Anzeige
Anzeige
Listicle
Artikel merken

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Die CDU im Shitstorm-Sumpf

Jeden Montagmorgen berichten wir über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es unter anderem um die Wahlkampf-App der CDU, neue Apple-Produkte und erfolgreiche Vorstellungsgespräche.

3 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Die CDU macht wieder einmal CDU-Dinge. (Foto: Adriana Iacob/Shutterstock)

Im Mai 2019 zerstörte ein blauhaariger und bis dato nur der jüngeren Generation bekannter Youtuber mit einem Video die CDU. Es war so ziemlich das erste Mal, dass ein politisches Video in Deutschland so viele junge Menschen erreichte. Der Youtuber Rezo wollte mit seinem Rundumschlag aufklären, was alles falsch läuft in der Politik. Die CDU reagierte überstürzt und handelte sich einen Shitstorm ein. Über Rezo wurde gesagt, dass er junge Leute anstacheln und Fake News verbreiten würde und ohnehin ein linksgrüner Aktivist sei, der in einem gläsernen Loft zwischen Vollbart-Hipstern in Berlin Mitte seine demagogischen Botschaften produziere.

Anzeige
Anzeige

Jetzt, kurz vor der Wahl, glänzt die CDU erneut damit, gerade junge Wählerinnen und Wähler davon zu überzeugen, ihr Kreuz am 26. September auf jeden Fall nicht bei ihrer Partei zu setzen. Kanzlerkandidat Armin Laschet beweist wiederholt, dass Digitalthemen nicht so ganz seine Stärke sind, und wer eine Sicherheitslücke in der Wahlkampf-App der CDU findet, wird kurzerhand als Hacker abgestempelt und voreilig angezeigt. Shitstorm-Publicity scheint ganz oben im Wahlprogramm der CDU zu stehen.

1. Der Wahlkampf-App-Fail der CDU

Eine IT-Sicherheitsexpertin entdeckt eine Schwachstelle in der Wahlkampf-App der CDU und meldet diese. Daraufhin wird von der CDU ein Strafantrag gegen sie gestellt. Kurz darauf sieht die Partei jedoch ein, dass dies ein Fehler war und zieht die Anzeige zurück. Unsere Redakteurin Kathrin Stoll hat sich mit dem Thema befasst und deckt auf, dass die Partei auch im Jahr 2021 wenig Ahnung von grundlegenden IT-Grundsätzen hat und zudem über keine vernünftige Fehlerkultur verfügt.

Anzeige
Anzeige

2. Apple: Diese Produkte kommen 2021 noch auf uns zu

Im September wird Apple das neue iPhone 13 vorstellen. Auch die neuen Macbook Pros stehen schon in den Startlöchern. Unser Experte Andreas Floemer hat für euch analysiert, was Apple im zweiten Halbjahr 2021 noch alles aus dem Hut zaubern könnte. Unter anderem ist im Gespräch, ob die Apple Watch Series 7 ein neues Design erhalten wird, und auch das iPad Mini wird wohl in einem neuen Look erscheinen.

Anzeige
Anzeige

3. Sind Elektroautos wirklich gefährlicher als Benziner?

Im australischen Bundesstaat Victoria ist Teslas neuer Riesenakku aus Megapack-Modulen in Brand geraten. Erst nach vier Tagen war der Brand der Lithium-Ionen-Riesenbatterie unter Kontrolle. Eine Frage, die in diesem Zusammenhang wieder hochkochte, ist, welche Gefahr von brennenden Akkus in Elektroautos wirklich ausgeht. Gegner und Befürworter der Elektromobilität sind bei diesem Punkt durchaus unterschiedlicher Auffassung. In unserem Ratgeber räumen wir mit dem Mythos des „brandgefährlichen Elektroautos“ auf.

4. Mit Geigerzähler zum Handykauf

Um die Strahlung, die von Mobiltelefonen ausgeht, besser einschätzen zu können, gibt es sogenannte SAR-Werte. Für viele Verbraucher sind diese Werte ein wichtiger Bestandteil der Kaufentscheidung. Die SAR-Werte zeigen an, wie hoch die maximal mögliche Strahlenbelastung eines Smartphones ausfällt. Welche Smartphones die höchste und welche die niedrigste Strahlung aufweisen und warum der 5G-Ausbau gefährlich werden könnte, zeigt Jörn Brien in seinem Artikel.

Anzeige
Anzeige

5. Praxistipp der Woche: So schaffst du es ins Vorstellungsgespräch

Viele Unternehmen nutzen heutzutage Software-Tools, um die perfekten Bewerber herauszufiltern. Das führt dazu, dass viele potenzielle Kandidaten schon vorher durch ein Raster fallen und es gar nicht mehr in die engere Auswahl schaffen. Unser Autor Tobias Weidemann zeigt, wie es auch mit einem unkonventionelleren Lebenslauf möglich ist, im Vorstellungsgespräch zu landen. Die Schlüssel zum Erfolg sind nämlich oft nur die richtigen Formulierungen an den richtigen Stellen und eine klare Struktur.

„5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt Pioneers Breakfast.

Wenn du schon Newsletter-Abonnent bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Anzeige
Anzeige

Du liest bisher noch keinen der t3n Newsletter? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige