Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

Falsche Nachricht bei Instagram verschickt? Das kannst du tun

Kaum hast du auf Senden gedrückt, würdest du die bei Instagram verschickte Nachricht doch gern nochmal bearbeiten? Mit neuen Funktionen wird nicht nur das möglich – die Plattform baut die Möglichkeiten mit dem Messenger weiter aus.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

Austausch via Instagram: Die Chatfunktion ermöglicht 1-on-1-Kommunikation oder Gruppenchats. (Bild: DenPhotos / Shutterstock)

Die Nachricht ist versendet, eine Bearbeitung nicht mehr möglich: Bisher war das bei den Direct Messages bei Instagram der Fall. Nun soll sich das ändern, wie Instagram am 4. März 2024 bekannt gegeben hat. Besonders die Funktion zum Bearbeiten von Nachrichten könnte Nutzer:innen freuen.

Anzeige
Anzeige

Nachrichten können nach dem Senden bearbeitet werden

Sie werden bis zu 15 Minuten nach dem Senden einer Direct Message auf der Plattform die Möglichkeit zu Änderungen am Text haben. Dafür muss nur die Nachricht gedrückt gehalten werden: In dem aufploppenden Menü wird dann die Option „Bearbeiten“ angezeigt werden.

Außerdem können Chats angepinnt werden. Bis zu drei Einzel- oder Gruppenkonversationen können dauerhaft an den oberen Plätzen unter den Nachrichten fixiert werden. Dafür muss in der Nachrichtenübersicht bei dem betreffenden Chat nach links gewischt oder der Chat lange gehalten werden. Anschließend wird die Option „Fixieren“ angezeigt – das Ganze kann auch jederzeit wieder rückgängig gemacht werden.

Anzeige
Anzeige

Beide Funktionen könnten Whatsapp-Nutzer:innen bekannt vorkommen: Bei dem Messenger wurde beides, das Bearbeiten von Nachrichten und das Fixieren von Chats, im vergangenen Jahr eingeführt. Auch weitere Funktionen, die zu den Nachrichten bei Instagram dazukommen, gibt es bei dem Meta-Dienst schon. Er hat auch Chatsperren eingeführt – die gibt es bei Instagram allerdings noch nicht.

Lesebestätigung kann individuell pro Chat eingestellt werden

Bei Instagram kann allerdings künftig auch eingestellt werden, ob User:innen sehen sollen, dass Nachrichten gelesen wurden. Entweder kann für alle Chats das Senden der Lesebestätigung einheitlich vorgegeben werden oder es kann auch individuell für jeden Chat festgelegt werden.

Anzeige
Anzeige
Willy Wonka Aufreger: So nutzen ihn Gamer Quelle: (Bild: Popel Arseniy / Shutterstock)

Als weitere Funktion kündigt Instagram außerdem das Speichern der eigenen Lieblingssticker in den Nachrichten an. Zudem können für unterschiedliche Chats verschiedene Designs festgelegt werden.

Wann genau die neuen Funktionen für alle zugänglich sein werden, hat Instagram allerdings noch nicht bekannt gegeben.

Anzeige
Anzeige

Mehr Personalisierung bei den Direct Messages

Für private Nutzer:innen sollen die Funktionen mehr Personalisierung in den Nachrichten bringen, was sich positiv auf die Nutzung wirken soll. Für Unternehmen kann das Einstellen individueller „Gelesen“-Anzeigen Druck beim Antworten mindern, die weiteren Funktionen können im Alltag praktisch sein.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige