Anzeige
Anzeige
Listicle
Artikel merken

Kontakttagebuch und mehr: Die besten kostenlosen Apps und Tools für den Lockdown

Wir stellen euch die besten kostenlosen Apps für den Corona-Winter vor. Egal ob Kontakttagebuch, Corona-App oder einfach nur Unterhaltung in Lockdown-Zeiten: Mit diesen Apps kommt ihr besser durch die nächste Welle und helft nebenbei auch noch bei der Bekämpfung von Covid-19.

6 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Cool bleiben: Mit den richtigen Apps wird der Lockdown etwas erträglicher. (Foto: Shutterstock)

Cool bleiben, so lautet in dieser Jahreszeit die Devise: Das liegt nicht nur daran, dass möglichst viele Aktivitäten aufgrund der niedrigeren Infektionsgefahr auch bei kalten Temperaturen nach draußen verlegt werden sollten. Es bedeutet auch, in chaotischen Zeiten die Ruhe zu bewahren.

Anzeige
Anzeige

Wir können heute auf viel mehr technische Hilfsmittel zurückgreifen, als es Menschen angesichts eines Krankheitsausbruch jemals konnten. Das hilft uns nicht nur bei der Behandlung von Covid-19 und der Entwicklung eines Impfstoffs. Technik beschert uns auch viele kleine praktische Helfer für den Alltag, um die Nerven zu bewahren, gesund zu bleiben und Unterhaltung zu finden, die auch während Corona unproblematisch ist. Wir haben euch die besten Apps zusammengestellt, mit denen ihr gut durch diese außergewöhnliche Zeit kommt.

Coronika: Kontakttagebuch leicht gemacht

In einem Beitrag für die Zeit warb Virologe Christian Drosten erst kürzlich dafür, dass alle Bürger*innen in diesem Winter ein Kontakttagebuch führen sollten. Dafür braucht man 2020 nicht mehr Zettel und Stift und auch kein aufwendig verziertes Büchlein mit Vorhängeschloss. Denn zum Glück gibt es mit Coronika bereits eine App, die dir hilft, eine Kontakttagebuch zu führen. Mit wenig Aufwand lässt sich so eine Menge tun, um Infektionsketten leichter nachzuverfolgen und zu durchbrechen – gerade mit Blick auf die Weihnachtsfeiertage eine zusätzliche Hilfe.

Anzeige
Anzeige
‎Coronika
Preis: Kostenlos

Kadoin: Ein Versprechen für die nahe Zukunft

Die Kontaktverfolgung von Infizierten ist für Gesundheitsämter mit enormem Aufwand verbunden und ab einer bestimmten Zahl an Neuinfektionen kaum noch zu gewährleisten. Forscher der Medizinischen Hochschule Hannover wollen hier in Kooperation mit Ubilabs aus Hamburg Abhilfe schaffen.

Anzeige
Anzeige

Wie unter anderem der WDR berichtet, soll dabei eine freiwillige Verknüpfung mit Google Maps für den entscheidenden Wissensvorsprung sorgen und die Gesundheitsämter massiv entlasten. Auch eine Verknüpfung von Kadoin mit der Corona-Warn-App erscheint im Rahmen des Möglichen. Somit würde die Warn-App über die lange geforderte Funktion eines Kontakttagebuchs verfügen. Wie Gernot Beutel von der MHH im ZDF erklärte, könnten die zunächst lokal gesammelten und gespeicherten Daten von den Usern freiwillig an das Gesundheitsamt übermittelt werden und so eine Benachrichtigung von Kontaktpersonen erheblich erleichtern.

Cluster Diary: Kontakte offline festhalten

Mit Cluster Diary gibt es im Apple-App-Store eine weitere interessante Kontakttagebuch-App zum Download – und das komplett kostenlos. Die App steht seit Kurzem außerdem auch im Google-Play-Store zur Verfügung. So kannst du ganz einfach die Übersicht darüber behalten, wen du in den letzten 14 Tagen getroffen hast. Alle Daten werden laut Anbieter nur offline auf deinem Smartphone gespeichert, was definitiv Bonuspunkte in Sachen Datenschutz gibt. Per Knopfdruck lassen sich bequem Berichte erstellen und du hast immer im Blick, mit wem du dich wie lange getroffen hast.

Anzeige
Anzeige
‎DAICY
Preis: Kostenlos
Daicy
Preis: Kostenlos

Wer doch ins Büro muss: 1.50 Office schafft Sicherheit!

Bei 1.50 Office handelt es sich um ein praktisches Tool für Unternehmen, die keine (oder nur eingeschränkte) Möglichkeiten haben, ihre Angestellten ins Homeoffice zu schicken. Wie der Name schon verrät, geht es dem Anbieter Basecom vor allem darum, dass auch im Büro der aktuell notwendige Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Das simple aber effiziente Tool sorgt für sichere sowie praktische Raumplanung und Dokumentation, um auch während der Corona-Pandemie weiterhin produktiv arbeiten zu können.

Mit Scriptable die Zahlen im Blick behalten

Der Sieben-Tage-Wert ist aktuell eine wichtige Kennzahl, anhand derer über Kontaktbeschränkungen und Lockerungen der Corona-Regeln entschieden wird. Doch wie sieht er aktuell in deiner Stadt aus? Um den Wert immer im Blick zu behalten, müssen sich iOS-User zunächst die App Scriptable herunterladen und dann mit wenig Aufwand ein Inzidenz-Wert-Widget bauen.

‎Scriptable
Preis: Kostenlos+

Hörbücher und E-Books gratis

Eskapismus ist in stressigen Zeiten ein willkommener Ausgleich. Im Kino ist aber schon lange nichts mehr los und auch bei den Streaming-Anbietern gehen langsam die Neuigkeiten aus. Wenn der nächste Blockbuster auf unbestimmte Zeit verschoben wird, muss man sich aber nicht ärgern. Wie wäre es mal mit etwas Kino für die Ohren? Die besten Hörbuch-Anbieter haben nicht nur Flatrate-Optionen für Audiobooks und Podcasts sowie die Möglichkeit zum Online- und Offline-Hören. Sie bieten auch alle einen kostenlosen Probemonat. Und wer weiß, vielleicht sieht die Welt danach ja schon wieder ganz anders aus.

Anzeige
Anzeige

Stretchly – Pause machen nicht vergessen

Im Homeoffice können die Tage schnell mal verschwimmen. Wer kein zusätzliches Arbeitszimmer hat, verbringt einen Großteil seines Tages jetzt in ein und demselben Raum und einige Möglichkeiten, in der Freizeit für den notwendigen Ausgleich zu sorgen, fallen auch weg. Da ist es umso wichtiger, in regelmäßigen Abständen eine Pause einzulegen, sich ausgiebig zu strecken und den Kopf frei zu bekommen. Wer das gerne mal vergisst, wird vom Open-Source-Tool Stretchly an regelmäßige Arbeitspausen erinnert.

Corona-App: Die offensichtliche Wahl

Über den Wirkungsgrad der Corona-App wird viel diskutiert. Die wichtigsten Fragen und Antworten wurden gestellt und beantwortet und auch wir haben euch bereits erklärt, was die App kann und wie sie funktioniert. Eins ist aber klar: Umso mehr Menschen sie benutzen, desto besser funktioniert sie auch! Nach einigen Startschwierigkeiten läuft die App mittlerweile auch wesentlich besser, wird regelmäßig mit wichtigen Updates versorgt und funktioniert auch auf F-Droid. Somit ist sie auch auf Huawei-Geräten verfügbar. Dank Kadoin könnte die Corona-App schon bald ebenfalls über ein Kontakttagebuch verfügen, welches die User freiwillig führen können.

„Darf ich das?“ – Corona-Regeln immer im Blick behalten

Welche Regeln gelten aktuell in meiner Region? Die Corona-Maßnahmen können zwischen den Bundesländern variieren und fallen teilweise sogar innerhalb der Bundesländer unterschiedlich aus. Dabei spielt unter anderem der Inzidenzwert (häufig auch Sieben-Tage-Wert genannt) eine entscheidende Rolle. Die App mit dem passenden Namen „Darf ich das?“ zeigt dir schnell und unkompliziert an, welche Corona-Maßnahmen bei dir aktuell gelten und was jetzt erlaubt ist und was nicht.

Anzeige
Anzeige
Darf ich das?
Preis: Kostenlos
‎Darf ich das?
Preis: Kostenlos

Among Us: Geselliger Spaß mit Mindestabstand

Among Us ist eine digitale Variante des beliebten Gesellschaftsspiels „Werwolf“. Vier bis zehn Spieler können hier gemeinsam online spielen, was das Game zu einer spaßigen Aktivität mit Freunden in Zeiten von Kontaktbeschränkungen macht. Kostenlos erhältlich ist Among us beispielsweise im Google Playstore oder in Apples Appstore.

Obwohl das Spiel eigentlich schon etwas älter ist, schlägt die Mörderjagd im Science-Fiction-Stil erst 2020 richtig Wellen. So brach die US-Demokratin Alexandria Ocasio-Cortez (kurz AOC) mit ihrem Twitch-Stream erst kürzlich Rekorde.

Among Us
Preis: Kostenlos
‎Among Us!
Preis: Kostenlos+

Seven – die 7- Minuten-Trainings-Challenge

Gerade in dieser Zeit wird sich Bewegung wohl bei vielen von uns nicht von alleine in den Alltag integrieren. Für die mentale und die körperliche Gesundheit ist ein Mindestmaß an körperlicher Betätigung aber extrem wichtig. Mit „Seven“ gibt es eine kostenlose App, die knackige Workouts in genau sieben Minuten verpackt – so viel Zeit muss sein. Wem das nicht reicht, der findet in unserer Übersicht 10 Apps und Dienste für Fitness zu Hause. Darunter befindet sich übrigens auch eine Lauf-App für alle, die sich auch von kalten Temperaturen nicht abschrecken lassen.

Anzeige
Anzeige

Informiert bleiben dank Podcast-App

Als Corona für uns alle noch „Neuland“ war, informierte Christian Drosten im NDR-Podcast „Corona Update“ regelmäßig über die aktuelle Lage und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse. Auch wenn Drosten seine Medienpräsenz mittlerweile merklich reduziert hat, bleibt das Coronavirus-Update von NDR-Info eine sehr gute Informationsquelle. Sachlich, detailliert und leicht verständlich gibt es hier einen Überblick über die neusten Entwicklungen.

Mit der NDR-Radio-App gibt es kostenlosen Zugriff auf sämtliche Podcasts des Norddeutschen Rundfunks sowie Livestreams aller Sender. Darunter befindet sich mit NDR-Info auch eine Radiostation, die dank Nachrichten im Viertelstundentakt rund um die Uhr umfassend über das Weltgeschehen informiert.

Es gibt aber noch zahlreiche weitere tolle Podcast-Apps,  welche wir für iOS und Android bereits für euch zusammengestellt haben.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
2 Kommentare
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Peter

Seit dem Beginn der Coronakrise liegt mein Smartphone fast nur noch abgeschaltet im Regal. Ich habe momentan keine Verwendung mehr dafür. Stattdessen läuft mein PC durchgehend.

Antworten
john doe

[An dieser Stelle stand ein Kommentar, der gegen unsere Community-Richtlinien verstößt. Wir haben ihn gelöscht.]

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige