Periscope

RSS-Feed abonnieren

Seit 2015 gibt es die von Twitter herausgegebene Applikation Periscope zur Videoübertragung in Echtzeit, also zum Streaming. Anfangs gab es die App zunächst nur für iOS, später auch für Android. Entwickelt wurde die App ursprünglich von Kayvon Beykpour und Joe Bernstein.

Was ist das und wozu nutzt man es?

Vorerst konnte man sich bei Periscope nur mit einem Twitter-Account anmelden, später dann auch mit einer Telefonnummer. Die App weist klassische Charakteristika eines sozialen Netzwerks auf. So lassen sich die hochgeladenen Echtzeitvideos nicht nur bis zu 24 Stunden nach Veröffentlichung anschauen, sondern auch liken und kommentieren. Man kann bestimmten Personen folgen und wird benachrichtigt, sobald diese live auf Sendung gehen. Zudem besteht die Möglichkeit, Livestreams auf dem Smartphone zu speichern. Durch das Konzept der Liveübertragung ergibt sich allerdings für öffentliche Veranstaltungen wie Konzerte oder Sportveranstaltungen eine Urheberrechtsproblematik. In den USA wurden zudem bereits Verbrechen live übertragen. Periscope konkurriert mit Meerkat, Ustream, Younow, Twitch, Stringwire und weiteren Apps, die ähnliche Funktionen bieten, bei denen der Content allerdings nicht nach Ablauf von 24 Stunden automatisch gelöscht wird. Bei Meerkat beispielsweise verschwinden die Streams direkt nach der Erstausstrahlung.

Vielfältige Einsatzszenarien für Unternehmen

Doch nicht nur für den Privatgebrauch ist Periscope sehr wertvoll – auch Unternehmen können sie für die Marken- und Unternehmenskommunikation einsetzen. So kann die App für vielerlei Marketingzwecke genutzt werden: Ob Presse-Event, How-tos, Produktveröffentlichungen oder Hinter-den-Kulissen-Aufnahmen – Unternehmen, die auf eine gute Vernetzung und enge Bindung zu Kunden setzen, sollten über mögliche Anwendungsszenarien nachdenken. So ist es möglich, Kunden, Partnern und Influencern weltweit zeitgleich dieselben Informationen und Ereignisse liefern, über Periscope kann sogar direkt mit dem Unternehmen kommuniziert werden. Ein Vorteil ist der geringe Zeitaufwand, den die Produktion eines Livestream mit sich bringt, sowie der Fakt, dass die App kostenlos ist. Die Videos, die gespeichert werden können, können somit auch zu späteren Online-Marketingzwecken weiterverwendet werden.

Auf dieser Seite findet ihr immer die aktuellsten News, Trends und Entwicklungen im Bereich Streaming und zu Periscope.

Verwandte Themen
Streaming