Anzeige
Anzeige
Listicle

5 Dinge, die du diese Woche wissen musst: Showdown um Tiktok

Jeden Montagmorgen berichtet t3n-Chefredakteur Luca Caracciolo über fünf Dinge, die zum Wochenstart wichtig sind. Diesmal geht es unter anderem um den Tiktok-Showdown, Samsungs neue Hardware und Tipps für eine bessere Morgenroutine.

Von Luca Caracciolo
3 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

Bytedance hat viel getan, um Tiktok vertrauenswürdig wirken zu lassen. (Foto: dpa) 

Was sich gerade abspielt, ist vielleicht einschneidender für die Zukunft des Internets, als uns aktuell klar ist: Die sich bereits seit Jahren abzeichnende Entwicklung, dass sich das Internet zunehmend zersplittert, wird durch den Konflikt um Tiktok weiter verstärkt.

Anzeige
Anzeige

China hat hinter der Great Firewall ohnehin schon sein eigenes Internet hochgezogen – mit eigenständigen Plattformen, die größtenteils in China operieren. Mit Tiktok – der ersten großen Social-Media-Plattform aus Fernost, die auch global erfolgreich ist – zeigt sich nun der politische Sprengstoff, der in der Plattform-Ökonomie steckt.

1. Die Zersplittung des Internets: Tiktok wird zum Spielball der Mächte

Donald Trump droht damit, Tiktok zu verbieten. Er sieht in der Plattform ein gefährliches Werkzeug der Spionage und Einflussnahme. Für einen möglichen Deal zwischen Microsoft und Bytedance hat er eine Deadline am 15. September festgesetzt.

Anzeige
Anzeige

Microsoft war ursprünglich nur an dem US-Geschäft von Tiktok interessiert. Laut Gerüchten geht der Konzern jetzt aber einen Schritt weiter: Offensichtlich steht die Komplettübernahme des globalen Tiktok-Geschäfts im Raum.

Anzeige
Anzeige

Was das bedeutet? Die Spaltung des Internets, die es heute zwischen den westlichen Staaten und China bereits gibt, wäre mehr oder weniger endgültig besiegelt. Wenn Microsoft den Deal nämlich wirklich unter Dach und Fach bringt, dann wäre klar: Keine globale Plattform aus dem einen Teil des Internets darf im anderen Teil zu groß werden. Das Netz wird so zum Spiegelbild globaler Machtverhältnisse – ein für allemal.

2. Samsung stellt neue Hardware vor: Kopfhörer, die wie Bohnen aussehen

Das optisch interessanteste Stück Hardware, das Samsung neben den neuen Note-20-Modellen auf seinem Unpacked Event vergangene Woche vorgestellt hat, sieht aus wie eine Bohne. Die Galaxy Buds Live sind True-Wireless-Earbuds, heißt: kleine, kabellose Knöpfe für’s Ohr, die per Bluetooth mit dem Smartphone gekoppelt werden. Die Bohnenform soll dafür sorgen, dass die Kopfhörer auch nach Stunden des Tragens noch bequem in der Ohrmuschel liegen. Die mit aktiver Geräuschunterdrückung (ANC) ausgestatteten Earbuds kommen am 21. August für rund 190 Euro in den Handel. Wem’s schmeckt. ;-)

Anzeige
Anzeige

3. Das iPhone SE der Android-Welt? Das Oneplus Nord im Test

Ich setze bei Smartphones ja seit dem iPhone 4 auf Apple, aber hin und wieder lohnt ein Blick in die Android-Welt. Denn da gibt es allerlei Geräte, die viel Leistung für wenig Geld mitbringen: Das verspricht auch das neue Mittelklasse-Smartphone Oneplus Nord. Für 400 Euro erhält der Käufer laut unserem Hardware-Redakteur Andreas Floemer ein grundsolides Gerät, das unter anderem mit einem 90-Hertz-Display, einer ordentlichen Kamera und 5G-Unterstützung ausgestattet ist und mit einem Snapdragon 765G genug Leistung hat. Hier geht es zum Test.

4. 200 praktische Tools unter Top-Level-Domain „.new“ erreichbar

Es gibt etliche kleine Aufgaben im Arbeitsalltag, die eigentlich wenig Zeit in Anspruch nehmen sollten, aber manchmal doch komplizierter sind als gedacht. Meist liegt das daran, dass man gerade das dafür nötige Tool nicht zur Hand hat. Für solche Fälle lohnt es sich, auf die Link- und Tool-Sammlung von Google zu schauen, die das Unternehmen unter der Top-Level-Domain .new zusammengestellt hat. Kurz ein Dokument in ein PDF konvertieren? Einfach „pdf.new“ im Browser eingeben und schon landet man auf der entsprechenden Website von Adobe. Das funktioniert mit vielen weiteren URLs, hier eine Übersicht.

5. Positiv in den Tag starten: Tipps für eine bessere Morgenroutine

Kommt auch ihr morgens so schlecht aus dem Bett? Gehört ihr auch zu den Leuten, die sich lieber nochmal umdrehen, als einfach aufzustehen? Wie eine sinnvolle Morgenroutine aussehen kann, erklären wir euch hier. Kurzer Tipp vorab: Manchmal reicht es, einfach zehn Minuten früher aufzustehen. ;-)

Anzeige
Anzeige


Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von eBay. Unter dem Motto #GemeinsamStärker hat eBay eine Corona-Soforthilfe-Aktion ins Leben gerufen, um Händler in der Krise zu unterstützen. Die Aktion wurde nun bis Ende des Jahres verlängert; mehr Infos findest du hier: ebay.de/soforthilfe

„5 Dinge, die du diese Woche wissen musst“ als Newsletter

Wenn dir der Newsletter gefällt, empfiehl ihn doch weiter! Auf unserer Newsletter-Infoseite gibt es eine Übersicht über alle Newsletter – dieser heißt Pioneers’ Breakfast.

Wenn du schon Newsletter-Abonnent bist, hast du bereits eine Mail zum neuen Newsletter-Angebot von uns bekommen. Über den entsprechenden Button kannst du schnell und einfach deine Präferenzen updaten!

Anzeige
Anzeige

Du liest bisher noch keinen der t3n Newsletter? Dann melde dich jetzt hier an und such dir aus, welche Newsletter du künftig erhalten willst.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige