Anzeige
Anzeige
News

10 Jahre vor der Nasa? So schnell will SpaceX jetzt Menschen zum Mars bringen

SpaceX oder die Nasa mit ihrer Artemis-Mission: Wer schafft es zuerst auf den Mars? Auf einer Konferenz lieferte SpaceX-Präsidentin Gwynne Shotwell jetzt eine überraschend klare Meinung zu dieser Fragestellung.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Starship-Prototypen SN10 und SN9. (Foto: SpaceX)

Elon Musk will schnellstmöglich mit seinem Weltraumunternehmen SpaceX auf den Mars, daraus macht der Unternehmer keinen Hehl. Vor wenigen Monaten teilte er seine eigene Einschätzung mit, wann Menschen zum ersten mal einen Fuß auf den Mars setzen werden: Im Jahr 2029.

Anzeige
Anzeige

Die Pläne des Tesla-Chefs sind häufig sehr ambitioniert und lassen sich in der Realität nicht immer einhalten. Jetzt schlägt SpaceX-Präsidentin Gwynne Shotwell allerdings ähnliche Töne an und prophezeit ebenfalls eine bemannte Marsmission noch vor Ende dieses Jahrzehnts.

Wettrennen zum Mars: Fliegt SpaceX der Nasa davon?

In einem Videointerview mit CNBC lässt Shotwell keine Zweifel daran aufkommen, dass sie die Ankunft von Menschen auf dem Mars noch innerhalb dieses Jahrzehnts für realistisch hält. Wie The Byte anmerkt, überrascht diese Ankündigung, vor allem wenn man sie mit den Plänen der Nasa vergleicht. Die US-Bundesbehörde für Raumfahrt und Flugwissenschaft peilt eine bemannte Marsmission erst für 2040 oder später an.

Anzeige
Anzeige

Bereits die aktuellen Vorbereitungen auf eine Mondmission bereiten der Nasa erhebliche Probleme. Immer wieder gab es Rückschläge: Erst kürzlich scheiterte die Generalprobe für die neue SLS-Mondrakete, woraufhin sie unter erheblichem Aufwand wieder von der Startrampe genommen werden musste. Angesichts dieser Probleme könnte SpaceX die Nasa durchaus überholen. Ebenso erscheint es allerdings möglich, dass im Rahmen des SpaceX-Vorhabens ähnliche große Probleme wie bei der US-Behörde auftreten und sich der Zeitplan letztlich nicht einhalten lässt.

Anzeige
Anzeige

SpaceX-Pläne müssten sich schnell konkretisieren

Vollmündige Ankündigungen sind eine Sache, konkrete Pläne aber etwas anderes. Schließlich verbleiben bis Ende 2029 nur noch Rund siebeneinhalb Jahre. Allein der Flug zum Mars nähme je nach Starzeitpunkt mehrere Monate in Anspruch. Musks Unternehmen spricht auf seiner Website von einer geplanten Reisezeit von sechs Monaten. Wenn SpaceX seinen Worten also Taten folgen lassen möchte, sollten wir zeitnah weitere Informationen über Ablauf, Crew und Ziele der Marsmission erhalten.

SpaceX und Nasa: Zwischen Konkurrenz und Kooperation

Nasa und SpaceX mögen zwar unterschiedliche Zeitpläne und Ziele für ihre Marsmission haben. Es gibt allerdings auch zahlreiche Kooperationen zwischen den Weltraumgrößen.

Anzeige
Anzeige

Da SpaceX die Nasa mit einer Technik und Equipment unterstützt, könnten beide von möglichen Fortschritten in ihren jeweiligen Projekten profitieren. Erst kürzlich brachte eine Falcon-9-Rakete von SpaceX erstmals Touristen auf die ISS. Wegen schlechten Wetters mussten diese dort allerdings länger ausharren als zunächst geplant.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige