Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Studie zeigt: NFT sind Neuland für die Deutschen

Non-fungible Token? Was das ist und was es kann, das ist vielen in Deutschland unklar. Welche Fragen sich diejenigen stellen, die zumindest schon einmal von NFT gehört haben, geht aus einer neuen Studie hervor.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige
NFT sind für viele Menschen in Deutschland noch unbekanntes Terrain.(Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com/ Andre M. Chang)

Für die einen sind NFT eine spannende Investmentmöglichkeit, andere sehen in erster Linie die Betrugsgefahr, die beim Kauf der digitalen Objekte besteht. Um so diskutieren zu können, muss man aber erst einmal wissen, was NFT eigentlich sind – und das ist Deutschland bei vielen Menschen noch nicht der Fall.

Bitkom-Studie: Schonmal von NFT gehört?

Anzeige
Anzeige

Rund 68 Prozent der Deutschen können mit dem Begriff NFT nichts anfangen. Das besagt eine neue Studie des Branchenverbands Bitkom. Bitkom Research hatte 1.003 Menschen über 16 Jahren befragt, die eine repräsentative Stichprobe der deutschen Bevölkerung darstellen.

Elf Prozent der Befragten hatten den Begriff NFT zumindest schon einmal gelesen oder gehört, wissen aber nicht so recht, was sich dahinter verbirgt. Sieben Prozent gaben an, eine grobe Vorstellung davon zu haben, was NFT sind, aber nur fünf Prozent der Studien-Teilnehmer:innen fühlten sich informiert genug, um den Begriff auch anderen zu erklären. Selbst in NFT investiert hatte aber noch keiner der Befragten.

Anzeige
Anzeige

NFT in Deutschland: Das Wissen fehlt

Mit denjenigen, die angegeben hatte, schon einmal von NFT gehört zu haben, ging die Studie dann noch weiter ins Detail.

Anzeige
Anzeige

Insgesamt 25 Prozent von ihnen gaben an, nicht zu verstehen, wie NFT funktionieren. 16 Prozent hätten grundsätzlich Interesse daran, NFT zu kaufen – doch es fehlt das Wissen, wie das eigentlich geht. Auch bei den steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen fehlt rund 20 Prozent der weiter Befragten der Durchblick. Diese Unklarheit schreckt sie davon ab, zu investieren.

Non-fungible Token: Hype oder Zukunftskonzept?

67 Prozent derjenigen, denen NFT nicht ganz fremd sind, schätzen, dass das Konzept erst in den Kinderschuhen steckt, und 49 Prozent vermuten, dass es sich lediglich um einen kurzfristigen Hype handelt. Doch wie könnte die Weiterentwicklung aussehen, wenn sich das Konzept hält?

Anzeige
Anzeige

20 Prozent gehen davon aus, dass die Non-fungible Token bald mehr im Alltag vertreten sind. Weil sie eine eindeutige Zuordnung digitaler Objekte ermöglichen, könnten sie beispielsweise als digitales Wartungsprotokoll für Geräte dienen oder als Einkommensnachweis genutzt werden.

17 Prozent der weiter Befragten gehen zudem davon aus, dass NFT als langfristige Wertanlage dienen können. 16 Prozent glauben, dass man durch den Erwerb von NFT seine Verbundenheit zu Künstler:innen oder Marken ausdrücken kann – ein Use-Case, der aktuell schon häufig auf dem NFT-Markt vertreten ist.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige