Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Bitcoin-Kurs auf Allzeithoch – Ansturm zwingt Coinbase-App in die Knie

Der Bitcoin-Kurs nähert sich rasant einem neuen Allzeithoch. In der Nacht auf Donnerstag wurde erstmals seit 2021 die Marke von 64.000 US-Dollar durchbrochen. Die Nachfrage ist derweil so hoch, dass die Coinbase-App in die Knie ging.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Bitcoin-Kurs auf dem Weg zum Allzeithoch. (Bild: Jiap/Shutterstock)

Am 10. November 2021 erreichte der Bitcoin-Kurs knapp 68.800 Dollar und damit sein bisheriges Allzeithoch. Jetzt, fast zweieinhalb Jahre später, nimmt die größte Kryptowährung der Welt einen mächtigen Anlauf, um die Rekordmarke zu knacken.

Anzeige
Anzeige

Bitcoin-Kurs erreicht 64.000 Dollar

Anfang dieser Woche war ein Bitcoin noch rund 57.000 Dollar wert. In der Nacht auf Donnerstag wurde erstmals seit 2021 die Marke von 64.000 Dollar geknackt. Jetzt ist der Bitcoin-Kurs nur noch acht Prozent von der Rekordmarke entfernt.

Die wohl vor allem von den im Januar 2024 genehmigten Bitcoin-Spot-ETF angeheizte Kursrallye hat einen riesigen Run auf den Kryptosektor ausgelöst. Der sogenannte „Fear & Greed“-Index, der die Stimmungslage der Investor:innen anzeigt, steht aktuell auf „Extreme Greed“ (extreme Gier).

Anzeige
Anzeige

Nachfrage zwingt Coinbase-App in die Knie

Die Nachfrage ist so hoch, dass dadurch jetzt sogar die App der Trading-Plattform Coinbase in die Knie gezwungen wurde, wie Techcrunch berichtet. Nutzer:innen sahen dort zuletzt statt ihrer gehaltenen Kryptowerte eine dicke Null. Coinbase bemühte sich zu versichern, dass die Assets der Nutzer:innen sicher seien.

Auch die Möglichkeit des Handelns mit Kryptowährungen war zunächst eingeschränkt. Mittlerweile scheint die Kryptobörse die Probleme langsam in den Griff zu bekommen. Schuld sei ein „erhöhter Traffic“ gewesen, so Coinbase.

Anzeige
Anzeige

Gier dominiert, folgt eine Korrektur?

Der hohe „Gier“-Wert beim „Fear & Greed“-Index deutet daraufhin, dass zumindest eine zwischenzeitliche Korrektur des Bitcoin-Kurses erfolgt – wohl spätestens, wenn das Allzeithoch erreicht ist.

„Winter is coming“: Die besten Memes zum Kryptowinter Quelle: coinmotion

Darüber hinaus scheint sich der Markt aber in einer überaus bullishen Stimmung zu befinden. Branchenexpert:innen gehen davon aus, dass im aktuellen Zyklus bis zu 200.000 Dollar erreicht werden könnten. Insbesondere, weil das aktuelle Halving-Event noch aussteht und die Kurse bisher erst Monate nach dieser vierjährlichen Angebotsverknappung deutlich nach oben gingen.

Anzeige
Anzeige

Bitcoin-Kurs: 40 Prozent Plus im Februar

Allein im Februar ging es mit dem Bitcoin-Preis um über 40 Prozent nach oben. Einen solchen Zuwachs hatte es zuletzt im Dezember 2020 gegeben. Am Donnerstagmorgen pendelt der Bitcoin-Kurs um die Marke von 63.000 Dollar herum.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige