Microsoft Build

RSS-Feed abonnieren

Die jährlich stattfindende Microsoft Build ist eine Konferenz, die sich in erster Linie an Web- und Softwareentwickler richtet. Die Konferenz konzentriert sich auf Produkte und Software von Microsoft, die für die Software- und Webentwicklung verwendet werden. Das erste Mal wurde die Konferenz im Jahr 2011 in Anaheim, Kalifornien, abgehalten. Häufig wird die stilisierte Schreibweise //build/ für die Veranstaltung verwendet. Unter den Vortragenden sind häufig Angestellte von Microsoft selbst, die neue Projekte vorstellen. 

Windows, Visual Studio und Freebies

Im Jahr 2011 standen die Betriebssysteme Windows 8 und Windows Server 2012 sowie die integrierte Entwicklungsumgebung Visual Studio 2012 im Fokus. 2012 wurde die Veranstaltung auf den Microsoft Campus in Redmond, Washington, verlegt. Noch immer stand Windows 8 im Fokus. Auch das Windows Phone 8 und der Cloud-Service Azure wurde vorgestellt. Für die Microsoft Build 2013 ging es zurück nach Kalifornien, genauer gesagt nach San Francisco. Da Windows 8 noch immer das aktuelle Betriebssystem von Microsoft war, war es erneut Hauptthema. 2013 erhielten alle Teilnehmer ein Surface-Pro-Tablet sowie ein Jahresabonnement von Adobe Cloud Creative und 100 Gigabyte Cloudspeicher auf Microsofts Skydrive. In den folgenden Jahren wurde die Konferenz weiterhin in San Francisco abgehalten. Im Zentrum der Veranstaltungen standen Windows 10, verschiedene Versionen von Visual Studio, .NET, .NET Core und weitere Entwicklersoftware. 2017 wurde die Microsoft Build nach Seattle, Washington verlegt und 2018 wurde der Preis für die Teilnahme von 300 US-Dollar auf 2.495 Dollar angehoben.

Vernetzung und Auflösung von Grenzen

Vernetzung wird ein immer zentraleres Thema der Microsoft Build. Dabei werden nicht nur Software und Geräte verknüpft, sondern ganze Firmen. Microsoft hat deshalb eine Zusammenarbeit mit Amazon angekündigt. Denn die Microsoft-eigene Software Cortana soll durch die Zusammenarbeit über Alexa oder Amazon Echo erreichbar sein. Außerdem werden Smartphones via App zunehmen mit Windows-Betriebssystemen synchronisiert. Darunter befinden sich sowohl Android-Geräte als auch iPhones. Die Grenzen zwischen den Geräten sollen verschwinden und so ein flüssiges Arbeiten ermöglicht werden.

Auf dieser Seite findest du immer alle aktuellen Neuigkeiten zum Thema Microsoft Build.