Anzeige
Anzeige
News

Elektrischer VW-Käfer-Klon: Ora Punk Cat aus China geht in Serienproduktion

Die Elektroautotochter Ora des chinesischen Autokonzerns Great Wall Motors macht Ernst. Die im Frühjahr 2021 vorgestellte VW-Käfer-Kopie geht als Ora Punk Cat in Serienproduktion. Wird Volkswagen dem etwas entgegensetzen?

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige

E-Käfer aus China: Ora Punk Cat. (Bild: MIIT/Ora, via Car News China)

Auf der Shanghai Auto Show im April 2021 hatte Ora, die auf Elektroautos spezialisierte Marke des chinesischen Autobauers Great Wall Motors in der Branche für hochgezogene Augenbrauen gesorgt. Denn das dort vorgestellte Konzept glich dem VW Käfer aus den 1950er-Jahren beinahe wie ein Ei dem anderen. Der neben der modernisierten Ausstattung auffälligste Unterschied: der Käfer-Klon aus China hat vier Türen. Jetzt geht das Fahrzeug als Ora Punk Cat mit fast unverändertem Design in Serie.

Käfer-Klon: E-Auto Ora Punk Cat wird gebaut

Anzeige
Anzeige

Wie Car News China berichtet, hat das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnik (MIIT) vor wenigen Tagen den Start der Produktion genehmigt. Damit kann Ora das Fahrzeug mit der Kugelform, den ovalen Rückleuchten, viel Chrom und sogar dem Käfer-eigenen Lenkrad bauen. Das Retro-Elektroauto soll eine Spitzenleistung von 200 Kilowatt haben und von 299 Pferdestärken (PS) angetrieben werden. Die integrierte LFP-Batterie (Lithium-Eisenphosphat) kommt laut Car News China vom chinesischen Akkuhersteller CATL. Über die Reichweite, die sie ermöglicht, ist noch nichts bekannt.

Schon Anfang März in Produktion gegangen und auf dem Weg in die ersten chinesischen Autohäuser ist der zweite Käfer-Verschnitt von Ora, der dem Original aber nicht ganz so frappierend ähnelt. Manch Beobachter:in erinnert er eher an eine Mischung aus Fiat 500 und Mini. Der Ora Ballet Cat zeigte sich im Herbst auf der IAA Mobility 2021. Dort gab Ora auch den Deutschlandstart für die kleinere Punk-Cat-Schwester bekannt. Die Auslieferung hierzulande soll laut Hersteller im ersten Halbjahr 2022 erfolgen.

Anzeige
Anzeige

In China geht das Ora Ballet Car ab 200.000 Yuan über den Ladentisch. Das entspricht rund 28.500 Euro. Das Fahrzeug kommt laut Netcom mit einem 126-Kilowatt-Motor (171 PS) und – je nach Ausführung der verbauten Lithium-Eisenphosphat-Batterie – rund 400 oder 500 Kilometer weit.

Anzeige
Anzeige

VW erwägte Klage wegen Käfer-Kopie

In Wolfsburg dürfte man wenig erfreut über Produktions- und Auslieferungsstart der chinesischen Käfer-Kopien sein. Im vergangenen Jahr hatte VW erklärt, dass der deutsche Autobauer eine Klage gegen Ora-Mutter Great Wall Motors prüfe. Wegen Design- und Patentrechtsverletzung seien rechtliche Schritte erwogen worden. Zum aktuellen Stand ist allerdings nichts bekannt. Ora hat derweil in Europa selbst Designschutz für sein Punk-Cat-Fahrzeug beantragt – und erhalten. Dass VW dagegen vorgegangen sei, ist nicht bekannt.

Ora Punk Cat Quelle: Bild: MIIT/Ora, via Car News China

Stattdessen arbeitet der Konzern aus Wolfsburg wohl eher weiter an einer eigenen E-Version des Käfers. Bisher existiert immerhin eine Rendering-Studie: der ID Beetle. VW-Chef Herbert Diess hatte zuletzt immerhin bestätigt, dass die Möglichkeit besteht, einen elektrifizierten VW Beetle auf den Markt zu bringen. Offiziell gibt es dazu aber keine konkrete Stellungnahme, wie es bei efahrer.com heißt.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige