Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Pixel 6a: Erste Specs und Bilder zu Googles kommender Smartphone-Mittelklasse

Googles Pixel-6-Topmodelle bekommen womöglich bald einen Mittelklasse-Sidekick: Das Pixel 6a wird allem Anschein nach ein ähnliches Design aber ein kleineres Display erhalten.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
So soll das Pixel 6a aussehen. (Bild: Onleaks; 91mobile)

Nachdem Google mit seiner Pixel-6-Serie (Test) einen ausgezeichneten Neustart hingelegt hat, deutet sich an, dass der Hersteller seinem Mittelklasse-Smartphone ein ähnliches Design wie den im Oktober erschienen High-End-Modellen verpassen will. Renderbilder von Steve Hemmerstoffer, auch bekannt als Onleaks, zeigen das Pixel 6a von vielen Seiten. Auch erste Details zur Ausstattung sind schon durchgesickert.

Pixel 6a im Design des Pixel 6 – aber etwas kompakter

So soll das Pixel 6a aussehen. (Bild: Onleaks; 91mobile)

Anzeige
Anzeige

Hemmerstoffer, der in der Vergangenheit Renderbilder von vielen Smartphones schon Monate vor ihrer offiziellen Enthüllung zeigte, gilt als einer der zuverlässigsten Leaker. Die von ihm veröffentlichten Bilder basieren zumeist auf CAD-Skizzen. Bei Geräten wie dem Pixel 5 (Test) und dem Oneplus 9 Pro (Test) hatte der Leaker mit seinen Renderbildern ins Schwarze getroffen.

Seinen Informationen zufolge, die er auf 91Mobiles veröffentlichte, wird Google das Pixel 6a als Mittelklasse-Gerät mit einem 6,2-Zoll-OLED-Display unterhalb des Pixel 6 und 6 Pro positionieren. Der Bildschirm ist damit kleiner als der der High-End-Modelle, die mit 6,4- respektive 6,7-Zoll-Displays bestückt sind. Mit den Abmessungen von 152,2 x 71,8 x 8,7 Millimetern (inklusive Kameramodul 10,4 Millimeter) ist es auch kompakter als die beiden großen Geschwister – das Pixel 6 misst zum Vergleich 158,6 x 74,8 x 8,9 Millimeter.

Anzeige
Anzeige

(Bild: Onleaks; 91mobile)

Pixel 6a wohl mit „Tensor Lite“

Abseits der etwas geringeren Abmessungen deutet sich an, dass Google bei seinem Pixel 6a wie bei den Topmodellen auf einen In-Display-Fingerabdrucksensor setzt und wohl einen etwas abgespeckten Tensor-Chip verbaut. Laut 91Mobile werde Google beim 6a auch auf ein eigenes Tensor-SoC setzen, das jedoch etwas schwächer als das im Pixel 6 (Pro) verbaute ausfallen werde. Es soll in puncto Leistung etwas höher als Qualcomms Snapdragon 778G positioniert sein, heißt es.

Anzeige
Anzeige

Das Pixel 6a wird wie das Pixel 6 wohl eine Dual-Kamera an Bord haben. (Bild: Onleaks; 91Mobiles)

Weiter berichtet die Website, dass sechs bis acht Gigabyte LPDDR5-Arbeitsspeicher und 128 Gigabyte Flash-Speicher an Bord sein sollen. Bei der Kamera verbaue Google wohl den gleichen Isocell-GN1-Sensor von Samsung, der im Pixel 6 eingesetzt werde. Damit dürfte das Pixel 6a wohl ausgezeichnete Fotos schießen. Auf eine Kopfhörerbuchse verzichtet Google wohl beim Pixel 6a, während der Hersteller bei den Vorgängermodellen stets an Fans von kabelgebundenen Kopfhörer gedacht hatte.

Wann Google das Pixel 6a vorstellen wird, ist noch unklar. Hält der Hersteller an seinen bisherigen Release-Zyklen fest, könnte das Gerät erst gegen Mitte nächsten Jahres auf den Markt kommen. Das Pixel 4a (Test) erschien im August 2020, das Pixel 5a im August 2021. Letzteres hat es aufgrund des Halbleitermangels nicht nach Europa geschafft.

Anzeige
Anzeige

Preislich könnte das Pixel 6a im 350-Euro-Bereich angesiedelt sein.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige