Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Facebook, Whatsapp und Instagram: Nur ein Dienst wächst in Deutschland

Laut Quartalsbericht von Facebook wachsen sowohl der Umsatz als auch die Zahlen derjenigen, die die Facebook-Dienste aktiv nutzen – global. In Deutschland sieht das offenbar anders aus.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Nur einer der drei Dienste von Facebook hat in Deutschland noch wachsende Zahlen an Nutzer:innen. (Foto: AlexandraPopova/ Shutterstock)

Facebook hat am Dienstag mit dem Umsatzbericht für das dritte Quartal 2021 gezeigt: Finanziell läuft es gut, der Umsatz ist um 35 Prozent gestiegen. Der Gewinn je Aktie hat die Erwartungen von Analysten übertroffen, mit einem Plus von 17 Prozentpunkten. Weltweit wächst auch die Zahl der aktiven Nutzer:innen – innerhalb von drei Monaten sind es 20 Millionen mehr Facebook-User:innen geworden. Schon in Europa sieht es aber anders aus – seit Anfang 2020 stagniert hier die Anzahl der täglich aktiven Nutzer:innen, so Statista. In dem Statista Global Consumer Survey zeichnete sich für Deutschland sogar ein Abwärtstrend in der Nutzung von Facebooks Produkten ab.

Whatsapp und Facebook: Zahlen sind rückläufig

Anzeige
Anzeige

Statista hat in Deutschland Personen zwischen 18 und 64 Jahren befragt. In der Auswertung zeigte sich: Seit 2018 sinkt die Nutzung von Whatsapp und Facebook. Die Zahl der Personen, die auf Alternativen zu Whatsapp ausweichen, hält sich noch in Grenzen. 2018 nutzten 95 Prozent der Befragten den Messenger von Facebook, 2019 und 2020 waren es stabile 94 Prozent, 2021 aber sank der Wert auf 88 Prozent. Facebook, also das soziale Netzwerk, legt einen deutlicheren Sturzflug hin: 2018 nutzten 92 Prozent der Befragten Facebook regelmäßig, 2019 waren es nur noch 77 Prozent. Während der Anteil der Nutzer:innen 2020 noch einmal um einen Prozentpunkt stieg, sind es 2021 nur noch 71 Prozent. Laut Statista sind bei den Personen zwischen 18 und 29 Jahren sogar nur noch knapp die Hälfte aller Befragten regelmäßig auf Facebook unterwegs.

Diagramm mit den NUtzungszahlen für Instagram, Whatsapp und Facebook

Die Nutzung von Whatsapp und Facebook in Deutschland sinkt, nur Instagram legt noch zu – wenn auch langsamer. (Grafik: Statista)

Instagram einziges Facebook-Angebot, das wächst

Instagram ist das einzige Produkt des Unternehmens Facebook, das ein Wachstum an aktiven Nutzer:innen in Deutschland verzeichnen konnte – wenn auch langsamer als in den Vorjahren. 2018 nutzten 33 Prozent der befragten Personen das soziale Netzwerk, 2019 waren es 44 Prozent. Diesen Sprung von zehn Prozentpunkten machte die Anzahl der Nutzer:innen erneut 2020 auf 54 Prozent. 2021 aber gab es nur ein Wachstum von drei Prozentpunkten – 57 Prozent der Befragten nutzt Instagram regelmäßig.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige