Anzeige
Anzeige
News

Höchster Kurs seit Mai: Bitcoin scheitert nur knapp an 58.000 Dollar

Erstmals seit Mai notiert der Bitcoin oberhalb von 57.000 US-Dollar. Seit Beginn des Monats hat der BTC damit um über 30 Prozent angezogen. Der #Uptober setzt sich fort.

1 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
Bitcoin verbrennt immer mehr Energie. (Bild: Visual Generation / Shutterstock)

Mehr als 30 Prozent seit Anfang Oktober oder rund 44 Prozent in den vergangenen 20 Handelstagen – wie man es auch dreht und wendet, der Bitcoin zeigt sich bullish. Laut Coinmarketcap erreicht der Bitcoin am Montag einen (bisherigen) Tageshöchstwert von 57.741 Dollar. Damit demonstriert der wichtigste und von der Marktkapitalisierung wertvollste Coin, dass er sich nicht länger vom Störfeuer der chinesischen Regierung beeinträchtigen lassen will.

Wichtige Institutionen signalisieren Einlenken

Anzeige
Anzeige

Positiv dürften sich diesbezüglich auch die Aussagen der US-Notenbank und der US-Börsenaufsicht SEC auswirken. Die Chefs beider Behörden hatten deutlich gemacht, dass ein Verbot von Kryptowährungen nicht auf ihrer Agenda stünde. Zuletzt hatte die SEC mit dem Volt-Equity-ETF zumindest einen kryptonahen Indexfonds genehmigt, vier weitere Genehmigungen könnten noch im November erteilt werden. Das hatte schon in der vergangenen Woche für eine gelöste Stimmung gesorgt und den Kurs befeuert.

Auch der Internationale Währungsfonds IWF hatte jüngst ein Positionspapier vorgelegt, das zwar Regulierungen einfordert, den Kryptomarkt aber nicht zerstören will. Im Gegenteil erkennt der IWF die Vorteile der Kryptowährungen insbesondere für Entwicklungsländer ausdrücklich an.

Anzeige
Anzeige

Bitcoin: Herbst-Prognosen haben bis zu 100k vorhergesagt

Mit dem aktuellen Kursauftrieb zeigt sich der Bitcoin in einer Linie mit einer ganzen Reihe von Prognosen, die dem Kryptomarkt im Allgemeinen und dem Bitcoin im Besonderen einen einträglichen Herbst vorhergesagt hatten. Auf Twitter kursiert dazu der Hashtag #Uptober. Der soll sprachlich den Monat Oktober mit dem Aufwärtstrend (Up) koppeln. Verschiedene Experten hatten dem Bitcoin bis zum Jahresende einen Anstieg auf 100.000 Dollar zugetraut.

Anzeige
Anzeige

Für einen Kursanstieg spricht zudem der Anstieg der Bitcoin-Hash-Rate. Als der Bitcoin sein bisheriges Allzeithoch von 64.800 Dollar erreicht hatte, war auch die Hash-Rate am Maximum angelangt. Nun sehen wir erneut eine erhöhte Hash-Rate während eines starken Kursanstiegs seit der ersten Oktoberwoche. Ein neues Allzeithoch wird auch auf dieser Grundlage als realistisch eingeschätzt.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige