Anzeige
Anzeige
News
Artikel merken

NFT als Türöffner: Visa-Krypto-Chef sieht Wallets auf dem Weg zu Super-Apps

NFT und Meme-Token wie Dogecoin oder Shiba Inu locken gerade ganz neue Schichten von Anleger:innen in den Kryptomarkt. Dem Krypto-Chef von Visa zufolge könnten Wallets künftig zu Super-Apps für Kunst und Musik werden.

2 Min. Lesezeit
Anzeige
Anzeige

NFT sorgen für Boom im Kryptosektor. (Foto: mundissima/Shutterstock)

Visa ist schon länger im Kryptosektor aktiv – mit Erfolg. Anfang Februar, noch vor Mastercard, hatte der Kreditkartenanbieter angekündigt, zukünftig Kryptowährungen zu unterstützen. Mit Krypto-Assets verknüpfte Debitkarten des Konzerns haben im ersten Halbjahr 2021 einen Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar erwirtschaftet. Und: Im August betrat Visa mit dem Kauf eines Cryptopunk zum Preis von 150.000 Dollar das Parkett des Handels mit Non-Fungible-Token (NFT). Diese NFT, so Visas Krypto-Chef Cuy Sheffield, hätten ganz neue Schichten von Anleger:innen in den Kryptomarkt gelockt.

NFT brachte Kryptosektor in den Mainstream

Anzeige
Anzeige

Diese „Mainstream“-Verbraucher:innen haben, davon zeigte sich Sheffield überzeugt, den Kryptosektor wegen NFT betreten. Dabei handele es sich um Menschen, die sich für Kunst, Musik oder Kultur im Allgemeinen interessierten. Diese hätten begonnen, Krypto-Wallets zu nutzen, um entweder eigene NFT zu minten oder andere Ersteller zu unterstützen. Früher, so der Krypto-Chef von Visa auf dem Singapore Fintech Festival, sei man als Krypto-Investor:in eher schief angesehen worden.

Jetzt werde Krypto cool und habe einen kulturellen Anstrich bekommen, so Sheffield laut CNBC. Mit den neuen Nutzer:innen ändere sich auch die Funktion von Wallets. Statt einem sicheren Ort, um digitale Assets zu speichern, könnten Wallets künftig dazu dienen, um neue Musik zu entdecken. Sheffield sieht Krypto-Wallets daher auf dem Weg zu einer Art Super-App, die das Leben von Verbraucher:innen künftig beeinflussen könne. Konkrete Details dazu, wie er sich das genau vorstellt, nannte Sheffield aber nicht.

Anzeige
Anzeige

Meme-Token sorgen für Kryptoboom

Neben NFT haben auch die sogenannten Meme-Token, konkret Dogecoin und Shiba Inu, nach Ansicht von Experten für eine Zulauf auf den Kryptomarkt gesorgt. In Singapur etwa sei eine riesige Nachfrage nach diesen Token zu verzeichnen gewesen, wie Yusho Liu, Mitgründer der lokalen Kryptobörse Coinhako, erklärte. Trotz einer ziemlich großen Zahl von Anfragen habe Coinhako aber nicht vor, Shiba Inu zu listen. Shiba Inu, das erst kürzlich ein neues Allzeithoch erreichte und in die Top-Ten der Kryptowährungen vorstieß, wartet aktuell auch noch auf ein Listing bei Kraken und der bei jungen Trader:innen beliebten Plattform Robinhood.

Anzeige
Anzeige
Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Schreib den ersten Kommentar!
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Anzeige
Anzeige