Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

iOS 12: Diese iPads und iPhones bekommen das große Update

iOS 12. (Bild: Apple)

Apple hatte schon im Juni auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2018 bekannt gegeben, welche Geräte das Update auf iOS 12 erhalten werden. Besitzer älterer Geräte werden sich am 17. September freuen, wenn es in der finalen Version veröffentlicht wird.

Alle Jahre wieder geht das Zittern um Software-Updates in der Apple-Welt aufs Neue los. Zwar erhalten iPhones weit länger Updates als so ziemlich alle Android-Geräte, dennoch stellt sich besonders bei Besitzern älterer iOS-Geräte die Frage: „Ist meins noch dabei?“.

Update auf iOS 12: Keine Opfer zu vermelden

Schon im Zuge der WWDC-2018-Keynote im Juni hatte Apples Software-Chef Craig Federighi die Entwarnung gegeben: Alle iPhones und iPads, die mit iOS 11 kompatibel sind, werden auch das 2018er Update erhalten.  Als einer der Gründe für die Update-Fähigkeit älterer Hardware dürften die Leistungsverbesserungen des Systems gelten. Die Optimierungen sollen ein schnelleres Starten von Apps und eine unmittelbare Verfügbarkeit von System-Ressourcen sicherstellen – auch auf älteren Geräten.

Damit erhält sogar noch das iPhone 5s, das im September 2013 vorgestellt wurde, eine weitere neue iOS-Version. Damit ist Apple wohl der einzige Smartphone-Hersteller, der von sich behaupten kann, ein fünf Jahre altes Gerät noch mit neuer Software zu versorgen.

iOS 12 kommt auf alle Geräte, die schon iOS 11 erhalten haben. (Screenshot: t3n.de)
iOS 12 kommt auf alle Geräte, die schon iOS 11 erhalten haben. (Screenshot: t3n.de)

Diese iPhones erhalten iOS 12:

Folgende iPads sind dabei:

iOS 12: Kommen die neuen Funktionen auf alle kompatiblen Geräte?

iOS 12 bringt die Measure-App. (Screenshot: t3n.de)
iOS 12 bringt die Measure-App. (Screenshot: t3n.de)

Wenngleich Apple kein iOS-Gerät im Regen stehen lässt, ist noch nicht klar, ob auf älteren iPhones und iPads auch alle neuen Funktionen angeboten werden. Insbesondere die Augmented-Reality-Funktionen, die mit ARKit 2.0 in das OS Einzug halten, könnten das iPhone 5s und weitere Modelle arg strapazieren. Dieses nicht unwesentliche Detail steht noch aus.

Eine Übersicht der neuen iOS-12-Funktionen findet ihr in folgenden Artikeln:

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.