News

Schnell updaten: macOS 11.3 behebt kritische Schwachstelle – und bringt viele Neuerungen

macOS Big Sur. (Bild: Apple)

Lesezeit: 3 Min.
Artikel merken

Apple hat macOS 11.3 für seine Macs veröffentlicht – und jeder Mac-Nutzer sollte das Update zügig einspielen, denn es behebt eine kritische Sicherheitslücke im Malware-Schutz, die bereits aktiv ausgenutzt werden soll.

Mit macOS 11.3 Big Sur wird eine sensible Sicherheitslücke geflickt, die es ermöglichen soll, aus der Ferne auf sensible Daten eines Anwenders zuzugreifen. Dafür müsse der User nur ein mit Malware präpariertes Dokument öffnen, das viele der in macOS eingebauten Schutzmechanismen, wie die Datei-Quarantäne und den Öffnungsdialog von Gatekeeper, umgehe, so der Sicherheitsforscher Patrick Wardle. Daher ist empfohlen, das Update rasch einzuspielen.

Abseits des wichtigen Sicherheitspatches liefert Apple allerhand neue Funktionen mit dem Update auf macOS 11.3.

macOS 11.3: Mehr Anpassungsoptionen für Safari

Apple zufolge habe der Safari-Browser mit macOS Big Sur sein größtes Update seit seiner Einführung erhalten, mit dem Update auf Version 11.3 will der Hersteller noch einmal nachlegen. Zu den neuen Safari-Funktionen gehöre unter anderem eine abermals erweiterte Anpassung der Startseite: Favoriten, Leseliste und Siri-Vorschläge sollen nun neu angeordnet werden können.

MacOS 11 Big Sur hat zahlreiche Neuerungen für den Safari-Browser geliefert – mit Version 11.3 legt der Hersteller dann noch einmal nach. (Screenshot: Apple/t3n)

Überdies ziehen neue Erweiterungstypen in den Browser ein, mit denen es Entwicklern ermöglicht wird, Erweiterungen für neue Tab-Seiten zu erstellen. Für Googles Chrome-Browser gibt es schon eine Fülle davon. Darüber hinaus können Entwickler die Spracherkennung direkt in ihre Websites per Web-Speech-API einbinden.

Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

macOS 11.3 mit Support für Airtag und neue Emoji

macOS 11.3 bringt wie das jüngst veröffentlichte Update auf iOS 14.5 Unterstützung für Apples neues Tracking-Gadget Airtags inklusive eines Updates für die „Wo ist?“-App.

Im „Verloren“-Modus erhaltet ihr eine Benachrichtigung, wenn ein Airtag gefunden werde. Zur Kontaktaufnahme mit dem Finder könne eine Telefonnummer angegeben werde, unter der ihr erreichbar seid.

Zudem bringt Apple viele neue Emoji auf macOS, die der Konzern mit iOS und iPadOS 14.5 für iPhones und iPads anbietet. Unter anderem gehören ein „Küssendes Pärchen“ und „Pärchen mit Herz“ sowie zahlreiche neue Emoji-Gesichter, Herz-Emojis und das Emoji „Frau mit Bart“ dazu, so Apple.

macOS Big Sur 11.3 mit Verbesserungen für iOS-Apps auf M1-Macs

Mit den neuen Macs und Macbooks mit M1-Chip werden iOS- und iPadOS-Apps nativ auf macOS unterstützt. Das Ganze ist bislang noch nicht vollkommen ausgereift. macOS-Version 11.3 ermöglicht es, iPadOS-Apps in größeren Fenstern anzuzeigen, sofern es die Bildschirmgröße erlaubt. Zudem können iPhone- und iPad-App-Fenster nun auch in ihrer Größe geändert werden.  

Ferner erhalten iOS- und iPad-Apps eine neue Systemeinstellung, die mehr Kontrolle über Tastaturbefehle als Alternativen zur Touch-Eingabe wie Tippen, Wischen oder Ziehen bieten soll. Auch für Mehrfingergesten sollen Keyboard-Alternativen per Trackpad und Option-Taste angeboten werden.

macOS Big Sur 11.3: Neue Funktionen in Erinnerungen, Apple Music und mehr

Weiter bringt macOS 11.3 neue Funktionen in die Erinnerungen-App: Künftig lassen sich Einträge nach Titel, Priorität, Fälligkeitsdatum oder Erstelldatum sortieren. Erinnerungen können zudem innerhalb von Listen manuell nach oben und unten verschoben werden – auch in intelligenten Listen. Für Papierfans zieht Unterstützung für das Ausdrucken von Erinnerungen ein, um To-do-Listen noch analog abhaken zu können.

Der Musik-Streamingdienst Apple Music erhält auf dem Desktop eine automatische Wiedergabefunktion. Damit könnt ihr eure Lieblingsmusik auf Dauerwiedergabe stellen. Zudem bringt Apple sogenannte „City Charts“ auf den Mac, mit denen beliebte Songs in Städten auf der ganzen Welt und Live-Special-Events angeboten werden.

Analog zu iOS 14.5 hält außerdem Unterstützung für Spielecontroller der nächsten Generation in macOS Einzug. Damit lassen sich Games mit dem neuesten Xbox- oder Sonys Dualsense-Controller spielen.

Das Update steht ab sofort für alle kompatiblen Macs und Macbooks zum Download bereit. Vor der Installation ist die Erstellung eines Backups ratsam.

Artikel aktualisiert am 27. April 2021: Release und weitere Informationen zum Update.

Das könnte dich auch interessieren

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Digitales High Five
Holger Schellkopf (Chefredakteur t3n)

Anleitung zur Deaktivierung

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder