shopify-Händler die mehr als zwei Milliarden Nutzer:innen bei Youtube erreichen können. Generell geht es natürlich darum, Geschäft über Videos und dazu passende Geschichten zu generieren und die bestehenden Shopify-Präsenzen auf die Bewegtbildplattform auszuweiten.

Anzeige
Anzeige

Produkte lassen sich dazu unter Videos innerhalb von Youtube-Accounts präsentieren und auch das Thema Live-Shopping dürfte hierdurch noch eine größere Rolle spielen. Dieses Thema, das in europäischen Märkten eher noch eines der Themen ist, denen seit Jahren viel Potenzial zugeschrieben wird, spielt in den asiatischen Märkten – und hier vor allem in China – eine deutlich größere Rolle. Shopify legte kürzlich eine Umfrage vor, die belegen soll, dass deutsche Verbraucher:innen durchaus bereit sind, sich auf Live-Shopping einzulassen und dort zu kaufen. Immerhin zwölf Prozent gaben an, 2021 bereits einmal an einem Live-Shopping-Event teilgenommen zu haben, 14 Prozent haben bei einer Marke im Rahmen eines Live-Shopping-Events auch gekauft. Für 2022 planen circa dreimal so viele Befragte, daran teilzunehmen (33 Prozent), und ebenso viele planen, auch dabei einzukaufen.

Ein Thema ist all das einerseits für die großen internationalen Brands, aber auch für kleinere unabhängige Marken und Private Labels. Insbesondere dann, wenn diese sich in Umfeldern tummeln, in denen die Konkurrenz groß und die Produkte austauschbar und verwechselbar sind, können Video-Formate verkaufsfördernd wirken.

Anzeige
Anzeige

Shopify bei Youtube: Zwischen Live-Streaming und Videokanal

Shopify-Händler können ihr gesamtes Produktsortiment auf Youtube auf drei Arten verkaufen: entweder via Live-Streaming, wobei die Produkte an wichtigen Stellen während eines Livestreams markiert und angeheftet werden. Über die Bild-in-Bild-Wiedergabe können die Kund:innen das Video dann ansehen, während sie zur Kasse gehen. Außerdem kann eine kuratierte Liste von Produkten in einem Produktregal unter den On-Demand-Videos angezeigt werden. Und es gibt auch noch die Store-Funktion, wobei dem Youtube-Kanal eines Händlers ein neuer Tab hinzugefügt wird, auf dem die gesamte Produktauswahl angezeigt wird.

Anzeige
Anzeige

„Seit Jahren bauen Creators Geschäfte rund um ihre Youtube-Inhalte auf und haben diese oft um den Aufbau ihrer eigenen Marken erweitert. Allerdings war eine nahtlose Ansprache der Community zu diesen Produkten auf Youtube bisher eher schwierig“,  erklärt David Katz, VP of Shopping Product bei Youtube. Durch die Kooperation mit Shopify ließen sich Shops auf einfache Weise in den Mittelpunkt der Youtube-Community rücken.

Da Shopify als Betriebssystem für den Einzelhandel eines Händlers fungiert, werden Produktdetails wie Namen, Bilder, Preise und Versand nahtlos über alle Kanäle hinweg auf dem neuesten Stand gehalten. Ist das Produkt ausverkauft, erscheint es automatisch in Echtzeit auch nicht mehr bei Youtube. Händler:innen können auch die Leistung von Live- und On-Demand-Videos direkt von ihrer Shopify-Verwaltung aus verfolgen und haben so einen vollständigen Überblick über die Verkäufe über mehrere Kanäle. Für ausgewählte Händler:innen in den USA lassen sich Waren direkt auf der Plattform erwerben, ohne die Plattform zu verlassen.

Anzeige
Anzeige

Mit Google und Shopify finden 2 Große zusammen – gegen Amazon

All das ist vor allem ein Angriff auf den Amazon Marketplace. Denn der hat bislang keine nennenswerten Video-Lösungen am Start – ein Vorteil, den Shopify und Google mit Youtube jetzt für sich zu nutzen wissen. Gerade Shopify mit einem stetig wachsenden Anteil unter den Shopsystemen war hier der richtige Partner für Youtube. Und generell ist das Zusammengehen von Shopify und Google hier ein guter Move: zwei große und reichweitenstarke Partner, die an dieser Stelle für Veränderungen im Bereich des Live Commerce sorgen können. All das passt zur geplanten Check-out-on-Merchants-Lösung, die aus Suchergebnissen direkt in den Shop des jeweiligen Unternehmens führt.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige