Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

1.000 neue Ladepunkte bis Ende 2023: Sixt baut für Elektroautos aus

Bis 2030 sollen bis zu 90 Prozent der Mietwagen von Sixt elektrisch fahren. 100.000 Elektroautos sollen bis 2028 von dem chinesischen Autobauer BYD kommen. Jetzt wird erst einmal die Ladeinfrastruktur ausgebaut.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Sixt hat schon E-Autos im Portfolio, jetzt sollen es mehr werden. (Foto: Cineberg/Shutterstock)

Im September 2022 hatte Europas zweitgrößte Autovermietung Sixt die Elektrifizierung seiner Flotte angekündigt. Bis Ende dieses Jahrzehnts sollen 70 bis 90 Prozent der Mietwagen elektrisch fahren.

Anzeige
Anzeige

Sixt: 100.000 E-Autos von BYD bis 2028

Aktuell sind nur rund 14 Prozent der insgesamt knapp 140.000 Sixt-Autos voll- oder teilelektrisch unterwegs. Das ändert sich bis 2028, wenn insgesamt 100.000 E-Autos von BYD auf den Straßen unterwegs sein sollen.

Parallel zur Elektroautoflotte soll auch die Ladeinfrastruktur kräftig ausgebaut werden. Hierzu will Sixt 50 Millionen Euro in die Hand nehmen, wie es im Herbst hieß.

Anzeige
Anzeige

Zwar unterhält Sixt schon Partnerschaften mit Betreibern von rund 300.000 Ladesäulen. Das eigene Angebot beläuft sich in ganz Europa aber auf gerade ein paar Hundert Ladesäulen.

Chargeone installiert 1.000 Ladepunkte für Sixt

Bis Ende 2023 sollen jetzt mehr als 1.000 Ladepunkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz dazukommen. Die Ladesäulen lässt sich Sixt von der Münchener Elektrofirma Chargeone installieren, wie beide Unternehmen mitteilen.

Anzeige
Anzeige

Sixt bekommt klassische Wallboxen und DC-Schnelllader. In den kommenden Jahren soll Chargeone auch Service, Wartung und Betrieb übernehmen.

Fahrzeuge nach der Rückgabe wieder aufladen

Die Ladesäulen sollen insbesondere dazu dienen, die Fahrzeuge der „wachsende elektrischen Mietwagenflotte von Sixt nach der Fahrzeugrückgabe direkt an der Station wieder aufzuladen“.

Anzeige
Anzeige

Chargeone, Tochter des Anfang des 20. Jahrhunderts gegründeten Traditionsunternehmens Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH, sieht den Sixt-Auftrag als wichtigen Schritt auf dem Weg zu einem der führenden deutschen Ladeinfrastrukturbetreiber. 2030 will das Unternehmen 150.000 installierte Ladepunkte betreiben.

Chargeone übernimmt Wartung und Betrieb

Robert Klug, Vorstand der Heinemann Group SE: „Durch die Partnerschaft mit uns, können sich Unternehmen weiter voll auf ihre Kernkompetenz konzentrieren“. Das Laden für Kund:innen und Mitarbeiter:innen – wie Installation, Wartung und Betrieb inklusive Stromeinkauf sowie -abrechnung – übernimmt der Anbieter.

Die 30 beeindruckendsten E‑Fahrzeuge der Welt Quelle: Alibaba

Auch bei der Sixt-Konkurrenz hat das Thema Elektromobilität in den vergangenen Monaten stark an Bedeutung gewonnen. Hertz etwa hatte zuletzt bis zu 340.000 Elektroautos bei Tesla, Polestar und General Motors bestellt. Bei Europcar soll im Laufe dieses Jahr ein Drittel der Flotte elektrifiziert sein.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige