Anzeige
Anzeige
Weekly
Artikel merken

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Ein Jahr Twitter unter Musk

Jeden Montagmorgen berichten wir über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es um das erste Twitter-Jahr nach der Musk-Übernahme, eine gefährliche Sicherheitslücke bei Apple, Black Friday und die Kommunikation über Messenger-Grenzen hinaus.

4 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Ein Jahr ist es jetzt her, dass Elon Musk den Vogel für befreit erklärt hat. (Bild: Midjourney)

Ein Jahr ist es jetzt her, dass Techmilliardär Elon Musk das soziale Netzwerk Twitter übernommen hat. „Der Vogel ist frei“, twittere Musk damals. Oder vielmehr: Er x‑te das. Denn im Sommer 2023 änderte Musk den Namen der Plattform offiziell zu X.

Anzeige
Anzeige

Aber auch sonst hat sich seit der Übernahme viel getan. Rund 50 Prozent der Belegschaft wurden entlassen, für blaue Haken müssen Nutzer:innen bezahlen und X ist aus freiwilligen EU-Abkommen zur Bekämpfung von Desinformation ausgetreten.

Zu müde zum Lesen? t3n Weekly gibt es auch als Podcast.

Von Twitter zu X: Ein vorläufiges Arbeitszeugnis für Elon Musk

„Eine unklare Strategie, Milliardenverluste, eine globale Community, die täglich kleiner wird, aufwühlende Postings und sogar Datenmanipulation durch den Inhaber“, so lautet das Zwischenfazit von t3n-Chefredakteur Marcel Romahn. Doch es gebe auch gute Seiten: Von dem Chaos bei X konnten die dezentralen Alternativen Mastodon und Bluesky profitieren. Die wiederum könnten Social-Media-Nutzer:innen echte Mehrwerte bieten.

Anzeige
Anzeige

Sicherheitsalarm bei Apple

Sicherheitsforscher:innen schlagen Alarm. Mit einem iLeakage genannten Angriff können Hacker über präparierte Websites sensible Daten wie Informationen zu E‑Mails und – im schlimmsten Fall – Passwörter abgreifen. Besonders prekär: Während auf Macs nur Safari betroffen ist, ist auf iPhones und iPads bei jedem Browser Vorsicht geboten, da sie alle auf Apples Webkit-Engine basieren.

Brückentage 2024: Gute Urlaubsplanung macht sich bezahlt

2023 neigt sich dem Ende zu. Statt wehmütig zurückzublicken, lohnt sich auch ein Blick nach vorn – vor allem, wenn es um die Urlaubsplanung geht. Denn wer 2024 geschickt die Brückentage nutzt, kann seine Urlaube merklich verlängern. Auch Weihnachten liegt im kommenden Jahr aus Arbeitnehmersicht endlich wieder richtig günstig. Heiligabend 2024 fällt auf einen Dienstag. Wer sich also beispielsweise die Weihnachtswoche bis zum 3. Januar 2025 freinimmt, hat 16 Tage am Stück frei – und benötigt dafür nur fünf Urlaubstage.

Anzeige
Anzeige

Das musst du zum Black Friday wissen

Vor der besinnlichen Weihnachtszeit buhlen diverse Händler am Black Friday mit besonders günstigen Angeboten um die Gunst ihrer Kunden. 2023 findet das Shopping-Event am 27. November statt. Bis dahin sind es noch ein paar Wochen, die kannst du aber optimal zur Vorbereitung nutzen, indem du schon jetzt die Augen offen hältst. Oft kündigen Händler ihre Black-Friday-Deals Wochen im Voraus an. Um kein Angebot für das Produkt der Wahl zu verpassen, lohnt es sich zudem, Wunschlisten anzulegen. Und mit einem festgelegten Budget behältst du die Kontrolle über die Kosten.

Von Signal zu Whatsapp – oder doch nicht?

Meta ist dazu verpflichtet, Whatsapp für andere Messenger-Dienste zu öffnen. Das schreibt das Gesetz für digitale Märkte der Europäischen Union vor. In der Theorie müsste es ab Frühjahr 2024 möglich sein, Textnachrichten von einem anderen Messenger an Whatsapp-Nutzer:innen zu verschicken – und umgekehrt. Warum das nicht ganz so einfach wird, erklärt der Experte Steven Arzt vom Fraunhofer SIT. Damit der Austausch durch eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung geschützt bleibt, müssten sich die Dienste zunächst etwa auf einen gemeinsamen Standard einigen. Auch bei den Fragen rund um das Authentifizierungsverfahren und die Funktionalität müssen die Anbieter übereinkommen. Die gute Nachricht: Einheitliche Standards gibt es an anderer Stelle, etwa bei E‑Mails, schon länger.

Anzeige
Anzeige

„5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt t3n Weekly.

Wenn du schon Newsletter-Abonnent:in bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Du liest bisher noch keinen der Newsletter von t3n? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige