Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Alibaba

RSS-Feed abonnieren

Alibaba wurde 2000 von Jack Ma gegründet, einem ehemaligen Lehrer und Manager eines chinesischen Staatsunternehmens. Ursprünglich war Alibaba eine reine B2B-E-Commerce-Plattform, die Unternehmen Zugang zu günstigen chinesischen Produzenten verschafft. Im Laufe der Zeit hat sich daraus ein Firmenkonglomerat entwickelt, dessen Bedeutung in China, aber langsam auch in den westlichen Ländern, mit Amazon gleichzusetzen ist.

Alibaba: Der Geschäftsbereich Handel

Alibaba betreibt verschiedene Marktplätze, die sich an Hersteller, Großhändler, Händler und Endkunden innerhalb und außerhalb Chinas richten. In China gehören dazu der reichweitenstärkste Marktplatz des Landes Taobao und das große Shopping-Portal Tmall. Neben diesen Endkundenmarktplätzen haben die B2B-Plattformen Alibaba.com und Aliexpress eine besondere Bedeutung. Alibaba verbindet chinesische Hersteller mit Händlern und Marken in aller Welt. Hier werden Produkte in großen Mengen verkauft, nach Bedarf personalisiert oder auf Anforderung speziell produziert. Aliexpress ist ein Marktplatz, der einzelne Produkte oder Produkte in kleinen Mengen anbietet. Dabei richtet sich das Angebot sowohl an Endkunden, als auch an Zwischenhändler. Es gibt beispielsweise deutsche Händler, die auf deutschen Marktplätzen Händler, die Bestellungen direkt über Aliexpress an den Kunden senden lassen.

Alibaba betreibt außerdem einen wachsenden stationären Handelsbereich. Dazu gehört die noch junge Hightech-Supermarktkette Hema, die als Konkurrenz zu Amazon Go betrachtet wird.

Tochterunternehmen von Alibaba

Mit Aliyun betreibt Alibaba einen mit den Amazon-Web-Services vergleichbaren Cloud-Infrastrukturanbieter, der mittlerweile große Anteile des Umsatzes generiert. Mit Tochterunternehmen wie dem Logistik- und Fulfilmentanbieter 4px oder dem internationalen Logistik-Netzwerk Cainao baut Alibaba an seiner eigenen, internationalen Logistikinfrastruktur. Diese wird sowohl zur Beförderung der Endkundenpakete, als auch zur Belieferung der B2B-Geschäftspartner genutzt wird.

Zu den weiteren Tochterunternehmen zählen unter anderem eine Preissuchmaschine sowie Social-Network-, Navigations- und Messaging-Dienste, um nur einige wenige Beispiele zu nennen.

Kritisiert werden international vor allem der Einfluss der chinesischen Regierung und die ungewöhnliche Führungsstruktur, die sich auf wenige Köpfe verteilt. Der erste Börsengang Alibabas führte später dazu, dass das Unternehmen wieder von der Börse genommen wurde, was Investoren bis heute verunsichert. Ärger verursachte auch die Ausgliederung von Ant Financial (Alipay), besonders beim Großaktionär Yahoo.

Verwandte Themen
China

Finde einen Job, den du liebst. Zum Thema Alibaba