re:publica

RSS-Feed abonnieren

Wer mit Weblogs zu tun hat, der kommt kaum an der re:publica vorbei. Seit 2007 ist die Veranstaltung DER Treffpunkt der Blogger-Szene und sozialer Medien. Das dreitägige Event bringt die digitale Gesellschaft an einem Ort zusammen und behandelt unterschiedlichste Themen von Politik über Kultur bis hin zu Entertainment und Technik.

Überblick der Entwicklung der re:publica

2007 fand die erste Ausgabe der re:publica statt, damals organisiert von Tanja Häusler, Johnny Häusler, Andreas Gebhard und Markus Beckedahl. Seit 2011 wird die Konferenz von der eigens gegründeten republica GmbH veranstaltet. Von anfangs 700 Besuchern hat sich das dreitägige Event mittlerweile auf etwa 8.000 Besucher und 350 Speaker aus den verschiedensten Branchen und mehr als 30 Ländern hochgearbeitet. Veranstaltungsort ist seit mehreren Jahren die Station Berlin, ein Teil des ursprünglichen Kopfbahnhofs der Berlin-Dresdener- Eisenbahn. Außerhalb von Berlin fanden 2016 in Dublin sowie 2017 in Thessaloniki zusätzliche Konferenzen statt, gefolgt von Accra, der Hauptstadt Ghanas, im Jahr 2018. Inzwischen ist die re:publica als Bildungsveranstaltung anerkannt worden, sodass Angestellte für ihren Aufenthalt Bildungsurlaub beantragen können.

Inhalte und Speaker der re:publica

Im Fokus stehen die Themen Netzpolitik, Digitalkultur sowie digitale Gesellschaft. Die Timeline der Konferenz mit ihren Keynotes und Workshops orientiert sich jährlich an einem speziellen Motto. Im Vorfeld findet jeweils ein „Call for Participation“ statt. Dabei liefert die Allgemeinheit Vorschläge zu Sessions, aus denen am Ende etwa ein Drittel der tatsächlichen Veranstaltungen erstellt wird. Neben Größen aus Wirtschaft, Medien und Politik können sich auch Blogger und Experten aus verschiedensten Themenbereichen für Workshops oder als Speaker empfehlen. Es stehen deshalb während der drei Tage, an denen die re:publica stattfindet, nicht nur bekannte Größen aus der Blogosphäre wie Sascha Lobo auf der Bühne. Vertreter von Mozilla sprechen dort ebenso wie Open-Source-Entwickler und Onlinemarketing- Experten. Vertreter der Medienbranche wie Ranga Yogeshwar und Dunja Hayali und polarisierende Persönlichkeiten wie Chelsea Manning runden das Aufgebot an Speakern ab. Ihr wollte mehr über die re:publica erfahren? 

Auf dieser Seite findet ihr topaktuelle News und detaillierte Reportagen zur re:publica.