News

Artikel merken

Fünf E-Trucks fast fertig: Nikola-Aktie nach Betrugsvorwürfen wieder im Aufwind

E-Truckbauer Nikola geht nach Betrugsvorwürfen in die Offensive. Im Wesentlichen sollen fünf Prototypen des E-Trucks Nikola Tre in den kommenden Wochen fertiggestellt sein.

2 Min. Lesezeit

Nikola Tre. (Foto: Nikola Corp)

Die vergangenen Wochen waren ein Auf und Ab für Nikola. Der Hersteller von Elektro- und Wasserstofffahrzeugen legte zunächst einen erfolgreichen Börsengang hin und vermeldete dann den Einstieg von GM. Danach musste sich Nikola aber gegen schwerwiegende Betrugsvorwürfe eines US-Investors wehren. Auf Firmengründer Trevor Milton, der das Unternehmen mittlerweile verlassen hat, kamen zudem Missbrauchsvorwürfe zu. Jetzt will Nikola offenbar wieder mit positiven Nachrichten Schlagzeilen machen.

5 Nikola Tre „im Wesentlichen“ bald fertig

In den kommenden Wochen, so heißt es in einer Mitteilung, sollen die ersten fünf Prototypen des elektrisch betriebenen Trucks Nikola Tre „im Wesentlichen“ fertiggestellt sein. Zusammengebaut werden die Fahrzeuge in Ulm. In Deutschland sollen dann auch die Tests der Tre – auch auf der Straße – erfolgen. Das Unternehmen bleibe zuversichtlich, dass es die Kapazitäten habe, um den Nikola Tre in größerem Umfang herstellen zu können. Erste Lieferungen an Kunden sollen im vierten Quartal 2021 erfolgen.

Nach den schweren Vorwürfen durch den allerdings auch als Shortseller auftretenden US-Investor Hindenburg Research, Nikola habe bewusst getäuscht, was die Fortschritte bei der Entwicklung angehe, will der Hersteller mit der Wasserstandsmeldung jetzt offenbar Vertrauen zurückgewinnen. Einer der Hauptvorwürfe hatte sich auf die Vorstellung des Tre bezogen, bei der Nikola es angeblich so aussehen lassen wollte, als sei der E-Truck schon fahrbereit – was er nicht war.

Aktie nach Wasserstandsmeldung im Aufwind

Zumindest die Börsianer scheinen nach der Nikola-Mitteilung aber erleichtert zu sein. Die Nikola-Aktie ist in den vergangenen Stunden seit der Veröffentlichung am Mittwochabend deutlich angestiegen. Zwischenzeitlich schoss das Papier um 27 Prozent nach oben. Auch am Freitag stehen die Zeichen auf Erholung. Derzeit pendelt die Nikola-Aktie knapp unter der Marke von 25 US-Dollar. Aber: Zu Beginn seiner Börsenkarriere im Juni waren die Anteile schon einmal bis zu 94 Dollar wert. Anfang September waren es immerhin noch rund 50 Dollar.

Mehr zum Thema:

Mehr zu diesem Thema

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder