News

Galaxy S10 und Note 10: Samsung verteilt Update auf Android 10

Samsung Galaxy S10 Plus mit Galaxy Buds. (Foto: t3n)

Samsung hat die Entwicklung von Android 10 für seine Galaxy-S10-Familie fertiggestellt und begonnen, das Update in Deutschland zu verteilen. Nicht nur auf dem Galaxy S10, sondern auch auf dem Note 10 kommt es allmählich an.

Erst im Oktober hatte Samsung die öffentliche Betaphase für das große Update auf One UI 2 basierend auf Android 10 gestartet. Nach einem Schnelldurchlauf durch sieben Beta-Versionen ist die Software für die Galaxy-S10-Familie bestehend aus Galaxy S10, S10 Plus (Test), S10 5G und Galaxy S10e (Test) fertig und wird an erste Nutzer verteilt. Seit dem 13. Dezember steht es auch für das Note 10 bereit.

Samsung Galaxy S10 und Note 10: One UI 2 mit Android 10 ist fertig

Wie Samsung seinen Testern Ende November über seine Beta-Software per Samsung-Members-App mitteilte, hat der Hersteller das Beta-Programm für die neue One-UI-Version abgeschlossen. Man bedanke sich für die „positive und aktive Teilnahme“. Weiter bestätigt der Konzern, dass es nach dem Abschluss keine weitere Beta-Version mehr geben werde, auch eingehendes Beta-Feedback werde nicht mehr beantwortet. Stattdessen kümmert Samsung sich darum das Update auf erste Geräte zu verteilen – an alle Nutzer.

Galaxy S10 (Plus): Samsung hat die Betaphase für das Update auf Android 10 abgeschlossen. (Foto: t3n)

Galaxy S10 (Plus): Samsung hat die Betaphase für das Update auf Android 10 abgeschlossen. (Foto: t3n)

Damit ist der Hersteller mit dem Update auf Android 10 schneller als im letzten Jahr mit dem Android-9-Update, das erst gegen Ende Dezember in Schüben für die Galaxy-S9-Modelle (Test) verteilt wurde. Ob neben freien Geräten auch Versionen von Netzbetreibern das Update erhalten, ist noch unklar. In der Regel werden sie aber erst später versorgt. Nachdem seit Anfang Dezember die Beta-Tester mit dem Update beglückt werden, steht die frische Software seit dem 13. Dezember nicht nur für die breite Masse der Galaxy-S10-Besitzer zur Verfügung, auch das Note 10 erhält das Update.

Die Samsung Galaxy S10-Familie in Bildern
Familienfoto: Samsung Galaxy S10, S10 Plus und S10e. (Foto: t3n)

1 von 17

One UI 2: Was bringt Android 10 auf Samsung Galaxy S10 und weitere Modelle?

Neben den Neuerungen, die Google mit Android 10 liefert, hat Samsung seiner eigenen Nutzeroberfläche One UI 2 auch ein paar neue Features parat. So soll es etwa durch eine intuitive und verbesserte Benutzeroberfläche möglich sein, tägliche Smartphone-Routinen einfacher anzupassen.

Android 10 Update für Samsung-Smartphones: One UI 2 Beta bringt intelligenten Darmode auch auf den Sperrbildschirm. (Bild: Samsung)

Android-10-Update für Samsung-Smartphones: One-UI-2-Beta bringt intelligenten Dark Mode auch auf den Sperrbildschirm. (Bild: Samsung)

Der neue Dark Mode funktioniert dann auch auf dem Sperrbildschirm und passt automatisch die Farbe und das Format der Uhr sowie der Benachrichtigungen an. Weiter soll dunkle Schrift bei hellen Hintergründen angewendet werden, bei dunkleren Hintergründen kommt laut Samsung eine helle Schrift zum Einsatz, sodass Texte und Symbole besser ablesbar sein sollen.

Darüber hinaus zieht die Digital-Wellbeing-Funktion ein, die Google mit Android 10 für jedes Gerät zum Pflicht-Feature gemacht hat. Mit der Funktion bekommt ihr unter anderem mehr Einblicke in eure Smartphone-Nutzung und könnt etwa sehen, wie viel Zeit ihr in welcher App verbracht habt. Weitere neue Features haben wir in einem älteren Artikel zur One UI 2 zusammengefasst.

Samsung One UI 2: Pop-up-Fenster werden kleiner. (Bild: Samsung)

1 von 6

Nachdem Samsung seine Galaxy-S10- und Note-10-Familie mit dem Update versorgt, dürften als nächstes die 2018er Top-Geräte Galaxy S9 (Plus) und Note 9 (Test) an der Reihe sein. Eine offizielle Roadmap für Samsung-Geräte findet ihr in unserer Update-Übersicht.

Mehr zum Thema: 

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Ein Kommentar
Thomas
Thomas

One UI ist immer noch unbrauchbar im Vergleich zum Nova Launcher. Wieso kupfern die großen Firmen nicht von den guten Apps etwas ab oder lizensieren sie? Ohne scrollbares Dock und doppelt belegbare Icons via Wischen ist mir ein Launcher einfach nicht mehr vorstellbar.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung