Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Razr: Motorolas neues Foldable im Klapphandystil kostet 1.200 Euro

Motorola hat sein neues Razr-Foldable für den europäischen Markt vorgestellt. Das Razr (2022) orientiert sich an klassischen Klapphandys wie Samsungs Z Flip 4, bietet aber ein größeres Außendisplay.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
Das Motorola Razr 2022. (Bild: Motorola)

Zwei Jahre nach Vorstellung des letzten Razr Fold hat Motorola sein Foldable im Klapphandyformat umfangreich überarbeitet, in Teilen verbessert und mit Top-Hardware bestückt. Mit einem Preis von 1.200 Euro ist es nicht sonderlich günstig.

Anzeige
Anzeige

Motorola Razr: Neues Foldable mit Topausstattung

Motorola verfolgt mit der mittlerweile dritten Foldable-Generation die Strategie, sein klassisches Razr im Klappformat mit aktueller Ausstattung und faltbarem Innenbildschirm zu bestücken. Das innere flexible OLED-Display mit einer Diagonale von 6,7 Zoll und Full-HD-plus-Auflösung bietet eine Bildwiederholrate von 144 Hertz.

Im Unterschied zu Samsungs Galaxy Z Flip 4 (Test) soll die Falz in der Bildschirmmitte durch ein pfiffig konstruiertes Scharnier nicht wahrnehmbar sein.

Anzeige
Anzeige

Zudem ist das Außendisplay mit 2,7 Zoll weit größer als bei Samsungs Foldable. Auf dem zweiten Bildschirm sollen außerdem Apps ausgeführt werden können – beim Z Flip 4 sind darauf nur teilweise interaktive Widgets abgelegt.

Das Motorola Razr 2022. (Bild: Motorola)

Motorola verpasst dem neuen Razr bessere Kameras und schnellen Prozessor

Bei der Kamera hat Motorola auch nachgelegt: Die Dualkamera besteht aus einer Weitwinkelkamera mit 50-Megapixel-Sensor, f/1.9-Blende, 1/1,55-Zoll-Pixeln und optischer Bildstabilisierung (OIS) und einer Ultraweitwinkelkamera. Letztere besitzt einen Zwölf-Megapixel-Sensor mit f/2.2-Blende.

Anzeige
Anzeige

Beim Prozessor setzt der Hersteller bei seinem neuen Foldable auf Qualcomms aktuellen Topchip Snapdragon 8 Plus Gen 1, der im Sommer angekündigt wurde. Der gleiche Chip steckt auch in Samsungs Flip 4. Unterstützt wird der Chip von acht Gigabyte RAM und 256 Gigabyte Flashspeicher.

Motorola Razr 2022 – die Eckdaten auf einen Blick. (Bild: Motorola)

Der Akku des neuen Razr ist 3.500 Milliampererstunden groß und lässt sich mit bis zu 30 Watt aufladen. Samsungs Flip 4 hat einen größeren Akku mit 3.700 Milliamperestunden an Bord. Zur weiteren Ausstattung gehören Wi-Fi 6E und Bluetooth 5.2. Ferner ist das Foldable nach IP52 nur minimal gegen Wasser geschützt, während das Flip 4 ein IPx8-Rating besitzt und damit sogar einen Tauchgang überlebt.

Anzeige
Anzeige

Motorola Razr mit wenigen Android-Updates

Bei der Software setzt Motorola bei seinem neuen Razr noch auf Android 12 und verspricht nur zwei große Android-Updates und Sicherheitspatches für drei Jahre. Das ist zum einen weniger, als der Hersteller für sein erst im September angekündigtes Edge 30 Ultra anbietet. An die vier großen OS-Updates, die Samsung für viele seiner Geräte anbietet, kommt Motorola gar nicht heran.

Auf Nachfrage, warum der Hersteller bei dem teureren Razr einen kürzeren Updatezeitraum als beim Edge 30 Ultra anbietet, entgegnete man uns im Vorabbriefing, dass Foldable-Kund:innen weniger Wert darauf legen würden. Den techversierteren Kund:innen des Edge 30 Ultra seien längere Updates wichtiger.

Das Motorola Razr wird nur im Schwarzton Satin-Black verkauft und kostet 1.199 Euro. Damit ist es immerhin weit günstiger als sein Vorgänger, für den der Hersteller 1.600 Euro verlangte und der über eine Mittelklasse-Ausstattung verfügte.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige